Tag des Ehrenamts 2013

86 Bürgerinnen und Bürger für ehrenamtliches Engagement gewürdigt - Feierstunde im Kreishaus Luckenwalde
Datum: 12.12.2013
Die Auftritte der jungen Musikschüler - hier Ben Decker mit der Trompete - kamen bestens an. | Foto: Landkreis TF

Muss nur noch kurz die Welt retten... - besser hätte man den Eröffnungstitel für die Feierstunde zum Tag des Ehrenamtes wohl nicht wählen können. Die jungen Künstlerinnen und Künstler der Kreismusikschule bewiesen nicht nur damit ein glückliches Händchen, sondern gaben der gesamten Veranstaltung einen besonders schönen Rahmen. Und den haben sich die Anwesenden auch verdient!

86 Bürgerinnen und Bürger geehrt

Insgesamt 73 Bürgerinnen und Bürger waren von ihren Bürgermeistern bzw. dem Amtsdirektor für eine Würdigung aus Anlass des Tages des Ehrenamts vorgeschlagen worden.

Außerdem weilten weitere 13 Frauen und Männer unter den Gästen, die sich ehrenamtlich im Bereich der Seniorenbetreuung engagieren. Sie waren durch die Wohlfahrtsverbände vorgeschlagen worden.

Alle wurden mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent geehrt sowie zu einem kleinen Imbiss in gemütlicher Atmosphäre eingeladen.

Landrätin Kornelia Wehlan Landrätin Kornelia Wehlan fand herzliche Worte für die Ehrenämtler.
Kreistagsvorsitzender Christoph Schulze Auch Kreistagsvorsitzender Christoph Schulze dankte für engagierten Einsatz.

Worte des Dankes

Landrätin Kornelia Wehlan und Kreistagsvorsitzender Christoph Schulze würdigten die Leistungen der Ehrenamtler, deren Einsatz nicht mit Geld aufzuwiegen sei. Egal, in welchem Bereich der Gesellschaft sie sich engagierten - ohne ihre (ehrenamtliche) Arbeit wäre unsere Gesellschaft sehr viel ärmer.

Deshalb sei es im Landkreis Teltow-Fläming zu einer schönen Tradition geworden, den Internationalen Tag des Ehrenamts zum Anlass für eine kleine Feierstunde zu nehmen.

Folgende Bürgerinnen und Bürger wurden geehrt:

Gemeinde Nuthe Urstromtal

Ausgezeichnete aus der Gemeinde Nuthe-Urstromtal | Foto: Landkreis TF

Volker Bieneck aus Jänickendorf

Herr Bieneck ist seit 1983 Mitglied der Löschgruppe Jänickendorf. Als Gruppenführer motiviert er seine Kameraden bei zahlreichen Einsätzen. Seit 2006 ist er außerdem Gemeindejugendwart.

Matthias Richter aus Woltersdorf

Herr Richter ist seit 1994 Mitglied der Löschgruppe Woltersdorf und darüber hinaus Ausbilder in der Gemeinde und Kreisausbilder. Besonderes Augenmerk richtet er auf die Gewinnung von Nachwuchskräften für die Freiwillige Feuerwehr.

Dietmar Rindt aus Hennickendorf

Herr Rindt setzt sich seit 1993 ununterbrochen als Gemeindevertreter und Ortsvorsteher für die Geschicke des Ortsteiles Hennickendorf, aber auch der gesamten Gemeinde Nuthe-Urstromtal ein. Er war Gründungsmitglied des „Ortsvereins Hennickendorf e. V.“ und leitete diesen viele Jahre als Vereinsvorsitzender.

Joachim Schmidt aus Nettgendorf

Herr Schmidt ist seit vier Wahlperioden Ortsvorsteher des Ortsteils Nettgendorf. Die Bewohner des Ortsteils schätzen seine Arbeit sehr, weil er mit viel Engagement bei der Sache ist.

Sabine Schneider aus Felgentreu

Frau Schneider ist passionierte Pferdeliebhaberin. Während der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Sommer holte sie 57 Tiere nach Nuthe-Urstromtal und brachte diese in verschiedenen Gehöften unter. Außerdem sammelte sie Sachspenden aller Art, um Hochwasseropfern zu helfen.

