Lange Nächte der Bibliotheken

Programm im Landkreis Teltow-Fläming am 13. und 14. Oktober 2017
Datum: 09.08.2017

Zum wiederholten Mal öffen die Bibliotheken im Landkreis Teltow-Fläming zu ungewöhnlichen Zeiten ihre Türen. Mit besonderen Veranstaltungen wollen Sie sich bei treuen Leserinnen und Leser bedanken und bei anderen Neugier auf die Welt hinter den Buchdeckeln wecken.

Hier finden Sie das Programm:

Freitag | 13. Oktober 2017

Grundschule Dahme/Mark

9.00 Uhr

Besuch aus dem Weltraum - Das wilde Uff
Interaktive, rasante Eröffnungsveranstaltung mit Michael Petrowitz

Grundschule Dahme/Mark
Dahme/Mark | Baruther Str. 10

Veranstalter:
Kreismedienzentrum Teltow-Fläming
Luckenwalde | Puschkinstr. 11
Tel. 03371 627312

Eintritt frei

Interaktive, rasante und unterhaltsame Eröffnungsveranstaltung mit Michael Petrowitz

Keine klassische Lesung! Vielmehr werden die Kinder lebhaft und interaktiv für den Lesestoff begeistert. Michael Petrowitz nimmt sie mit auf eine Reise in andere Welten und ganz nebenbei und spielerisch erfahren die kleinen und großen Zuhörer verblüffende Fakten über das Weltall. Eine „Live-Schaltung“ zu Hieronymo in den Weltraum (Audiosequenz kombiniert mit Bewegungsspiel) und die spannende Suche nach dem Weltraumhund „Dussel“ (Detektiv/Ratespiel) lassen die Geschichte auch am Veranstaltungsort lebendig werden. Mit der Aussicht auf eine echte Weltraumhund-Feder als Belohnung wird am Ende der Lesung die Schreiblust der Kinder geweckt: Es gilt weitere spannende Abenteuer von Hieronymo und Dussel zu erfinden.

Bartholomäus-Krüger-Bibliothek der Gemeinde Am Mellensee

19.30 Uhr

Norwegen Hurtigruten – Mit dem Postschiff zum Polarkreis
Dia-Multi-Visions-Show mit Roland Marske

Bartholomäus-Krüger-Bibliothek der Gemeinde Am Mellensee
Sperenberg | Puschkinstr. 6
Tel. 033703 68500

VVK 7,00 EUR/AK 8,00 EUR

Mit dem Postschiff zum Polarkreis
Eine Dia-Multi-Visions-Show mit dem Reisejournalisten Roland Marske

Jeden Tag legt in Bergen, der alten Hansestadt im norwegischen Fjordland, ein Postschiff der legendären traditionellen Schiffslinie Hurtigruten ab und macht sich auf den Weg nach Norden. Am fünften Tag wird der Polarkreis überschritten, am siebten Tag ist mit Kirkenes, einem entlegenen Ort nahe der russischen Grenze, der Wendepunkt erreicht. Am zwölften Tag macht das Schiff nach rund 2.500 Seemeilen wieder in Bergen fest.

Die Fahrt mit einem Hurtigruten Schiff entlang der norwegischen Küste
gilt zu Recht als die schönste Seereise der Welt: Mal geht es durch tief eingeschnittene Fjorde und enge Sunde, mal durch malerische Schärengärten, dann wieder aufs offene Meer hinaus oder vorbei an majestätischen Bergen und mächtigen Gletschern.
Im Sommer beziehen die Tage die Nächte ein und im Licht der Mitternachtssonne spiegeln sich die Landschaften mit den Farben des Himmels in unbeschreiblicher Schönheit im Meer.

34 Häfen werden während der Fahrt angelaufen – oft nur kleine bunte Fischerdörfer, die sich regelrecht an die Berghänge klammern und viel stille Hafenromantik bieten, aber auch charmante Metropolen und moderne Städtchen, die durch ihr quirliges Straßenbild überraschen und keine Gelegenheit zur Langeweile aufkommen lassen.

Die Fahrt mit einem Hurtigruten-Schiff entlang der norwegischen Küste ist das Thema einer aufwendig gestalteten Dia-Multi-Visions-Show des Reisejournalisten und JULES VERNE-Fotograf Roland Marske. Seine Bilder und Reportagen sind bereits in sämtlichen großen Reise-Magazinen wie GEO oder Merian erschienen und so erwartet den Zuschauer ein fotografisches Kaleidoskop der Superlative, das die Landschaften, Orte und Begegnungen, aber auch die lohnenswertesten Landausflüge zeigt.
Die Eintrittskarten zur „schönste Seereise der Welt“ gibt es im Vorverkauf oder an der Abendkasse. Das Fernweh gibt es gratis dazu – garantiert.

Öffentliche Bibliothek Rangsdorf

19.30 Uhr

Herzstücke - Lieblingsplätze und Lieblingslieder in Brandenburg
Musikalische Lesung mit Jana Pajonk und Thomas Niedermayer

Öffentliche Bibliothek Rangsdorf
Rangsdorf | Seebadallee 30
Tel. 033708 23661

VVK 10,00 EUR/AK 12,00 EUR

Jana Pajonk liest Geschichten aus ihrem Buch „Rund um Berlin – janz weit draußen“. Der Berliner Sänger, Songschreiber und Gitarrist Thomas Niedermyer antwortet mit passenden Songs

„Rund um Berlin – janz weit draußen“ ist ein Reiseführer, der einfühlsame Geschichten zu 77 Orten rund um Berlin erzählt und sich damit von den zahlreichen Büchern über Brandenburg abhebt. Die gebürtige Berlinerin Jana Pajonk hat in einem Jahr 4.500 Kilometer in Brandenburg zurückgelegt, Orte besucht, an denen sie als Kind schon war, und Neues entdeckt. Herausgekommen ist eine berührende Dokumentation ihrer persönlichen Lieblingsplätze rund um Berlin, die Lust macht, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.

Jana Pajonk, Jahrgang 1979, ist im Südosten Berlins aufgewachsen. Als Kind liebte sie Ausflüge mit der Familie und Urlaube im Umland, gemeinsam mit den Großeltern. 1994 verließ sie Berlin und kehrte 2006 als studierte Kommunikationswissenschaftlerin in die Heimat zurück. Heute ist Jana Pajonk freie Redakteurin und berät Organisationen zur Öffentlichkeitsarbeit. Ihre Themen sind Bildung, Gesundheit und Reisen. Sie lebt nur zwei Kilometer vom Stadtrand entfernt.

Thomas Niedermayer, Jahrgang 1988, ist Koch und Musiker aus Leidenschaft. Seit Jahren tourt er mit verschiedenen Bands in und um Berlin. Er spielte z.B. zum Schwoof in Clärchens Ballhaus Cover aus dem Bereich Soul und Funk und trat als Solokünstler mit Gitarre und Mandoline auf. Seine Leidenschaft ist Heavy Blues Rock. Derzeit ist er mit dem aktuellen Album „So what“ seiner Band King Kong Calls unterwegs. Bei der Lesung werden wir seine ruhigere Seite kennenlernen.

Samstag | 14.Oktober 2017

Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow

17.00 Uhr

Wer wohnt in meinem Haus?
Kreatives Schreiben für Kinder ab 8 Jahre und Jugendliche mit Yvonne Zitzmann

Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow
Blankenfelde-Mahlow | Am Bahnhofschlag 1
Tel. 03379 371896

Eintritt frei

Wir basteln und schreiben unser eigenes Geschichtenhaus. Wie das geht, das lernt ihr am Samstag, den 14.10.2017 ab 17.00 in der Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow. Kinder ab dem 8. Lebensjahr und Jugendliche haben die Chance, mit der Autorin und Preisträgerin Yvonne Zitzmann ihre Fantasie spielen zu lassen und kreatives Schreiben kennenzulernen.

19.30 Uhr 

Firas Alshater: „Ich komme auf Deutschland zu“

Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow
Blankenfelde-Mahlow | Am Bahnhofschlag 1
Tel. 03379 371896

VVK 7,50 EUR/AK 10,00 EUR

In Blankenfelde-Mahlow freuen wir uns auf einen ganz besonderen Gast. Firals Alshater ein junger Syrer, der seit 2013 in Berlin lebt und vielen durch seine You-Tube-Videos "„ZUKAR-Stückchen" bekannt ist.

Wir möchten mit ihm über sein Buch "Ich komme auf Deutschland zu" reden und natürlich wird er uns von seinem Leben in Berlin und Deutschland erzählen und es gibt Raum und Zeit für Gespräche und Fragen.

Clauerthaus Trebbin

19.00 Uhr

Das Berliner Sommertheater zeigt „Der Wittenberger Frühschoppen“
von Peter J. Fabich , Regie: Stefan Kleinert

Clauerthaus Trebbin
Trebbin | Berliner Str. 44

Veranstalter:
Stadtbibliothek Trebbin
Trebbin | Goethestr. 19
Tel. 033731 80666
Tel. 033731 8420 (Bürgerbüro)

7,00 EUR

Erstaufführung „Der Wittenberger Frühschoppen“
von Peter J. Fabich
Regie: Stefan Kleinert

Spuk und Fluch eines Untoten suchen Luthers Haus an einem schönen Frühlingstag heim und schikanieren den Doktor, seine Frau und ihre Gäste. Der Teufel hat seine Hand im Spiel.

Stadtbibliothek Zossen

19.30 Uhr

Steffen Schroeder: "Was alles in einem Menschen sein kann - Begegnung mit einem Mörder"
Lesung und Gespräch | Moderation Hendrik Röder

Galerie-Café Zossen
Zossen | Kirchplatz 7

Veranstalter:
Stadtbibliothek Zossen
Zossen | Kirchplatz 2

Tel. 03377 3040477

10,00 EUR/erm. 8,00 EUR

Schroeder, bekannt als Kommissar Kowalski in «SOKO Leipzig», war Vollzugshelfer des lebenslänglich Verurteilten Micha.  In seinem Buch "Was alles in einem Menschen sein kann: Begegnung mit einem Mörder" erzählt er über diese Zeit. Der Fernsehkommissar und der Mörder - ein starkes, glänzend erzähltes Buch.

Bibliothek im Bahnhof Luckenwalde

20.00 Uhr

THADEUSZ: „Wie riecht die Queen?“

Bibliothek im Bahnhof
Luckenwalde | Bahnhofsplatz 5
Tel. 03371 403340

VVK 10 EUR/AK 12 EUR

Thadeusz, so heißt nicht nur der Moderator, sondern auch die Sendung des RBB, in der außergewöhnliche und prominente Menschen viel von dem preisgeben, was sie in Ihrem Innersten bewegt. Höhepunkt einer jeden Sendung sind "Die fiesen Sieben" - kühne Fragen, die den Gast völlig unvorbereitet treffen.

Erleben Sie Thadedusz live mit seinem charmanten Plauderton, wenn er an diesem Abend aus seinen bisher 400 Sendungen die besten, witzigsten und interessantesten Interviews Revue passieren lässt, die er in seinem Buch „Wie riecht die Queen?“ mit Stefan Frohloff zusammengestellt hat.

Karten ab 1. August.2017

Stadtbibliothek Jüterbog

20.00 Uhr

Offene Lesebühne
Hobbyschriftsteller, Dichtertalente und Freizeitpoeten gesucht!

Stadtbibliothek Jüterbog
Jüterbog | Mönchenkirchplatz 4
Tel. 03372 463140

Eintritt frei/Anmeldung erbeten

Zur 2. Offenen Lesebühne in unserer Bibliothek suchen wir Hobbyschriftsteller, Dichtertalente und Freizeitpoeten, die sich querbeet und kunterbunt durch alle Genres lesen. Und das bis weit nach Mitternacht – zumindest solange, bis keiner mehr zuhört.

Sie möchten als Vorleser teilnehmen?
Die Anmeldung ist bis zum 7. Oktober möglich.
In der Wahl des Genres sind wir für alles offen – Ihr Text sollte lediglich aus der eigenen Feder stammen. Wagen Sie sich mit Ihrer Lyrik, Kurzprosa, Romanauszügen oder Ihren Kolumnen vor unser lesefreudiges Publikum – ob lesend, singend oder slammend, da sind Sie ganz frei.

Sie möchten als Zuhörer dabei sein?
Dann reservieren Sie bitte einen Platz.

Ausleihe und Bücherflohmarkt, gastronomische Versorgung durch die Gaststätte Fuchsbau.

Kontakt

Kreismedienzentrum

Name
Frau Petra Hermann
Position
Leiterin Bibliothek
Anschrift
Puschkinstraße 11
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 6273-12
Telefax
(03371) 6273-19
Website
www.medienzentrum.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Di. 7.30 bis 11.30 und 13 bis 15.30 Uhr
Do. 7.30 bis 11.30 und 13 bis 17.30 Uhr