Gudrun Sailer: Frische Spuren

Plastik und Malerei in der NEUEN GALERIE - Eröffnung: Samstag, 13. Mai 2017, 15 Uhr
Datum: 02.05.2017

Aufbruch und Wandlung, Begegnung und Heimkehr

Frische Spuren: Der Titel verweist auf die unmittelbare Sprache der Arbeiten von Gudrun Sailer. Der in Ton geprägte Ausdruck von Gedanken, vertieft durch eine malerische Farbgebung, genauso wie die vielschichtigen Collagen laden den Besucher ein zu Themen wie Aufbruch, Wandlung, Suche, aber auch Begegnung und Heimkehr.

Figuren, deren Oberflächen matt, rau, auch gebrochen daherkommen, deren Inneres aber warmherzig mit dem Alltag ringt.

Menschen, geprägt durch ihre Erfahrungen, in Auseinandersetzung, emotional und doch bei sich, sind es, welche Gudrun Sailer interessieren.

Im Plastischen wie in ihren Bildern zeigt sie Verbindungen und Abstand im Zwischenmenschlichen.

Natürliche Farben, zurückhaltend, erdig im Kontrast zu schroffen Kanten oder scheinbar fließenden Linien beschreiben stille Begegnungen, laden ein, sich wieder zu finden.

Das Fragmentarische in der Form steht als Gleichnis für die begrenzte Wahrnehmung, die ständige Veränderung im Leben und lässt dem Betrachter Raum für seinen eigenen Bezug.

Keramik: Sitzende Frau | Foto: Gudrun Sailer Gudrun Sailer: Abwarten
Keramik: Frau in Bewegung | Foto: Gudrun Sailer Gudrun Sailer: Syrinx

In der Malerei geht der Themenkreis über die Figur im Raum weit hinaus. Landschaftliches findet sich genauso wie heitere Momente aus dem Alltag. Wie ihre Plastiken entstehen die Bilder in Schichtungen. Dabei setzt die Künstlerin Bruchstücke in Beziehung - dies führt zu einem stimmigen Miteinander.

Gemälde | Foto: Gudrun Sailer Gudrun Sailer: Suche (Mischtechnik)
Gemälde | Foto: Gudrun Sailer Gudrun Sailer: Heimwärts (Mischtechnik)

Vita

Gudrun Sailer ist in Thüringen geboren und machte nach dem Abitur zunächst eine Baufacharbeiterlehre in Berlin. Nach ihrer Töpferlehre in Bürgel studierte sie an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle in der Fachklasse Keramik/Plastik. Seit 1991 lebt und arbeitet Gudrun Sailer freischaffend in eigener Werkstatt in Eberswalde. Ihre Arbeiten waren bisher in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

Ausstellung in der NEUEN GALERIE

Nun also auch in der Galerie des Landkreises in Wünsdorf-Waldstadt, wo am Samstag, dem 13. Mai, um 15 Uhr die Ausstellung „Frische Spuren“ eröffnet wird. Die Arbeiten von Gudrun Sailer werden bis zum 2. Juli 2017 dort zu sehen sein.

Mehr über die Künstlerin und ihre Arbeiten ist dort von der Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Dr. Simone Tippach-Schneider zu erfahren. Musik gibt es von Simon Jakob Drees, Violine und Stimme.

Geöffnet ist die Galerie von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr, auch an den Feiertagen.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Margitta Wünsche
Structure
Schulverwaltung und Kultur
Room
C3-1-15
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3600
Telefax
(03371) 608-9070
Website
bildung@teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt

NEUE GALERIE des Landkreises Teltow-Fläming

Anschrift
Waldstadt
Gutenbergstraße 1
15806 Zossen
Telefon
(033702) 21810

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Do. bis So. 10 bis 18 Uhr