336 Teilnehmer/-innen betreut

ESF-geförderte Projekte zur Integrationsbegleitung enden am 31. März 2015 - Bilanz nach zweieinhalb Jahren
Datum: 31.03.2015
Integrationsbegleiterinnen: Janet Masche-Burde, Martina Lodyga, Kati Illner und Kerstin Borngräber (von rechts nach links). | Foto: Landkreis TF

336 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden im Rahmen von zwei ESF-geförderten Projekten „Integrationsbegleitung“ beraten und betreut. Heute, am 31. März 2015, endet das zweite Projekt. Die Bilanz kann sich sehen lassen.

Im Ergebnis beider Projekte konnten 57 Frauen und Männer eine SV-pflichtige Beschäftigung aufnehmen. Dies entspricht einer Vermittlungsquote von 17 Prozent – Zielvorgabe der entsprechenden Richtlinie waren 15 Prozent. Weitere elf Teilnehmer nahmen eine geringfügige Beschäftigung auf, eine Teilnehmerin meldete ein Gewerbe an und ein weiterer Teilnehmer erhielt im Rahmen des Projektes eine Weiterbildung und konnte diese abschließen.

Lob von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

In Abschlussveranstaltungen wurden die Projekte gemeinsam ausgewertet und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mehrheitlich gelobt. Oft hätte man sich eine längere Projektlaufzeit gewünscht.

Diejenigen, bei denen eine Vermittlung noch nicht gelungen ist, wurden von den Integrationsbegleiterinnen motiviert, an dem Erreichten anzuknüpfen, an ihre Fähigkeiten zu Glauben und sich weiter zu bewerben.

Zwei Projekte zur Förderung Langzeitarbeitsloser

Der Landkreis Teltow-Fläming setzte in der Zeit vom 1. Dezember 2012 bis zum 31. März 2015 im Rahmen des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderten Landesprogramms "Integrationsbegleitung" zwei Projekte für langzeitarbeitslose Frauen und Männer um.

Ziel der Förderung war es, Langzeitarbeitslose durch zielgerichtete, individuelle Unterstützung und Begleitung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen zu integrieren sowie mit Nachbetreuungsangeboten deren Nachhaltigkeit zu senken.

Die Umsetzung der Projekte erfolgte im Amt für Wirtschaftsförderung und Investitionsmanagement, Sachgebiet Arbeitsmarktpolitik und erfolgte durch die Integrationsbegleiterinnen Janet Masche-Burde, Martina Lodyga, Kati Illner und Kerstin Borngräber.

Ziel: sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Für die Gewinnung der Teilnehmer/-innen erhielten die Integrationsbegleiterinnen vielfältige Unterstützung durch das Jobcenter Teltow-Fläming.

Angestrebt wurde die Vermittlung der Projektteilnehmer/-innen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Die Frauen und Männer erhielten stetige Beratung im Hinblick auf eine Arbeitsaufnahme sowie gesundheitsförderliche Angebote. Bei den einzelnen Terminen wurden individuelle Problemlagen ermittelt, Hilfestellungen aufgezeigt und – mit Zustimmung und signalisierter Mitarbeit – in die Betreuung entsprechender Fachkräfte vermittelt.

Bei der Stellensuche wurde auf die „Work-Life-Balance“ der Hilfesuchenden geachtet. Besonderes Augenmerk wurde auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelegt.

Motivation und Stärkung

Die Teilnehmer/-innen sollten vor allen Dingen motiviert und gestärkt werden. Hier wurden Seminare zum Persönlichkeitstraining, zur Gesundheitsförderung und zum Arbeitsrecht ebenso angeboten und durchgeführt wie auch Coachings zu Vorstellungsgesprächen und zu den Chancen über Zeitarbeit.

In betrieblichen Erprobungen, welche durch die Integrationsbegleiterinnen organisiert wurden, erhielten die Projektteilnehmer/-innen die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Unternehmen zu beweisen, um auf diesem Wege den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu finden. Somit konnten z. B. im Projekt II von 30 durchgeführten Betriebserprobungen, mehr als die Hälfte der Teilnehmer davon eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen

Dank für erfolgreiche Arbeit

Sachgebietsleiterin Margitta Lehmann und Amtsleiter Siegmund Trebschuh haben den Integrationsbegleiterinnen in würdigem Rahmen für ihre erfolgreiche Arbeit herzlich gedankt und ihnen für die berufliche Zukunft alles Gute gewünscht. Wer weiß, vielleicht trifft man sich ja in einem neuem Projekt wieder...

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Margitta Lehmann
Position
Sachgebietsleiterin
Structure
Arbeitsmarktpolitik
Room
1. OG R. 1
Anschrift
Zinnaer Straße 34
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1083
Telefax
(03371) 608-9010
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung