Neue Gebührenordnung für VHS

Kreistag beschloss Preiserhöhung um durchschnittlich 15 bis 20 Prozent - gültig ab 1. August 2013
Datum: 27.06.2013

Eine Gebührenerhöhung für Leistungen der Volkshochschule wird es mit Beginn des Herbst-/Wintersemesters 2013 geben. Den Beschluss dazu hat der Kreistag Teltow-Fläming in seiner Sitzung am 17. Juni 2013 gefasst.

Damit wurde der  wirtschaftlich notwendigen und gesetzlich geforderten Pflicht des Landkreises  nachgekommen, Gebühren und Entgelte regelmäßig auf ihre Kostendeckung hin zu überprüfen und anzupassen. Gesetzliche Grundlage dafür ist das Kommunalabgabengesetz des Landes Brandenburg, Paragraph 6, Absatz 3.

Steigerung um 15 bis 20 Prozent

Um der allgemeinen Kostensteigerung Rechnung zu tragen, müssen die Veranstaltungsgebühren um durchschnittlich 15 bis 20 Prozent erhöht werden. Das sind 15 bis 30 Euro pro Veranstaltung/Kursreihe.

So kostet beispielsweise ein Englischkurs im A1-Niveau mit 12 Veranstaltungen je 24 Unterrichtsstunden künftig 62,40 Euro statt bisher 50,40 Euro. Die Veranstaltungsgebühr zu Rechtsfragen steigt von fünf auf sechs Euro (jeweils zuzüglich der Gebühren für die Anmeldung und den Teilnahmenachweis).

Ermäßigungen neu geregelt

Allerdings gibt es nicht nur Erhöhungen, sondern auch neu geregelte Ermäßigungen. So erhalten neben Rentnern jetzt auch Personen mit einem monatlichen Nettoeinkommen bis 950 Euro eine Ermäßigung von 15 Prozent. Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe haben künftig einen Ermäßigungsanspruch von 50 Prozent.

Qualität ist Markenzeichen

Das Team der Volkshochschule hofft und wünscht, dass die Teilnehmenden trotz der Gebührenerhöhung weiterhin regelmäßig die Kurse und Veranstaltungen der Volkshochschule besuchen. „Unsere Qualität ist unser Markenzeichen für ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis“, so VHS-Leiterin Andrea Staeck.

Sie kann mit Stolz darauf verweisen, dass die Volkshochschule mit ihrem flächendeckenden, vielfältigen Angebot ein leistungsstarker Bildungspartner in der Region ist. So wurden 2012 insgesamt 685 Kurse mit 12.912 Unterrichtsstunden durchgeführt, die von 5.950 Teilnehmenden genutzt wurden.

Lernen mit Freude und Zufriedenheit

Die Volkshochschule Teltow-Fläming ist eine Erwachsenenbildungseinrichtung in kommunaler Trägerschaft des Landkreises Teltow-Fläming.

Sie steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen und eröffnet vielfältige Zugänge zur Weiterbildung. Wohnortnahe Lernorte machen die Veranstaltungen für alle erreichbar und ermöglichen ein freiwilliges Lernen mit Freude und Zufriedenheit. Deshalb ist eine kostendeckende Gebührenerhebung weder möglich noch gewollt.

Neue Gebühren gelten ab 1. August 2013

Die bisher geltenden Gebühren waren vom Kreistag am 30. Mai 2005 beschlossen worden, die neuen Gebühren gelten ab 1. August 2013.

Wer Fragen dazu hat oder sich über Kursangebote und andere Aktivitäten der Volkshochschule informieren möchte, dem sei die Homepage der VHS empfohlen (siehe unten angeführter Link). Außerdem kann man die VHS unter nebenstehender Adresse kontaktieren. 

Das neue Kursprogramm für Herbst/Winter 2013/14 ist übrigens bereits online.

Kontakt

Volkshochschule des Landkreises Teltow-Fläming

Name
Frau Andrea Staeck
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3143
Telefax
(03371) 608-9071
Website
vhs.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo., Di., Mi. 8 bis 17 Uhr
Do. 8 bis 18 Uhr
Fr. 8 bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung.