Denkmal des Monats

Scheunenwindmühle Saalow ziert Kalenderblatt im Mai
Datum: 30.04.2013
Detail der Scheunenwindmühle in Saalow | Foto: Andreas Stirl

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 Baudenkmale sowie über 1.400 bekannte Bodendenkmale. Einige von ihnen werden im Denkmalschutzkalender 2013 vorgestellt.

Ergänzend dazu erläutert die Denkmalschutzbehörde Teltow-Fläming das jeweilige Denkmal des Monats etwas näher, um den Blick des Betrachters einmal mehr für bewahrenswerte Bauten der Region schärfen.

Ungewöhnliche Mühle

Das Mai-Kalenderblatt widmet sich der Scheunenwindmühle Saalow. Schon der Name lässt aufhorchen, denn die sonst üblichen Windmühlen nennen sich entweder Bock-, Paltrock- oder Holländerwindmühlen. Hier in Saalow handelt es sich um eine Mühle mit achteckigen Toren und Windrädern mitten im Haus. 

Als 1864 nahe Dresden die erste Scheunenwindmühle der Welt errichtet worden ist, mag man den Erbauer Johann Traugott Leberecht Schubert belächelt haben. Der auch als Landwirt tätige Zimmermann hatte diese einzigartige Konstruktion auf seinem Hof an einem 1790 erbauten Nebengebäude errichtet. Die Mühlentechnik war in die Fachwerkkonstruktion des Hauses einbezogen.

Technische Grundlagen

Die Technik dieser Scheunenwindmühle beruht auf dem Prinzip des Windkanals bzw. einer  Windturbine. Die Windräder drehen sich, wenn Durchzug oder Zugluft entsteht. 

Das ist dann der Fall, wenn auf der Rückseite des Gebäudes die Luken oder auch das große Scheunentor zur Dorfaue hin  geöffnet werden und der Wind auf die Windräder trifft. An dem großen Windrad waren Schrot- und Mahlgang angeschlossen.

Geschichte der Saalower Mühhle

In ihrem Urzustand war die Mühle bis 1914 tätig, danach übernahm ein Elektromotor die Arbeit des Windes.  Bis 1957 funktionierte die Mühle, dann allerdings verfiel sie bis zu ihrem Abbruch 1974. Zum Glück wurde sie, nachdem sie zeichnerisch dokumentiert worden war, im Dresdner Museum für Volkskunde aufbewahrt.

Anfang der 1980-er Jahre konnten auf Initiative des damals in Saalow lebenden Paltrockmühlenbesitzers Bernd Maywald die erhalten gebliebenen  Bauteile der Mühle  dorthin verbracht und gelagert werden. 

Dank der genauen Dokumentation seiner Bestandteile konnte das technische Denkmal Anfang der 1990-er Jahre von der Arbeitsgruppe Bürgerhaus Saalow e. V. zu neuem Leben erweckt werden. Heute wird die Mühle durch Führungen und Feste, wie etwa am Deutschen Mühlentag immer zu Pfingsten, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Scheunenwindmühle in Saalow | Foto: Andreas Stirl Die Scheunenwindmühle in Saalow

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Dr. Rita Mohr de Pérez
Position
Sachgebietsleiterin
Structure
Untere Denkmalschutzbehörde
Room
A5.2.14
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3608
Telefax
(03371) 608-9160
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).