Regionalbudget mit guter Bilanz

Förderprogramm initiierte im Landkreis Teltow-Fläming 68 Projekte mit fast 3000 Teilnehmern
Datum: 27.02.2014
Hans-Jürgen Leskow (rechts im Bild) war als Projektleiter Regionalbudget tätig, sein Kollege Christian Ewert als Projektkoordinator. | Foto: GAG mbH Klausdorf

"Das Förderprogramm Regionalbudget war im Landkreis Teltow-Fläming sehr erfolgreich", resümiert Siegmund Trebschuh, Leiter des Amtes Wirtschaftsförderung und Investitionsmanagement in der Kreisverwaltung Teltow-Fläming. Er kann darauf verweisen, dass es der kreislichen Steuerungsgruppe gelungen ist, neue Wege in der Beschäftigungsförderung zu erschließen, Langzeitarbeitslosen und Jugendlichen ohne Ausbildung Perspektiven zu eröffnen und zugleich die Regionalentwicklung zu stärken.

Fünf Förderperioden

Genau das war auch das Anliegen des Förderprogramms, das am 1. Juli 2007 durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie gestartet und durch den Europäischen Sozialfonds gefördert worden ist. Das Programm wird zum 28. Februar nach insgesamt fünf Förderperioden beendet.

Zahlreiche Partner

Unter Federführung der kreislichen Steuerungsgruppe Regionalbudget wurden zahlreiche Partner mit ins Boot geholt. Dies erfolgte mit unterschiedlichsten Auswahlverfahren, z. B. Ideenwettbewerben, gemeinsamen Interessenbekundungsverfahren sowie Direkteinwerbungen. So erhielten folgende Träger den Zuschlag für die Umsetzung von Teilprojekten:

  • Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft mbH Klausdorf
  • Gesellschaft zur Förderung der Arbeitsaufnahme mbH & Co KG
  • Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Teltow-Fläming mbH
  • Luckenwalder Beschäftigungs- und Aufbaugesellschaft mbH
  • Verein für Ausbildung und berufliche Förderung e. V. Luckenwalde
  • Evangelisches Jugendwerk Teltow-Fläming gGmbH
  • Diakonisches Werk Teltow-Fläming e. V.
  • Zeuthener Akademie für Weiterbildung GmbH,
  • Hiller Bildung & Beratung GmbH
  • Bildungswerk Futura GmbH
  • AVT Ausbildungsverbund Teltow e. V.
  • Neue Sozialarbeit gGmbH
  • ZAL Zentrum Aus- und Weiterbildung GmbH
  • Kreisvolkshochschule Teltow-Fläming
  • Kreishandwerkerschaft Teltow-Fläming
  • Landkreis Teltow-Fläming.

Sie alle sorgten dafür, dass am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen umfassend und zeitintensiv betreut werden konnten – und zwar zusätzlich zu den Arbeitsförderinstrumenten des Jobcenters oder der Agentur für Arbeit.

68 Projekte mit fast 3000 Teilnehmern

Insgesamt wurden bis zum 28. Februar 2014 68 Projekte gefördert und durch 16 Träger erfolgreich durchgeführt. Dafür wurden in den fünf Förderabschnitten insgesamt 6.214.800 Euro ESF-Fördermittel zur Verfügung gestellt.

Von den 2.918 Teilnehmern konnten 464 in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vermittelt werden und 171 eine berufliche Ausbildung aufnehmen. 41 Teilnehmer wurden in die berufliche Selbständigkeit geführt und begleitet, 283 weitere erhielten eine berufsbezogene Qualifizierung. 53 Teilnehmer wurden in ein Ehrenamt begleitet, 391 konnten ein Praktikum absolvieren und 14 in eine geringfügige Beschäftigung begleitet werden.

Erstmals wurde im fünften Förderabschnitt innerhalb des Koordinierungsbüros eine Anlaufstelle für alle am Arbeitsmarkt beteiligten Partner integriert. Sie übernahm eine Brückenfunktion zwischen hilfesuchenden Bürgern und Akteuren am Arbeitsmarkt und bot für Bürgerinnen und Bürger Informationen zu weiteren arbeitsmarktrelevanten Fördermöglichkeiten.

Hilfsangebote zusätzlich zu bestehenden Instrumenten

Durch umfassendes und zeitintensives individuelles Arbeiten konnten die Träger der Projekte vielen langzeitarbeitslosen Menschen wieder den Weg in ein geordnetes Arbeitsleben ebnen.

Die Projektinhalte, die zusätzlich zu den Instrumenten des SGB II und III durchgeführt wurden, waren oftmals ein Garant dafür, dass mit der Umsetzung niederschwelliger Angebote vielen hilfebedürftigen Menschen zurück ins Arbeitsleben, in die Selbständigkeit oder aber auch in das Ehrenamt geholfen wurde.

Abschlussveranstaltung am 29. April 2014

Eine repräsentative Abschlussveranstaltung, initiiert durch den Landkreis in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Steuerungsgruppe, ist für den 29. April 2014 geplant. Bei dieser Gelegenheit sollen die ausgezeichneten Leistungen der Träger der Maßnahmen gewürdigt werden.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Siegmund Trebschuh
Position
Amtsleiter
Structure
Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1080
Telefax
(03371) 608-9010
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung