Sachkunde mit Kariedeln

Luckenwalder Grundschüler pflegten alten Brauch und waren zu Gast im Kreishaus Luckenwalde
Datum: 12.02.2016
Süßer Brauch im Kreishaus | Foto: Landkreis Teltow-Fläming

Kariedelkinder aus der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule besuchten am 11. Februar 2016 das Kreishaus in Luckenwalde. Dort wurden sie von Dezernent Karsten Dornquast sowie den Mitarbeiterinnen Steffi Schirrmacher und Marion Walther herzlich begrüßt und mit kleinen Naschereien beschenkt.

Die Drittklässler behandeln in der Schule gerade den Landkreis und die Kreisstadt. Deshalb hatte Lehrerin Antje Schmidt die Idee, den alten Faschingsbrauch mit einem informativen Rundgang durch die Stadt zu verbinden. Das dürfte vor allem für Neuankömmlinge unter den Schülern interessant gewesen sein - in der 3 a lernen Kinder aus mehreren Nationen. Gemeinsam besuchten sie nicht nur das Kreishaus, sondern auch das Heimatmuseum und den Marktturm von Luckenwalde.

Traditon mit Geschichte

"Kariedelt" wird traditionell am Donnerstag nach Aschermittwoch. Der Fastnachtsbrauch geht zurück auf die Handwerksgesellen, Lehrlinge oder selbstständigen Spinner, Weber und Walker, die so auf ihre schlechte soziale Lage aufmerksam machen wollten.

Der Brauch des Kariedelns spielte vor allem in den Städten Luckenwalde, Jüterbog, Dahme und Baruth eine Rolle, während in den Dörfern der Region "gezempert" wurde.

Das Kariedeln ist heute vor allem ein Spaß für Kinder.

Spieß oder Splett

Die Vorbereitungen auf das Kariedeln nahmen früher einige Tage in Anspruch. So wurden die Kariedelspießchen aus den Zweigen des Weihnachtsbaumes oder aus Hecken hergestellt. Die kleinen Haken entstanden, indem man die Nebenzweige kürzte.

In Jüterbog soll es üblich gewesen sein, dass Tischler oder Drechsler für die Kinder ein "Kariedelsplett" aus einem Brettchen fertigten. Es hatte die gleiche Funktion wie das Kariedelspießchen.

Nicht ohne ein Lied

Zum Kariedeln sammelten sich die Kinder in Gruppen mit ihren noch leeren Spießchen oder "Spletts". Dann wurden die Kaufleute, Bäcker und Fleischer oder Verwandte aufgesucht und um kleine Geschenke gebeten. Üblich waren zum Beispiel eine Brezel, ein Wurstzipfel, Süßigkeiten oder Geld.

Doch bevor die Gaben an die Spießchen gehängt wurden, musste ein Kariedelvers aufgesagt oder ein Kariedelliedchen gesungen werden. Und natürlich waren auch die Kinder aus der Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule bestens darauf vorbereitet ...

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Karsten Dornquast
Position
Leiter Dezernat I
Structure
Dezernat I
Room
A7.1.05
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1100
Telefax
(03371) 608-9110
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).