Astrid Schulze aus Schönefeld

Frau Schulze bringt sich aktiv bei der Durchführung der „Fotoferien bei Oskar“ ein und leitet Fotoexkursionen. Darüber hinaus ist sie Mitglied in der Ortsgruppe der Volkssolidarität, hilft bei Veranstaltungen und betreut Hilfebedürftige.

Ulrich Stewen aus Hennickendorf

Herr Stewen ist aktives Mitglied im „Ortsverein Hennickendorf e. V.“ Er wirkt wesentlich an der Erstellung und Fortführung der Ortschronik mit. Sein besonderes Augenmerk gilt der Kinder- und Jugendarbeit im Verein.

Liane Thieme aus Frankenförde

Frau Thieme ist eine engagierte Frau. Sie möchte in ihrem Heimatort eine Kinder- und Jugendfeuerwehr etablieren und hat im März 2012 die Mini- und Kinderfeuerwehr Frankenförde gegründet. Aktiv ist sie auch in der Arbeitsgemeinschaft „Sozialraumorientierte Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal“.

Arnold Uschkoreit aus Gottow

Herr Uschkoreit ist Vorstandsmitglied des Landesverbandes für Körper- und Mehrfachbehinderte Berlin-Brandenburg e. V. Trotz seiner Behinderung ist er sehr aktiv in der Sportgemeinschaft Harmonie Gottow e. V.

Marianne Valentin aus Holbeck

Frau Valentin ist eine „Frau der ersten Stunde“. Seit 1993 setzt sie sich ununterbrochen als Ortsvorsteherin für die Belange des Ortsteils Holbeck ein und genießt das Vertrauen der Einwohner.

Horst Zerning aus Ahrensdorf

Herr Zerning ist Ortsvorsteher des Ortsteiles Ahrensdorf. Seit Jahrzehnten engagiert er sich für den Erhalt der Dorfgemeinschaft und des ländlichen Lebens. Darüber hinaus ist er seit über zehn Jahren Mitglied der Prüfungskommission des Landesamtes für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurerneuerung.

Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und Stadt Ludwigsfelde

Ausgezeichnete aus der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und der Stadt Ludwigsfelde | Foto: Landkreis TF

Stadt Ludwigsfelde

Peter Scheunemann aus Ludwigsfelde

Herr Scheunemann ist Vorsitzender des Brandenburgischen Wanderzentrums „Theodor-Fontane“ e. V. Seinen Bemühungen ist es zu verdanken, dass in Ludwigsfelde entlang der Potsdamer Straße Findlinge als Gestaltungselemente platziert wurden.

Dr. Vera Paul aus Ludwigsfelde

Frau Dr. Paul ist Vorsitzende des Seniorenbeirates Ludwigsfelde. Sie engagierte sich in diesem Jahr sehr bei der Betreuung Hochwasseropfern. Dabei handelte es sich um Bewohner eines Pflegeheimes aus Bernburg, die für mehrere Wochen im Pflegeheim Fontanehof aufgenommen wurden.

Sandra Hoffmann aus Ludwigsfelde

Frau Hoffmann ist in der Kinder- und Jugendarbeit im Stadtsportclub Ludwigsfelde e. V. aktiv. Sie leitet dort die einzige Sportgruppe der Stadt für Kinder ab zwei Jahre.

Hans Hermann Specht aus Ludwigsfelde

Herr Specht unterstützt als Unternehmer soziale Projekte der Stadt. Dazu gehören z. B. der interkulturellen Treff Esperanca und die Weihnachtsengelaktion für bedürftige Kinder. Darüber hinaus arbeitet er eng mit Kitas und Schulen zusammen.

Vera Gärtner aus Ludwigsfelde

Frau Gärtner ist Vorsitzende des Geschichtsvereins Ludwigsfelde. Sie initiierte die Neugestaltung der Kriegsgräberanlage an der Wietstocker Kreuzung. Anlass dafür war der 200. Jahrestag des Gefechts gegen Napoleon. Darüber hinaus organisiert sie seit sechs Jahren das Glocken- und Familienfest.

Regina Päsler aus Ludwigsfelde

Frau Päsler ist Gründerin und Leiterin der LUKISS-Selbsthilfegruppe Fibromyalgie im Waldhaus Ludwigsfelde. Darüber hinaus war sie langjährige Vorsitzende des Vereins „Die Naturfreunde“, Landesverband Brandenburg e. V.

Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Günter Laux aus Blankenfelde

Herr Laux war Gründungsmitglied und langjähriger Präsident des Partnerschaftskreises zur Förderung der Beziehungen zwischen der Verbandsgemeinde Bad Ems und Blankenfelde-Mahlow. Er hat in den 20 Jahren seiner ehrenamtlichen Tätigkeit mit seinem außerordentlichen Engagement die Städtepartnerschaft maßgeblich geformt und gestaltet.

Wolfgang Pöthen aus Blankenfelde

Herr Pöthen ist seit 1992 Mitglied im Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen (BDS e.V.)  und als erfolgreicher Schiedsmann in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow tätig. Darüber hinaus war er mehrere Jahre war Vorsitzender der Bezirksvereinigung Potsdam im BDS e. V.

Amt Dahme/Mark und Stadt Baruth/Mark

Ausgezeichnete aus dem Amt Dahme/Mark und der Stadt Baruth/Mark | Foto: Landkreis TF

Amt Dahme/Mark

Manfred Radan aus Dahme/Mark

Herr Radan engagiert sich ehrenamtlich als Ortsvorsteher des Ortsteils Dahme/Mark und als Vorsitzender des Amtsausschusses des Amtes Dahme/Mark.

Karsten Schmidt aus Dahme/Mark

Herr Schmidt ist seit vielen Jahren Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr in Dahme/Mark.

Gudrun Szymainski aus Gebersdorf

Frau Szymainski ist verantwortlich für alle kulturellen Veranstaltungen im Ort. Sie organisiert Rentner- und Kinderweihnachtsfeiern, Frauentagsfeiern und das Dorffest.

Kathrin Mersch aus Ihlow

Frau Mersch engagiert sich im Vorstand des Traditionsvereins Mehlsdorf und ist aktiv tätig bei der Organisation von Dorffesten. Darüber hinaus betreut sie ältere und hilfsbedürftige Bürger.

Andrea Schüler aus Ihlow

Frau Schüler steht bei der Vorbereitung und Durchführung dörflicher Veranstaltungen in Rietdorf stets in der ersten Reihe. Darüber hinaus pflegt sie die Blumenrabatten rund um das Gemeindehauses.

Christel Schulze, Christel Hinderlich und Frieda Markwart aus Niebendorf-Heinsdorf

Die drei Frauen leiten und organisieren seit vielen Jahren mit Umsicht und Herzlichkeit die Frauengruppe in Niebendorf-Heinsdorf. In der Begegnungsstätte treffen sich jeden Dienstag bis zu 20 Frauen zum Bewegungs- und Spielenachmittag.

Stadt Baruth/Mark

Ramona Rosenthal aus Baruth/Mark

Frau Rosenthal ist aktives Mitglied in der DRK-Ortsgruppe Baruth. Sie organisiert seit vielen Jahren jährlich fünf Blutspende-Termine und ist verantwortlich für die Verpflegung der Spender.

Karin Gohl und Karin Boche aus Baruth/Mark

Frau Gohl und Frau Boche betreuen ehrenamtlich Senioren und hilfebedürftige Menschen. Darüber hinaus organisieren sie jedes Jahr die dörflichen Rentnerweihnachtsfeiern.

Stadt Zossen und Gemeinde Rangsdorf

Ausgezeichnete aus der Stadt Zossen und der Gemeinde Rangsdorf | Foto: Landkreis TF

Stadt Zossen

Inge Makuth aus Wünsdorf, Jutta Melzer aus Zossen, Klaus Voeckler aus Nächst Neuendorf, Rudolf Jeske aus Kallinchen und Gerhard Glau aus Glienick

Die vorgeschlagenen Damen und Herren gestalten, vervollständigen und erneuern die Chroniken in den Ortsteilen der Stadt Zossen. Sie recherchieren, fahren viele Kilometer, entwickeln Fotos und tun vieles mehr. So halten sie die Ortschroniken auf aktuellem Stand.

Gemeinde Rangsdorf

Christine Silvan aus Rangsdorf

Frau Silvan betreut seit vielen Jahren die Abteilung Gymnastik beim Sportverein Lok Rangsdorf e. V.

Angelika Kamradt aus Rangsdorf

Frau Kamradt ist seit vielen Jahren die musikalische Chorleiterin des Gemischten Chores Frohsinn e. V. Der Chor verfügt über ein buntes Potpourri an Liedern, die zu verschiedenen Anlässen dem Publikum präsentiert werden.

Jens Wichitil aus Rangsdorf

Herr Wichitil ist Abteilungsleiter Floorball des TSV Rangsdorf 2004 e.V. Er bemüht sich aktiv um die Zusammenarbeit mit den Schulen in der Umgebung. Mit der Mannschaft des Fontane-Gymnasiums wurden die Floorballer in diesem Jahr Deutsche Vizemeister im Bundesfinale.

Olaf Mielack aus Groß Machnow

Herr Mielack sorgt bei der Eintracht Groß Machnow e.V. im Hintergrund für den reibungslosen Spielbetrieb der Großmachnower Fußballer. Er unterhält den Rasenplatz, die Anlagen und Einrichtungen sowie die Geräte des Vereins.

Ronny Franke aus Rangsdorf

Herr Franke ist Jugendleiter des SV Rangsdorf 28 e.V. Er regelt den Spielbetrieb aller Jugendmannschaften des Vereins und übernimmt dessen aufwändige Organisation.

Gemeinde Niederer Fläming

Ausgezeichnete aus der Gemeinde Niederer Fläming | Foto: Landkreis TF

Gemeinde Niederer Fläming

Bärbel Schilo, Horst Schüler und Jürgen Reichard aus Hohenseefeld

Frau Schilo, Herr Schüler und Herr Reichard engagieren sich bereits seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Gemeinde Hohenseefeld. In diesem Jahr gab es für sie eine zusätzliche Herausforderung: das 13. Kreiserntefest. Als Mitglieder im Festkomitee meisterten die Drei mit Bravour ihre Aufgaben zur Vorbereitung und Durchführung der  gelungenen Veranstaltung.

Erika Schmiedchen aus Körbitz

Frau Schmiedchen ist seit 2001 im Seniorenbeirat der Gemeinde Niederer Fläming aktiv tätig. Sie engagiert sich vor allem für die Frauen aus den Ortsteilen Körbitz und Welsickendorf. So organisiert sie beispielsweise Treffen im Gemeinderaum und Ausflüge für die Seniorinnen.

Susanne Driesner aus Wiepersdorf

Frau Driesner ist seit 1997 aktives Mitglied in der Seniorengruppe Wiepersdorf. Sie übernimmt gern alle anfallenden Arbeiten, die zum Gelingen eines geselligen Beisammenseins beitragen. Mit ihrem Frohsinn und Einfallsreichtum sorgt sie für Zusammenhalt und reges Miteinander.

Lutz Rockel aus Hohenseefeld

Herr Rockel ist seit vielen Jahren Vorsitzender des Spiel- und Sportvereins 1950 Nonnendorf e. V. Er hat maßgeblichen Anteil an der Vereinsarbeit und insbesondere den sportlichen Leistungen. Es ist ihm gelungen, neben den bestehenden Jugend-, Frauen- und Männermannschaften wieder eine Bambinigruppe zu bilden.

Sandra Klimaschewski und Carmen Richter aus Hohenseefeld

Frau Klimaschewski und Frau Richter sind Initiatoren und Mitglieder einer 2012 gegründeten Elterninitiative. Sie engagiert sich für die Schaffung eines Kinderspielplatzes in Hohenseefeld. Die beiden Frauen haben Kontakte geknüpft, Vorbereitungsarbeiten geleistet und Spenden gesammelt. Im September dieses Jahres konnte der Spielplatz „Klein-Seele“ eingeweiht werden.

Stadt Jüterbog und Gemeinde Niedergörsdorf

Ausgezeichnete aus der Stadt Jüterbog und der Gemeinde Niedergörsdorf | Foto: Landkreis TF

Stadt Jüterbog

Freundeskreis Mönchenkloster Jüterbog

Der Freundeskreis begleitet die Entwicklung des Hauses seit Beginn der Rekonstruktion im Jahr 2002. Die Mitglieder beschäftigen sich mit der Geschichte, organisieren Ausstellungen und Führungen und betreuen die Künstler bei Veranstaltungen. Der Freundeskreis ist Hauptpate für die Pflege der Beete des Klostergartens. Stellvertretend nahm Herr Spielhagen die Ehrung entgegen.

Jörg Podzuweit aus Jüterbog

Herr Podzuweit ist Vorsitzender des Heimatvereins. Ihm ist es hauptsächlich zu verdanken, dass es in Jüterbog den Fürstentag gibt. Für die Organisation und Durchführung dieses schönen Festes ist Herr Podzuweit weit über das „normale“ Maß hinaus aktiv.

Hardy Wessely aus Jüterbog

Herr Wessely engagiert sich im Behindertenverband Jüterbog. Er übernahm das Amt des Vorsitzenden des Behindertenverbandes, um das Fortbestehen des Vereins zu sichern. Auch seinem Engagement ist es zu verdanken, dass die Mitgliederzahl auf 90 angewachsen ist.

Reinhard Wandel aus Jüterbog

Herrn Wandels Idee war es, das Feuerwehrgerätehaus in Werder zu renovieren, damit es als Mehrzweckhaus genutzt werden kann. Eine Förderung wurde abgelehnt, somit erfolgte die Renovierung in Eigenleistung.

Adalbert Mosebach aus Jüterbog

Herr Mosebach hat die Spielgeräte für den Dorfspielplatz geschnitzt und unterstützt rege das Gemeinschaftsleben des Ortsteils Fröhden.

Walter Jeske aus Jüterbog

Herr Jeske stellt wöchentlich die Kirchenuhr in Kloster Zinna, sodass alle Einwohner und Gäste die richtige Zeit im Blick haben. Darüber hinaus engagiert er sich im Sportverein und kümmert sich um ein ordentliches und sauberes Ortsbild.

Gemeinde Niedergörsdorf

Volker Frey aus Niedergörsdorf

Herr Frey ist aktives Mitglied im Gemeindekirchenrat und engagiert sich darüber hinaus in der Fußball- und Jugendarbeit.

Diana und Georg Hanske aus Niedergörsdorf

Beide als Mitglieder im Festkomitee für die 825-Jahrfeier des Ortsteils Bochow aktiv. Darüber hinaus organisieren sie Fotoausstellungen und engagieren sich im Freundeskreis DAS HAUS in Altes Lager und im Schützenverein Jüterbog.

Gemeinde Großbeeren und Stadt Luckenwalde

Ausgezeichnete aus der Gemeinde Großbeeren und der Stadt Luckenwalde | Foto: Landkreis TF

Stadt Luckenwalde

Hans Scheufler aus Luckenwalde

Herr Scheufler ist seit mehr als 20 Jahren für den 1. Luckenwalder Sportclub, Abteilung Schwimmen, als Übungsleiter und Trainer im Nachwuchsbereich tätig. Mehrere hundert Kinder haben bei ihm das Schwimmen erlernt.

Ralf Granzow aus Luckenwalde

Herr Granzow ist unverkennbar mit dem Handballsport in Luckenwalde verbunden. Einst selbst aktiv, ist er heute Trainer der Frauenmannschaft, die bis in die Brandenburgliga aufsteigen konnte.

Inis Mai aus Luckenwalde

Frau Mai ist Vorsitzende der Schulkonferenzen der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule und der Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule. Sie arbeitet zielgerichtet mit allen Beteiligten in den Schulen und dem Schulträger zusammen.

Hartmut Schulze aus Nuthe-Urstromtal

Herr Schulze arbeitet seit drei Jahren in der Arbeitsgruppe Barrierefreiheit des Senioren- und Behindertenverbandes der Stadt Luckenwalde. Mit konstruktiven Vorschlägen und überzeugender Argumentation trägt er dazu bei, dass Rollstuhlfahrern Hürden aus dem Weg geräumt wurden und werden.

Claudia Böhme aus Nuthe-Urstromtal

Frau Böhme kümmert sich um streunende Katzen in Luckenwalde. Sie fängt verwilderte „Samtpfoten“ ein und lässt sie von einem Tierarzt kastrieren, um einer unkontrollierten Vermehrung entgegenzuwirken. Frau Böhme sucht Futterplätze auf, sorgt für Sauberkeit und füttert im Bedarfsfall.

Gemeinde Großbeeren

Anke Manntz und Dominique Harder aus Großbeeren

Die evangelische Kirchengemeinde Großbeeren betreibt mit großem Engagement seit zehn Jahren ein Bosnien-Hilfsprojekt. Frau Manntz und Frau Harder organisieren die Sammelaktion, sortieren gemeinsam mit ca. 30 Frauen die Spenden und bereiten den Transport in die Stadt Bijeljina vor.

Hans-Peter Rottenbiller, Konstanze Krause und Angelika Österreicher aus Großbeeren

Sie waren maßgeblich an den Vorbereitungen und der Durchführung des Siegesfestes anlässlich des 200. Jahrestages der Schlacht bei Großbeeren beteiligt.

Herr Rottenbiller leitete mit viel Engagement das Festkomitee und hielt die Fäden in der Hand.

Frau Krause erarbeitete eine informative Broschüre sowie Inhalte und Texte für Informationstafeln an historischen Plätzen und Denkmalen.

Frau Österreicher engagierte sich als Vorsitzende des Bürgervereins 1813 e. V. nicht nur für das 200. Siegesfest. Sie trägt bereits seit vielen Jahren zum Gelingen der jährlich stattfindenden Feste bei.

Stadt Trebbin und Gemeinde Am Mellensee

Ausgezeichnete aus der Stadt Trebbin und der Gemeinde Am Mellensee | Foto: Landkreis TF

Stadt Trebbin

Paul Bergemann aus Lüdersdorf

Herr Bergemann kümmert sich zuverlässig um den Erhalt und die Pflege der Apfelbaumallee und sammelt Geld für das Projekt Bauerntränke. Außerdem ist er als Fremdenführer tätig. Dank seiner ausgezeichneten historischen Kenntnisse kann er Besuchergruppen bestens informieren.

Marek Radloff aus Thyrow

Herr Radloff engagiert sich in mehreren Vereinen für die Bewahrung von Brauchtum und Traditionen in der Gemeinde. Er sorgt dafür, dass besonders die mittelalterliche Geschichte in Trebbin und Thyrow nicht in Vergessenheit gerät. Darüber hinaus hat er beschädigte Bänke an der Wanderstrecke rund um Thyrow eigenverantwortlich repariert.

Hans-Dieter Pape aus Kliestow

Herr Pape ist als Handwerker immer zur Stelle, wenn es um Reparaturen und Baumaßnahmen geht. Er repariert Türen, Fenster und Möbel, wo immer Bedarf in gemeinschaftlichen Einrichtungen besteht.

Marlene Braune aus Löwendorf

Frau Braune ist Mitglied der Volkssolidarität und setzt sich aktiv für die Belange älterer Bürger ein. Darüber hinaus ist sie aktiv im Vorstand des Löwendorf 98 e. V. und mitverantwortlich bei der Vorbereitung und Durchführung des alljährlichen Lindenblütenfestes.

Gemeinde Am Mellensee

Werner Zernick aus Gadsdorf

Herr Zernick war viele Jahre aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und ist nunmehr deren Ehrenmitglied. Darüber hinaus wirkt er als stellvertretender Vorsitzender im Jagdvorstand der Jagdgenossenschaft Gadsdorf. Mit seinem Werkzeug, Gerätschaften und Traktor ist er stets bei Dorfputz, Festvorbereitungen und Jagdeinsätzen dabei.

Bernd Kosensky aus Mellensee

Herr Kosensky setzt sich unentwegt selbstlos auf den verschiedensten Gebieten für das Wohl der Gemeinde Am Mellensee ein. Er war z. B. bei der Gestaltung des Dorfplatzes in Klausdorf und des Denkmalplatzes in Mellensee aktiv. Außerdem hat er sich um die Herstellung und Anbringung von Lehr- und Hinweistafeln gekümmert. Er ist Vorsitzender des Vereins „pro Mellensee“, der seit 12 Jahren das bekannte „Mellenseer Fischerfest“ organisiert.

Ehrenamtliche Seniorenbetreuung im Landkreis Teltow-Fläming

Die für ehrentamtliche Seniorenbetreuung gewürdigten Bürgerinnen und Bürger | Foto: Landkreis TF

Vorschläge der Volkssolidarität LVB e.V, Regionalverband Fläming-Elster

Edith Müller aus Luckenwalde und Erika Luda aus Schönefeld

Frau Müller und Frau Luda sorgen sich seit vielen Jahren mit viel persönlichem Engagement um Seniorinnen und Senioren in ihrem Umfeld. Sie organisieren kleine Veranstaltungen, Fahrten und Sportkurse.

Hannelore Neumann aus Jänickendorf, Dagmar Schemel aus Luckenwalde und Monika Willimzik aus Luckenwalde

Diese drei Frauen sind sehr beliebte, aktive und qualifizierte Betreuerinnen, die sich um Demenzkranke kümmern. Mit Herz und Einfühlvermögen betreuen und umsorgen sie Hilfebedürftige. Darüber hinaus organisieren sie Freizeitaktivitäten oder begleiten bei Bedarf bei Arztbesuchen.

Vorschläge der VS Bürgerhilfe gGmbH:

Jutta Flehl aus Baruth/Mark

Frau Flehl kümmert sich seit vielen Jahren um hilfebedürftige Menschen in ihrer häuslichen Umgebung. Dabei ist sie oftmals nicht nur eine Betreuerin, sondern eine gute Freundin. Einige Menschen begleitete sie über viele Jahre hinweg, auch bis zu ihrem Lebensende.

Christa Senberg aus Wünsdorf

Frau Senberg arbeitet seit 2009 als ehrenamtliche Helferin in der Betreuungsgruppe für Demenzerkrankte der VS Bürgerhilfe. Sie hat mit ihrer Lebensfreude und ihrem Ideenreichtum maßgeblich das Leben der Gruppe geprägt.

Renate Schulz aus Blankenfelde und Margitta Heibeck aus Rangsdorf

Beide Frauen betreuen mit viel Engagement an Demenz erkrankte Menschen in deren Häuslichkeiten und tragen so zur Entlastung der Angehörigen bei. Frau Schulz und Frau Heibeck sind flexibel und immer einsatzbereit.

Vorschläge der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. südlicher Teltow-Fläming:

Ursel und Hartmut Richter aus Niedergörsdorf

Herr Richter baute Anfang der 90-er Jahre im Altkreis Jüterbog die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung auf. Mit viel persönlichem Einsatz leitete er – mit Unterstützung seiner Frau – das Vereinsgeschehen. Gleichzeitg betreuen und pflegen die beiden seit vielen Jahren liebevoll ihren behinderten Sohn Helko.

Vorschläge Nachbarschaftsheim Jüterbog e. V.:

Jutta Gabriel aus Jüterbog

Frau Gabriel unterstützt regelmäßig die Betreuungsarbeit für Menschen mit Demenz. Sie geht sehr einfühlsam und umsichtig mit den Besuchern der Einrichtung um.

Marianne Keitzel aus Jüterbog

Frau Keitzel arbeitet nach ihrem aktiven Arbeitsleben im Nachbarschaftsheim Jüterbog in mehreren sozialen Bereichen ehrenamtlich. Sie ist immer „zur Stelle“, wenn kranke, hilfesuchende und ältere Bürger Hilfe im Alltag benötigen.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Kornelia Wehlan
Structure
Landrätin
Room
A3-1-10
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1000
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Kontakt

Kreistag des Landkreises Teltow-Fläming

Name
Herr Christoph Schulze
Position
Kreistagsvorsitzender
Room
A1.1.09
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1012
Telefax
(03371) 608-9130

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung