"Buchartisten" waren Spitze!

Hohes Niveau beim Kreisausscheid des Vorlesewettbewerbs 2015 - Juliana Röder aus Dabendorf siegte
Datum: 27.02.2015
Landrätin Kornelia Wehlan ehrte die jungen Vorleserinnen und Vorleser mit einer Buchprämie. Hier gratuliert sie der Siegerin Juliana Röder. | Foto: Landkreis TF

Juliana Röder aus dem Zossener Ortsteil Dabendorf ist Siegerin des Kreis-Vorlesewettbewerbes 2015. Die Schülerin des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde überzeugte mit ihren Vorträgen aus dem Buch „Die drei !!! – Beutejagd am Geistersee“ von Maja von Vogel und einer Passage unbekannten Textes aus dem Buch „Australien? Australien!“ von Tino Schrödl.

Auf den zweiten Platz kam Keana-Montaine Hübner aus dem Friedrich-Gymnasium Luckenwalde, es folgte Lena Risse aus der Grundschule Rangsdorf.

Keana-Montaine Hübner aus Luckenwalde. | Foto: Landkreis TF Keana-Montaine Hübner aus Luckenwalde.
Lena Risse aus Rangsdorf. | Foto: Landkreis TF Lena Risse aus Rangsdorf.

Zehn "Buchartisten" am Start

Insgesamt wetteiferten zehn "Buchartisten", so das Motto des diesjährigen Vorlesewettbewerbes, um den Kreissieg.

Zuvor hatten sich die Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen und Gymnasien des Landkreises bereits als Beste in den Schul- und Regionalentscheiden qualifiziert. Letztere waren aufgrund der regen Teilnahme von den öffentlichen Bibliotheken organisiert worden.

Der Kreisentscheid wird vom Team des Kreismedienzentrums ausgerichtet.

Teilnehmer der Endrunde des Vorlesewettbewerbs | Foto: Landkreis TF Alle zehn "Buchartisten" der Endrunde haben sich wacker geschlagen und tolle Leistungen gezeigt.

Lob von der Landrätin

Landrätin Kornelia Wehlan eröffnete den Wettbewerb und lobte die Mädchen und Jungen für ihren Ehrgeiz, ihren Mut zum öffentlichen Vortrag und ihren Fleiß.

Immerhin mussten die Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld zu jedem Entscheid ein Buch lesen und Textstellen aussuchen. Somit präsentierten sie den Besuchern und Zuhörern zum Kreisausscheid bereits ihre dritte Wettbewerbs-Lektüre.

Beeindruckende Leseleistungen

Beeindruckend waren sowohl die Palette der vorgestellten Bücher als auch die Leseleistung der Schülerinnen und Schüler. Aus diesem Grund hatte es die siebenköpfige Jury auch sehr schwer, eine Entscheidung zu treffen.

Das Niveau der Vorträge war außerordentlich hoch, und eigentlich hätte jedes Kind einen Preis verdient. Doch leider gibt es nunmal nur einen ersten Platz…

Schon die Teilnahme ist ein Gewinn

Landrätin Kornelia Wehlan hatte die Sache schon zu Beginn des Wettbewerbs auf den Punkt gebracht: „Man muss nicht immer siegen, um zu gewinnen! Denn das habt ihr jetzt schon – allein durch eure Beschäftigung mit Literatur und durch das Lesen. Lesen bildet, Lesen ist ein großes Wunder, und wer nicht liest, der lebt nicht.“

Sie nahm sich die Zeit, den jungen Vorlesern bis zum Schluss zuzuhören und überreichte jedem Kind ein Buch und eine Teilnehmerurkunde. Besondere Glückwünsche galten natürlich der Siegerin Juliana Röder, die den Landkreis Teltow-Fläming im März beim Landesausscheid in Herzberg vertreten wird.

Kreismusikschüler umrahmten Veranstaltung gekonnt

Der Kreisentscheid wurde traditionell von jungen Talenten der Kreismusikschule Teltow-Fläming umrahmt – immer wieder ein Hörgenuss und ein Erlebnis. Auch ihnen gilt ein herzliches Dankeschön!

Junge Klavierspieler Die Kreismusikschüler begeisterten - ob am Klavier...
... oder mit Gesang. Sie sind einfach immer wieder Spitze!

Kontakt

Kreismedienzentrum

Name
Frau Petra Hermann
Position
Leiterin Bibliothek
Anschrift
Puschkinstraße 11
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 6273-12
Telefax
(03371) 6273-19
Website
www.medienzentrum.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Di. 7.30 bis 11.30 und 13 bis 17.30 Uhr