Stipendiaten stellen sich vor

11.07.07 Pressestelle TF, Online-Redaktion

Schloss Wiepersdorf.

Foto: © Pressestelle TF
Zwei Stipendiaten des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf präsentieren sich und ihre Arbeiten am 15. Juli 2007 ab 11. 30 Uhr. Dort spricht Anke Mila Menck im Rahmen einer Matinee über ihre Arbeit mit Anne Frechen, Direktorin Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
Anke Mila Menck wurde 1973 geboren und studierte an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken.

Ab 15 Uhr liest eine weitere Stipendiatin, Anja Frisch, liest aus ihrem Erzählungsband "Schneehase". Was tun, wenn der Onkel auf einmal eine Frau ehelichen will, die allzu sehr dem Klischee der heiratswilligen Frau aus Osteuropa entspricht? Was tun, wenn der Vater seiner Tochter und seiner Frau "ihr seid doch meine einzigen Frauen" entgegenruft, und die Tochter dennoch eine Meisterschaft darin entwickelt hat, Vaters ständig wechselnde Geliebte auf Anhieb zu erkennen? Mit nüchternem Blick und einer ungemein eindringlichen Sprache balanciert Anja Frisch zwischen der ernüchternden Realität und den kleinen, kostbaren Nischen des Glücks.

"Ihre Erzählungen sind zwar atmosphärisch dicht, aber zum Luftholen und Sackenlassen bleibt immer Zeit. Die Autorin erzählt erfrischend nüchtern und mit liebevoller Ironie vom Leben großer und kleiner Leute, von Familie und Freunden, von großen Krisen und dem kleinen Glück. Da geht der Daumen hoch." Nordsee-Zeitung

"Diese Geschichten entführen Sie mitten in eine Kriegszone: die Familie. Anja Frisch zaubert mit schlichten Sätzen ganz große Gefühle herbei." cosmopolitan.de

Anja Frisch geb. 1976, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie erhielt mehrere Stipendien und war Teilnehmerin am Klagenfurter Literaturkurs 2002. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften. "Schneehase" ist ihre erste Buchveröffentlichung.

Die Moderation der Lesung übernimmt Dr. Stephan Porombka geb. 1967. Studium der Germanistik, Politologie und Theaterwissenschaft an der FU Berlin, Dissertation Hypertext. Zur Kritik eines digitalen Mythos, Autor und Herausgeber mehrerer Sachbücher zu kulturhistorischen Themen, seit 2003 Juniorprofessor für Kulturjournalismus und Literaturwissenschaft an der Universität Hildesheim

Shuttle vom Bahnhof Jüterbog nach Wiepersdorf und zurück auf Anfrage/Anmeldung bis donnerstags mittags

Ankündigung: Am Sonntag, 26. August, findet im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf das große Sommerfest statt. Interessierte Gäste sind Sie schon jetzt sehr herzlich eingeladen.