Poesie für Räume

Neue Galerie des Landkreises zeigt vom 21. Juni bis 10. August 2014 Werke von Ursula und Franziska Zänker
Datum: 18.06.2014
Franziska Zänker

Poesie für Räume schaffen die beiden Künstlerinnen Ursula und Franziska Zänker mit ihren Arbeiten, die ab 21. Juni 2014 in der Neuen Galerie in Wünsdorf zu sehen sein werden.

Ursula Zänker zeigt kunstvolle Keramiken, Tochter Franziska Holzobjekte und Grafik. Beide haben das Handwerk von der Pike auf gelernt und anschließend Kunst studiert.

Ursula Zänker | Foto: Franziska Zänker Ursula Zänker...
Gefäß | Foto: Franziska Zänker ... und eines ihrer Gefäße

Unterschied zwischen Kunsthandwerk und Kunst

Die Keramiken von Ursula Zänker belegen in eindrucksvoller Weise den Unterschied zwischen Kunsthandwerk und Kunst. Ihre keramischen Plastiken zeigen, wie sich kunsthandwerkliches Können in Kunst verwandeln kann.

Dabei sind ihre aufwendig gestalteten Objekte technisch wie künstlerisch anspruchsvoll und lassen den Betrachter oft rätseln: Wie hat sie das nur hinbekommen?

Eigene Technik entwickelt

Die 63-Jährige hat das Spiel mit Farben und Formen perfektioniert. Teller und Gefäße einfach nur zu bemalen wäre zu einfach für Ursula Zänker. Sie hat dafür ihre ganz eigene Technik entwickelt. „Viele meiner Keramiken entstehen auf der Töpferscheiben, werden zerschnitten, neu aufgebaut und erhalten ein feines Kleid“, so Ursula Zänker.

Sie ist Virtuosin für „feine Kleider“ und kostbare Oberflächen. Das Farbspiel der Keramiken erscheint als Zufälligkeit und Leichtigkeit, ist aber das Ergebnis strengster Planung und Disziplin im Umgang mit Glasuren, gefärbten Tonen und feinen Porzellanen.

Die aneinander stoßenden Flächen sind Miniaturen, die je nach Lichteinfall farbige Überraschungen bergen. Dem Zwiegespräch von Körper und Fläche zu folgen, ist ein großer sinnlicher Genuss und eine besondere Form von Freude, schreibt die Autorin Susanne Schindler-Reinisch, die auch die Laudatio zur Ausstellungseröffnung halten wird.

Objekt von Ursula Zänker
"Ja oder nein" von Franziska Zänker

Holzobjekte von Franziska Zänker

Nach einer Tischlerlehre und der Arbeit bei einem Möbelrestaurator studierte Franziska Zänker Holzgestaltung an der Fachhochschule für angewandte Kunst in Schneeberg. Dass sie ihre Holzobjekte mit viel Liebe und Können bearbeitet, ist nicht zu übersehen.

„Ich will keine Wegwerfartikel herstellen“, sagt sie. „Früher schaffte man sich viele Dinge nur einmal im Leben an und bewahrte sie sorgfältig auf. Ich hoffe, dass meine Sachen auch ein wenig wertvoll sind.“

Mit schönen Details Räume wohnlicher gestalten oder unverwechselbar machen sei ihr Anliegen, erzählt sie. Egal, ob bei großen Aufträgen für eine Raum- oder Innenhofgestaltung oder bei den kleinen Spielereien, die unser Herz erfreuen.

Ausstellung vom 21. Juni bis 10. August 2014

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich bis zum 10. August 2014 an den schönen Kunstobjekten zu erfreuen. Bei der Eröffnung am 21. Juni um 15 Uhr kann man Ursula und Franziska Zänker selbst kennenlernen und noch mehr über sie und ihre Arbeit erfahren.

Die Neue Galerie in Wünsdorf ist donnerstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Thomas Haetge
Position
Sachbearbeiter
Structure
Schulverwaltung und Kultur
Room
C3-1-15
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3600
Telefax
(03371) 608-9070
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).