Maßnahmen für sichere Straßen

Kreisunfallkommission tagte - weniger Unfälle im Vergleich zum Vorjahr
Datum: 07.03.2014

Maßnahmen gegen Unfallhäufungen machen Straßen sicherer

Diese Bilanz konnte die kreisliche Unfallkommission bei ihrer Sitzung am 19. Februar 2014 ziehen. In ihr arbeiten seit vielen Jahren die Straßenverkehrsbehörde, die Polizei und die Straßenbaulastträger sowie die Verkehrswacht eng zusammen. Gemeinsames Ziel ist es, Unfallhäufungsstellen zu analysieren und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung abzustimmen. Auch Landrätin Kornelia Wehlan informierte sich über das Unfallgeschehen.

Weniger Unfälle als 2013 - unangemessene Geschwindigkeit Hauptursache

Der Leiter der Polizeiinspektion Teltow-Fläming Andreas Wimmer zog eine erste Bilanz des Unfallgeschehens im Landkreis für das Jahr 2013. Die Zahl der Unfälle hat sich hier 2013 gegenüber dem Vorjahr um 3,1 % verringert. Die Anzahl der Unfälle mit Personenschaden ist sogar um 6,6 % zurückgegangen. Hauptunfallursache ist eine überhöhte bzw. unangemessene Geschwindigkeit.

Eine positive Bilanz konnte der Leiter der Kommission Hubert Grosenick zur Entwicklung des Unfallgeschehens an den Unfallhäufungsstellen im Landkreis ziehen. 2013 ereigneten sich hier 23 Verkehrsunfälle. Im Jahr 2012 waren es noch 28 Unfälle.

Sieben Unfallhäufungsstellen

Die Kommission befasste sich 2013 bei drei Beratungen mit insgesamt sieben Unfallhäufungsstellen. Im Jahr 2012 gab es noch 12 derartige Schwerpunkte. Als solche gelten Verkehrsunfallorte, welche die Polizei mittels der elektronischen Unfallsteckkarte (EUSKA) als Schwerpunkte erkannt hat. Zwar konnte die Kommission im Verlaufe des Jahres zwei Unfallhäufungsstellen schließen, hat aber auf Grund der Entwicklung des Unfallgeschehens eine Unfallhäufungsstelle auf dem Zossener Damm in Mahlow und eine weitere in Luckenwalde auf der Salzufler Allee eröffnet.

Die „älteste“ Unfallhäufungsstelle im Landkreis befindet sich an der Ampelkreuzung L 73/Haag (alte B 101) an der Polizeiwache in Luckenwalde. Hier haben im vorigen Jahr die Maßnahmen zu deutlich mehr Verkehrssicherheit geführt, sodass es hier nur noch zwei Unfälle gab. In 2012 ereigneten sich hier immerhin noch acht Unfälle.

Beiträge zur Verkehrssicherheit

Den wirksamsten Beitrag zur Verkehrssicherheit können die Fahrzeugführer selbst leisten – und zwar durch Aufmerksamkeit, Rücksichtnahme und eine angemessene Geschwindigkeit. Dass neben sicheren Fahrzeugen und richtigem Verhalten der Fahrzeugführer insbesondere bauliche Maßnahmen zu mehr Verkehrssicherheit beitragen, wird die Ortsumfahrung Luckenwalde B 101 (neu) zeigen. Eine postive Entwicklung wird auch auf der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde erwartet, wo von vier Unfallhäufungsstellen in den letzten Jahren drei geschlossen werden konnten. Themen in den Beratungen der Unfallkommission waren und sind immer wieder auch präventive Maßnahmen der Schulwegsicherheit im Landkreis.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Hubert Grosenick
Position
Amtsleiter
Structure
Hauptamt
Room
B8.2.14
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1100
Telefax
(03371) 608-9180
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).