Ur-Laub zum Denken

Veranstaltung von Alpha-Bündnis und VHS Teltow-Fläming sowie VAB Petkus e. V. zum Vorlesetag
Datum: 04.12.2015
Eike Mewes (Bildmitte) gestaltete den Vorlesetag. | Foto: Landkreis TF

Am 20. November war Vorlesetag. Aus diesem Anlass hatten das Alpha-Bündnis Teltow-Fläming der Volkshochschule Teltow-Fläming und der VAB e. V. in Petkus zu einer gemeinsamen Veranstaltung am 2. Dezember öffentlich eingeladen.

In einer Einführungsrunde informierte Ilse Ryczewski von der Volkshochschule Teltow-Fläming darüber, dass nicht alle Menschen lesen, schreiben oder gar vorlesen können.

Sehr interessiert wurde über das Erscheinungsbild des Funktionalen Analphabetismus diskutiert, über Ursachen in Gesellschaft, Schule und Familie. Das Alpha-Bündnis mit seinen Zielen und Möglichkeiten wurde vorgestellt. Erwachsene können in Lerngruppen der Volkshochschule ganz ohne jeden Druck lesen, schreiben, rechnen und „computern“ lernen. Selbsthilfegruppen und Netzwerke sollen entstehen.

Lektüren-Schatz von Gabriel Laub

Funktionale Analphabeten brauchen das Vorlesen und Sich-Merken, um täglich klar zu kommen. Die Teilnehmenden am Vorlese-Nachmittag konnten das Vorlesen einfach genießen.

In gemütlicher Runde wurden Aphorismen und Satiren von Gabriel Laub gelesen. Dass dies ein Genuss geworden ist, hatte mehrere Gründe. Gelesen hat Eike Mewes, Schauspieler, Buchautor. Er ist ein brillanter Vorleser. Die Texte, die er aus dem Lektüre-Schatz von Laub ausgewählt hatte, waren vergnüglich amüsant und machten nachdenklich.

Aktuell wie eh und je

Obwohl Laub diese Texte schon vor Jahren schrieb, schienen sie dem Zuhörer sehr aktuell zu sein. Es waren Gedanken über Diätkuren und Speisen ohne Geschmack sowie das Ersatzvergnügen, das Menschen sich auf diesem Wege verschaffen. Mit dabei war ein Text über den Fremden, der fremd ist, weil er später kam, als jene, die schon da waren und wie sie angesehen werden.

Philosophiert wurde auch über Diktaturen und den Fortschritt, die Erleichterungen des Lebens und deren Folgen für die Menschen, die infolge die gewonnene Zeit sinnvoll füllen müssen und die körperliche Erleichterung durch Sport ausgleichen wollen.

Reden als Grundlage für Sprachentwicklung

Während einer gemütlichen Runde bei leckeren Kuchen wurde über die Wichtigkeit des „Miteinander-Redens“ als Grundlage für Sprachentwicklung, spielerische Möglichkeiten der Förderung des aktiven Wortschatzes und die Bedeutung des Lesens und Vorlesens diskutiert. Auch hier erwies sich der Sprachwissenschaftler Mewes, der Bücher zu dieser Thematik verfasste, als sehr geeigneter Gesprächspartner.

Kontakt

Volkshochschule des Landkreises Teltow-Fläming

Name
Frau Ilse Ryczewski
Position
HPM
Room
C1.1.13
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3147
Telefax
(03371) 608-9071
Website
vhs.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo., Di., Mi. 8 bis 17 Uhr
Do. 8 bis 18 Uhr
Fr. 8 bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung.