Denkmal des Monats

Kalenderblatt im Januar 2014 widmet sich der Schinkelkirche Großbeeren
Datum: 09.01.2014
Die Schinkelkirche in Großbeeren. | Foto: Landkreis TF

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 Baudenkmale sowie über 1.400 bekannte Bodendenkmale. Auch 2014 werden einige von ihnen im Denkmalschutzkalender vorgestellt.

Ergänzend dazu erläutert die Denkmalschutzbehörde Teltow-Fläming das jeweilige Denkmal des Monats etwas näher, um den Blick des Betrachters einmal mehr für bewahrenswerte Bauten der Region zu schärfen.

Das Kalenderblatt im Januar 2014 widmet sich der Dorfkirche in Großbeeren.

Historischer Vorgänger

Bereits im 13. Jahrhundert wurde auf dem alten Friedhof auf dem Dorfanger eine  Feldsteinkirche errichtet. Sie wurde 1508 umgebaut und im Jahr 1760 während des Siebenjährigen Krieges niedergebrannt.

Berühmter Architekt

Nach der Schlacht von Großbeeren 1813 gegen die Napoleonischen Truppen entstand rasch die Idee, eine „Denkmalskirche“ zu errichten. Sie sollte als Monument an das siegreiche Ereignis erinnern.

Karl Friedrich Schinkel wurde mit der Planung beauftragt. Da jedoch nur eine geringe Summe für den Bau zur Verfügung stand, musste er den Entwurf einer großen Zentralkirche verwerfen.

Selten: Ein wenig veränderter Bau

Die heutige Kirche in Großbeeren gehört zu den wenigen erhaltenen und kaum veränderten Bauten Schinkels.

Der neogotische Putzbau über dem Grundriss eines gleichmäßigen griechischen Kreuzes entstand in den Jahren 1818 bis 1820. Die nun gewählte, elegant wirkende gotische Formensprache versinnbildlichte einen ersehnten starken deutschen Nationalstaat. Hierfür stehen auch der spitzbogige Eingang mit seinem ornamentreichen Maßwerk und der weit sichtbare Turm auf der Nordseite.

Sehenswerter Innenraum

Im Innenraum sind drei Kreuzarme mit Emporen versehen, während die Ostseite als Altarraum gestaltet ist. Die Altarwand wurde 1929/30 in Form eines Staffelgiebels mit übereck gestellten Fialen und Zinnenkranz hinzugefügt. Die hölzerne Taufe wurde ebenfalls nach Entwürfen Schinkels gestaltet.

Lohnendes Ziel

Nach der politischen Wende 1989 wurde Großbeeren wieder zum beliebten Ausflugsziel für die Hauptstädter. Nicht nur für „Schinkel-Fans“ lohnt ein Besuch der Kirche am historisch bedeutsamen Ort.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Dr. Rita Mohr de Pérez
Position
Sachgebietsleiterin
Structure
Untere Denkmalschutzbehörde
Room
A5.2.14
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3608
Telefax
(03371) 608-9160
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).