Für Demokratie - gegen Rechts

Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung im Kreishaus Luckenwalde bis 22.11.2013 - Schulklassen willkommen!
Datum: 11.11.2013

Am 11. November 2013 eröffnete das Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ im Foyer der Kreisverwaltung Luckenwalde, mit der Ersten Beigeordneten Kirsten Gurske, der Gleichstellungsbeauftragten Christiane Witt und dem Vorsitzenden der Jusos Brandenburg, Erik Stohn.

Erste Beigeordnete Kirsten Gurske | Foto: Landkreis Teltow-Fläming Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete: "Gemeinsam können wir dem Rechtsextremismus Einhalt gebieten".
Besucher betrachten die Ausstellung | Foto: Landkreis TF Besucher betrachten die Ausstellung

Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen

Die Ausstellung „Demokratie stärken − Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus als Bedrohung für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Sie stellt die Grundlage für rechtsextremes Verhalten und Einstellungen dar und zeigt, welche Formen rechtsextreme Weltbilder und Argumentationsweisen annehmen können. >Neben der Darstellung von rechtsextremen Lebens- und Vorstellungswelten stehen die Grundlagen der Demokratie im Vordergrund. Damit möchte die Ausstellung zu Zivilcourage gegen eine Normalisierung rechter Einstellungen ermutigen.

Wanderausstellung für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren

Ausschnitt aus einer Tafel | Foto: Landkreis TF

Die Auftaktveranstaltung fand bereits im Februar 2011 im Brandenburgischen Landtag statt und seitdem konnte die Ausstellung bereits an 16 Schulen im Land Brandenburg gezeigt werden. Die Ausstellung umfasst 14 Schautafeln und kann von Schulen und öffentlichen Institutionen ausgeliehen werden. Sie wurde speziell für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren konzipiert und wird durch die pädagogische Begleitung von Referentinnen und Referenten der Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA Brandenburg) unterstützt.

Bis 22. November 2013 im Kreishaus Luckenwalde

Die Wanderausstellung kann noch bis zum 22. November 2013 im Foyer der Kreisverwaltung Luckenwalde besichtigt werden. Schulklassen, die die Ausstellung besichtigen möchten, können sich bei der Integrationsbeauftragten Christiane Witt anmelden, Telefon: (03371) 608 1085, E-Mail: integration@teltow-flaeming.de.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Christiane Witt
Position
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte
Structure
Büro für Chancengleichheit und Integration
Room
B4.1.05
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1085
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr