Fotografische Kostbarkeiten

Ergebnisse der 10. Internationalen Barnack-Biennale vom 6. Juli bis 25. August 2013 im Kreishaus Luckenwalde
Datum: 05.07.2013
"Moment from Iceland" - Frank Wäschle, Gutenborn. | Foto: Frank Waeschle

Fotos der „10. Internationale Barnack-Biennale“ stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung im Kreishaus in Luckenwalde, die am 6. Juli um 11 Uhr eröffnet wird und bis zum 25. August 2013 zu sehen ist. Interessenten sind herzlich willkommen, um die Originalfotos zu genießen und an der Ehrung der Sieger teilzunehmen.

In einer zweiten Ausstellung im Foyer stehen die Bilder der 10. „Fotoferien bei Oskar“ im Mittelpunkt. Sie zeigt Aufnahmen, die Ende Juni 2013 von 8- bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen der Region Teltow-Fläming vor allem in und um Luckenwalde fotografiert wurden.

Fotowettbewerb erinnert an Oskar Barnack

Die Barnack-Biennale ist ein Foto-Wettbewerb, der 1996 von der bundesweit tätigen Gesellschaft für Fotografie e. V. ins Leben gerufen wurde. Er findet in Erinnerung und zur Ehrung von Oskar Barnack, einem bedeutenden Sohnes Brandenburgs, statt.

Barnack war der Erfinder und Konstrukteur der weltweit ersten serienmäßig hergestellten Kleinbildkamera "Leica". Er wurde am 1. November 1879 in Lynow, heute zur Gemeinde Nuthe-Urstromtal gehörend, geboren.

Schirmherrinnen der Barnack-Biennale sind die Brandenburger Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst und die Bürgermeisterin der Gemeinde Nuthe-Urstromtal, Monika Nestler.

Porträt | Foto: Roberto Ansorena "90 Zentimeter" - Roberto Ansorena, Hennickendorf
Stürmische Landschaft | Foto: Joachim Schultz "Sturm am Bismarckturm" - Joachim Schultz, Leverkusen

657 Fotos eingereicht

Idee des Wettbewerbes ist, dass alle Teilnehmenden drei Fotos einreichen, die drei verschiedene Themen zeigen müssen. Darunter muss unbedingt eine Arbeit zum Thema Landschaft sein – das ist eine Hommage an Oskar Barnack, der Landschaftsfotografie liebte.

Ausgewählt wurden durch eine Fachjury aus 657 eingereichten Fotos die Arbeiten von 26 Autorinnen und Autoren, deren jeweils drei Fotografien in der Ausstellung sowie in einem Katalog (erhältlich für 5 Euro) präsentiert werden.

Aus allen deutschen Bundesländern, aus Chile, Indien, Irland, Israel, aus den Niederlanden und aus Österreich beteiligten sich Fotografierende am Wettbewerb.

Die Preisträger

Den "Grand Prix" (gemeinsam gestiftet von der Gesellschaft für Fotografie e. V. und der Gemeinde Nuthe-Urstromtal/Lynow) erhält Roberto Ansorena aus Nuthe-Urstromtal, Ortsteil Hennickendorf.

Den Preis der Brandenburgischen Kulturministerin erhält Will Broesan, Dresden, und den Preis der Internationalen Barnack-Gesellschaft Lynow errang Wolfgang Wiesen, Tholey-Hasborn (Saarland).

Der Preis der Leica Camera AG Solms" geht an Frank Wäschle, Gutenborn (Sachsen-Anhalt), und der Preis der Jury der 10. Internationalen Barnack-Biennale wird an Joachim Schultz, Leverkusen, überreicht.

Ausstellung wandert zu wichtigen Lebensstationen Barnacks

Die Ausstellung wird anschließend in Ruhlsdorf und Lynow (beide Nuthe-Urstromtal), sowie in Potsdam, Berlin, Jena, Wetzlar und Bozen (Südtirol) zu sehen sein.

Diese Orte waren wichtige Lebensstationen Oskar Barnacks. Nach Lynow und Berlin, wo er Schule und Lehre absolvierte, lebte Barnack ab 1910 in Jena. Dort war er bei Carl Zeiss tätig, bevor er später zur Firma Ernst Leitz nach Wetzlar wechselte. Dort konstruierte er seine weltberühmte „Leica“. Barnack starb am 16. Januar 1936.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu Barnack, zur Ausstellung und zur Gesellschaft für Fotografie gibt es bei Hans-Jürgen Horn, Tel.(0172) 4 35 43 81.

 | Foto: Wolfgang Wiesen "Vogelscheuchen" - Wolfgang Wiesen, Tholey-Hasborn
Landschaft | Foto: Will Broesen "Gestaltete Landschaft - Findlingspark Nochten" - Will Broesen, Dresden

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Thomas Haetge
Position
Sachbearbeiter
Structure
Schulverwaltung und Kultur
Room
C3-1-15
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3600
Telefax
(03371) 608-9070
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).