Zweites Denkmalforum

Gelegenheit zum Dialog am 3. März 2013 - Termin für Eigentümer, Denkmalschützer, Firmen, Architekten... und alle Interessenten
Datum: 13.02.2013
In der Luckenwalder Bibliothek findet am 3. März das zweite Denkmalschutzforum des Landkreises statt. | Foto: Landkreis TF

Zum zweiten "Denkmalforum" lädt die untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Teltow-Fläming am 3. März 2013 ein. Dieses Mal ist die Veranstaltung in der Bibliothek im Bahnhof Luckenwalde zu Gast.

Wer sich für das Schicksal der historischen Zeugnisse, Wohnhäuser, Fabriken, Gärten oder Militärbauten unserer Region interessiert, der hat hier die Gelegenheit, sich über die verschiedenen Themen auszutauschen. Natürlich sind auch diejenigen willkommen, die sich über kommende oder abgeschlossene Vorhaben informieren möchten oder sich vielleicht manchmal über die Entscheidungen der Behörde wundern.

Plattform für Gespräche

Die Denkmalschutzbehörde will mit ihrem zweiten Forum eine Plattform bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen, Standpunkte kennenzulernen und öffentliches Bewusstsein zu wecken. Gerade die Arbeit der Denkmalschutzbehörde wird häufig sehr emotional und auch nicht immer sachlich diskutiert.

Einerseits sind die Erwartungen an die Behörde groß. Dann wird schnell die Kritik laut, sie hätte den Verfall, den Abriss oder die Verschandelung des einen oder anderen Denkmals verhindern müssen. Den anderen ist sie wieder zu streng, da heißt es, sie verhindere wichtige Investitionen, erteile unerhörte Auflagen und sei verantwortlich, wenn die Baukosten aus dem Ruder liefen.

Gelegenheit zum Dialog

Die Denkmalschutzbehörde möchte diese Kritik nicht scheuen und der Öffentlichkeit mit dem Denkmalforum die Gelegenheit zu einem Dialog geben. In kurzen Vorträgen werden verschiedene Vorhaben von Architekten, Eigentümern, Archäologen, Restauratoren, Vereinsmitgliedern und weiteren Fachleuten geschildert. Zwischen den Vorträgen gibt es viel Raum für Fragen und Diskussionen.

Vielfältige Aufgaben und Partner

Die Aufgaben im Denkmalschutz sind vielfältig: Denkmale werden umgenutzt, umgebaut, erweitert, untersucht, erforscht, erhalten, komplett oder schrittweise saniert, (provisorisch) gesichert und - manchmal abgerissen.

Auch die Partner sind sehr verschieden. Mal sind es Gemeinden, mal private Denkmaleigentümer oder ehrenamtlich tätige Vereine. Architekten, Städtebauer, Archäologen oder Restauratoren und vor allem regionale Handwerker wirken ebenfalls gemeinsam an der Erhaltung der Denkmale mit.

Forum für Eigentümer

Sie alle sind zum Denkmalforum herzlich willkommen. Es will darüber hinaus auch den Eigentümern von denkmalgeschützten Gebäuden die Möglichkeit bieten, sich über gemeinsame Probleme oder Lösungen auszutauschen und vielleicht sogar zu vernetzen.

Es gibt bis heute keine Organisation, keinen Verein, keine Lobby und folglich auch kein Forum für Denkmaleigentümer. Dabei sind sie es, die die gesetzlichen Forderungen nach dem Erhalt der historischen Zeugnisse fast vollständig aus ihren privaten Mitteln finanzieren.

Programm des Denkmalforums am 3. März 2013

10.15 Uhr: Begrüßung
Horst Bührendt, Dezernent des Landkreises Teltow-Fläming

10.30 Uhr: Luckenwalde, STALAG-Gelände
Archäologie vor dem Abbruch. Die Dokumentation des Kriegsgefangenenlagers STALAG IIIA bei Luckenwalde
René Bräunig

11 Uhr: Stadtpark Zossen zwischen Erhaltungsanspruch und Pflegeaufwand: öffentliche Gartenkunst der DDR
Dr. Caroline Rolka

11.30 Uhr: Kloster Zinna, Alte Schmiede
Liebe auf den ersten Blick. Sanierung mit Herz und Verstand
Melitta Gaethke

12 Uhr: Mittagspause

12.45 Uhr: Schauburg in Jüterbog
Schandfleck oder Chance? Eine Nutzungsidee von Architekturstudenten der Universität der Künste Berlin
Amandine Descamps, Peter Wohlwender, Johannes Arolt

13.15 Uhr: Baruth, „Frauenhaus“
1000 Jahre Baugeschichte. Die Sanierung des alten Schlosses in Baruth
Olaf Brauer, Matthias Reckers, Karl Hiller

14 Uhr: Mellnsdorf, Dorfkirche
Kleines Dorf – große Initiative. Die Rettung der mittelalterlichen Feldsteinkirche
Susanne Höhne

14.30 Uhr Kaffeepause

14.45 Uhr: Luckenwalde, Polizeivilla
Villa Fähndrich – Baukultur außen und innen
Björn Grimm, Andreea Banea-Grimm

15.15 Uhr Wiederbelebungen – aus der Arbeit der unteren Denkmalschutzbehörde
Dr. Rita Mohr de Pérez

15.45 Uhr Abschlussdiskussion

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Dr. Rita Mohr de Pérez
Position
Sachgebietsleiterin
Structure
Untere Denkmalschutzbehörde
Room
A5.2.14
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3608
Telefax
(03371) 608-9160
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).