DenkMal energetisch

Wanderausstellung aus Berlin bis zum 31. März 2016 im Foyer des Kreishauses zu sehen
Datum: 16.03.2016
Die Ausstellung "DenkMal energetisch" im Foyer des Kreishauses. | Foto: Landkreis TF

Unter dem Motto "DenkMal energetisch" wird im Foyer des Kreishauses gegenwärtig eine Wanderausstellung aus Berlin gezeigt. Sie stellt unter Beweis, dass Klima- und Denkmalschutz sich nicht gegenseitig ausschließen - ganz im Gegenteil. Verdeutlicht wird dies an mehr als 12 erfolgreich umgesetzten Projekten in der Bundeshauptstadt.

Energietisch und denkmalschutzgerecht beleuchtet werden die Themenkomplexe:

  • Nutzung
  • Technik und Energie
  • Konstruktion und
  • Quartiersmanagement

Nutzung

Jeder von uns kann durch sein Nutzerverhalten bis zu 15 Prozent Energie im Haushalt sparen – unabhängig davon, ob im denkmalgeschützten Gebäude lebend oder nicht.

Technik und Energie

Wenngleich die Baukultur ein bedeutender Standortfaktor für Tourismus und Wirtschaft ist, können moderne Haustechnik und erneuerbare Energien auch in denkmalgeschützten Gebäuden integrierbar sein. Zu denken ist mit Bezug zur Ausstellung an KWK-Anlagen, Erdwärmepumpen und Photovoltaik auf Flachdächern.

Konstruktion

Baudenkmale sind Unikate. Am Beispiel der Kaskadendoppelfenster wird ersichtlich, dass auch moderne Wärmedämmung die denkmalrechtlichen Anforderungen erfüllt.

Quartiersmanagement

Energiebilanzen sind Summenbilanzen. Nun gibt es erfahrungsgemäß hoch effiziente und weniger effiziente Gebäude und Nutzungsarten. Quartierlösungen, das bedeutet die Betrachtung mehrerer im Zusammenhang stehender Liegenschaften, stellen ein mögliches Ausgleichssystem dar, um wertvolle Denkmale zu schützen und dennoch eine klimafreundliche Energiebilanz zu erreichen.

Infos zu Fördermitteln und mehr

Umfangreiche Angaben zu Fördermöglichkeiten, Antragstellung, Forschung und Kontaktinformationen runden die Ausstellung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin ab. Diese ist noch bis zum 31. März 2016 im Foyer des Kreishauses kostenlos zu besichtigen.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Andreas Bleschke
Position
Klimaschutzkoordinator
Structure
Umweltamt
Room
A5.3.7
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2400
Telefax
(03371) 608-9170
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).