Wirtschaftswoche TF 2016 eröffnet

Landkreis weiterhin wirtschaftsstark - Arbeitskräftegewinnung im Fokus
Datum: 10.11.2016

Die Wirtschaftswoche Teltow-Fläming 2016 ist eröffnet. Sie startete am 8. November 2016 mit dem "Tag des Unternehmens" im Luckenwalder Kreishaus. Beigeordneter Detlef Gärtner begrüßte die rund 125 Gäste der Veranstaltung.

Landrätin Kornelia Wehlan bei ihrer Ansprache | Foto: Gerald Bornschein

Landrätin Kornelia Wehlan hob in ihrer Eröffnungsrede die außerordentlich positive Entwicklung des Landkreises hervor. Mit nur sechs Prozent Arbeitslosigkeit, einem Güterverkehrszentrum, das kurz vor der Vollauslastung steht und dem Titel als Brandenburger Exportmeister ist der Kreis für die anstehenden Aufgaben gut gewappnet. Dazu zählt sie unter anderem die Digitalisierung in Wirtschaft und Verwaltung (Stichworte Industrie 4.0 und E-Government) sowie die Sicherung des Fachkräftebedarfs.

Netzwerke und Fördermittel unterstützen Investitionen

Gerhard Ringmann, Abteilungsleiter im Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE), wertete die Wirtschaftswoche als guten Beitrag zur Orientierung und Transparenz  in der heutigen politisch unsicheren Zeit. Er lobte das Denken und Arbeiten in Netzwerken, wie es im Landkreis vorbildlich praktiziert wird.

Auch ILB-Vorstand Tillmann Stenger erteilte den politischen Rahmenbedingungen keine gute Note, dagegen seien die Voraussetzungen aus konjunktureller und aus Finanzierungssicht hervorragend. Dennoch wolle die ILB nicht auf das erfolgreiche Mittel der Förderung verzichten, landesweit wurden 2016 1,3 Milliarden Euro Fördermittel zugesagt (ohne BER).

In Teltow-Fläming wurden seit 1990 allein über das Hauptinstrument GRW (Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“) über 800 Vorhaben mit 713 Millionen Euro unterstützt, was ein Gesamtinvestitionsvolumen von 1,4 Milliarden ergibt. Quer über alle Fördertöpfe waren es in diesem Zeitraum 6500 Vorhaben mit einer Investitionssumme von 6,4 Milliarden Euro. Stenger forderte die Unternehmen auf, die Angebote der ILB zu nutzen. „Die Fördertöpfe sind gut gefüllt“.

Das anschließende Referenten-Speeddating unter dem Motto „In der Kürze steckt die Würze“ startete passend mit dem Beitrag von ILB-Förderberater Tilo Hönisch. Neben dem risikogerechten Zinssystem (RGZS) zur Konditionsermittlung riss er den „Förderdschungel“ der ILB mit über 70 aktiven Programmen an, den er gern im Nachgang entwirren würde.

Mit neuen Mitteln Arbeitskräfte gewinnen

Teamleiterin Anke Lehmann vom Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Teltow-Fläming verwies auf die Notwendigkeit von Kompromissen bei der Mitarbeitergewinnung. Es seien kaum Fachkräfte verfügbar, die Unternehmen bekämen „nicht mehr den Mitarbeiter, den sie haben wollen“. Zur Rekrutierung beispielsweise der 3.000 Langzeitarbeitslosen seien viele gemeinsame Maßnahmen erforderlich.

Weitere Alternativen zur Arbeitskräfte-Gewinnung wie die Integrationsbegleitung stellte Dr. Matthias Kirbach von der Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) vor. Er verwies zudem auf die Weiterbildungsrichtlinie des Landes und stellte in Aussicht, dass ab April 2017 auch der Bildungsscheck wieder verfügbar sei. Auch Normen Franzke vom Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) ging es um spezielle Mitarbeiter. In einem kurzen Film stellte er drei gelungene Beispiele der Integration Behinderter in die Arbeitswelt vor.

Betriebsübergabe an Nachfolger unterstützen

Dr. Andreas Meyer von der Handwerkskammer Potsdam (HWK) setzte das Thema Betriebsübergabe auf die Tagesordnung. Neben dem Matching, also dem Zusammenbringen von Übergabe- und Übernahmewilligen, unterstützt die HWK außerdem bei der Fördermittelakquise.

Das "volle Haus" (125 Teilnehmer!) zeugte vom großen Interesse an den präsentierten Themen. | Foto: Gerald Bornschein

Weitere Referenten waren Katja Totzauer von der BTU Cottbus-Senftenberg, Dr. Stephan Knabe von der Steuerberaterkammer Brandenburg, Kathrin Tietz von der IHK Potsdam, Klaus Obereigner von der Industrial Risk Consulting sowie Marketingfachmann Christoph Labrenz. Im Anschluss standen alle Vortragenden für Nachfragen zum Gehörten und für persönliche Gespräche bereit.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Siegmund Trebschuh
Position
Amtsleiter
Structure
Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1080
Telefax
(03371) 608-9010
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung