Aktenpaten geehrt

Engagement für bewahrenswertes Kulturgut wurde gewürdigt - Aktion des Kreisarchivs Teltow-Fläming
Datum: 20.12.2012
Aktenpaten | Foto: Landkreis TF Die Aktenpaten des Jahrgangs 2011 wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt.

Aktenpaten des Jahrgangs 2011 wurden am 20. Dezember 2012 im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Urkunden ausgezeichnet. Sie wurden von Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming, und Dezernent Dieter Albrecht übergeben. Damit wurde besonderes Engagement für die Erhaltung wertvollen Kulturgutes gewürdigt.

Aktion des Kreisarchivs Teltow-Fläming

Die Aktion "Aktenpaten" war vom Kreisarchiv Teltow-Fläming ins Leben gerufen worden, um mit Hilfe von Sponsoren und privaten Geldgebern wertvolles schriftliches Kulturgut restaurieren und so für nachfolgende Generationen erhalten zu können.

Das ist um so wichtiger, da Archivgut im Gegensatz zu Büchern einmalig und damit bei Verlust unersetzbar ist. Im Kreisarchiv Teltow-Fläming, dem „Gedächtnis“ der Region, lagern rund fünf Kilometer Akten und Bücher. Dazu zählen beispielsweise das Gutsarchiv der Familie von Rochow oder ca. 1300 Verwaltungsakten der Stadt Trebbin ab 1712.

Kreative Ideen sind gefragt

Die momentane Haushaltsituation des Landkreises Teltow-Fläming macht selbst eine Planung von restauratorischen Maßnahmen unmöglich. Deshalb sind kreative Ideen gefragt. Angelehnt an das von vielen Bibliotheken unterschiedlich praktizierte Buchpatenprojekt – die einen restaurieren ihre historisch wertvollen Bücher, andere nutzen die Spenden, um neue Medien anzuschaffen, startete das Kreisarchiv 2011 den Versuch, über Aktenpatenschaften die dringend notwendigen Erhaltungsmaßnahmen durchführen zu lassen.

Auch Firmen engagieren sich

Mit Erfolg, denn erste Aktenpaten wurden gefunden. Nachdem es sich zunächst vor allem um einzelne Damen und Herren handelte, konnten jetzt auch Institutionen und Firmen für die Aktion gewonnen werden. Sie übernahmen Patenschaften im Wert von mehreren tausend Euro über Verwaltungsakten, Urkunden oder Amtsbücher.

Alte Akte | Foto: Landkreis TF Eine alte Akte - nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine einzigartige Quelle für die historische Forschung.

Quellen für historische Forschung

Archivische Quellen sind keine abstrakten Informationen, die in beliebiger Weise festgehalten werden, sondern konkrete Zeugnisse in Form von z. B. Urkunden, Briefen, Akten, Amtsbüchern usw. Diese Unterlagen geben authentische Auskünfte über Geschehnisse in der Vergangenheit, sie dienen somit als Quellen für die historische Forschung. Als solche besitzen sie dauerhaften Wert und müssen unbegrenzt aufbewahrt werden.

Die Möglichkeit, dringend notwendigen Erhaltungsmaßnahmen von Akten und Dokumenten öffentlicher Archive über den Weg von Patenschaften vorzunehmen zu lassen, greifen erst jetzt einige andere Archive auf.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Karin Grzegorzewski
Position
Archivarin
Structure
Zentrale Dienste
Room
B8.0.12
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1157
Telefax
(03371) 608-9100
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12 Uhr
(Kreisarchiv nur Mo., Di., Do.)