Denkmal des Monats

Kalenderblatt des Monats Februar widmet sich dem Spitzbunker der Bauart "Winkel" in Wünsdorf
Datum: 06.02.2014
Spitzbunker in Wünsdorf. | Foto: Landkreis TF

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 Baudenkmale sowie über 1.400 bekannte Bodendenkmale. Einige von ihnen werden im Denkmalschutzkalender 2014 vorgestellt.

Ergänzend dazu erläutert die Denkmalschutzbehörde Teltow-Fläming das jeweilige Denkmal des Monats etwas näher, um den Blick des Betrachters einmal mehr für bewahrenswerte Bauten der Region schärfen.

Das Kalenderblatt Februar widmet sich dem Spitzbunker der Bauart „Winkel“ in Wünsdorf.

Ihrem Erfinder Leo Winkel verdanken die Hochbunker mit der eigenartigen spitz zulaufenden Form ihren Namen „Winkelturm“.  

Als Konstrukteur war der Duisburger angestellt bei  der Firma Thyssen Gas und Wasserwerke. Im Nebenberuf betrieb er ab 1936 die Firma Leo Winkel & Co. und vergab mehrere Lizenzen zum Bau der Türme an verschiedene Bauunternehmen, wie etwa Dyckerhoff & Widmann, Holzmann oder Brüggemann.

1934 zum Patent angemeldet

Bereits 1934 wurde dieser Turmtyp zum Patent angemeldet und ab 1937 weiter entwickelt. Das Reichsluftfahrtministerium hatte zu diesem Zeitpunkt die Anweisung zum Bau der Türme ausgegeben.

Voraussetzung dafür war aber eine erhebliche Reduzierung der Armierung und damit die Einsparung von Eisen. Zu diesem Zeitpunkt entstanden die sehr schlanken Türme in Wünsdorf.

Betonverbrauch führt zu Bauverbot

Von den vermutlich insgesamt 200 Winkeltürmen entstanden zahlreiche auf Werksgeländen, da sie nur für eine kurzzeitige Unterbringung geeignet waren. Schwer zu treffen, boten sie gegen Luftdruck und Sprengwirkung teilweise bis zu 600 Personen Schutz.

Nachteilig war allerdings der enorme Betonverbrauch. Er führte Ende 1941 zum Bauverbot für diesen Bunkertyp. Ursprünglich gab es in Wünsdorf 19 Winkeltürme. Die meisten wurden unmittelbar nach dem Krieg gesprengt, ein erhaltener Spitzbunker kann heute als Teil des Garnisonsmuseums besichtigt werden.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Dr. Rita Mohr de Pérez
Position
Sachgebietsleiterin
Structure
Untere Denkmalschutzbehörde
Room
A5.2.14
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3608
Telefax
(03371) 608-9160
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).