70 Jahre VHS Luckenwalde

Rückblick auf die Festveranstaltung zum Jubiläum
Datum: 27.09.2017
Zahlreiche Gäste nahmen an der Festveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der VHS in Luckenwalde und zum 25-jährigen Bestehen der Fahrbibliothek Teltow-Fläming teil. Unter ihnen waren auch Vertreter des Partnerlandkreises Paderborn und des Berliner Stadtbezirkes Tempelhof-Schöneberg, mit dem der Landkreis ebenfalls partnerschaftlich verbunden ist. | Foto: VHS TF

Das 70-jährige Bestehen der Volkshochschule am Standort Luckenwalde wurde unlängst begangen. Die Einrichtung feierte gemeinsam mit der Fahrbibliothek Teltow-Fläming, die auf das 25-jährige Bestehen zurückblicken konnte. Beide Einrichtungen schufen gemeinsam einen würdevollen Rahmen, um diesen Tag mit vielen Gästen zu begehen.

Andreas Hüttner mit Band begrüßte mit einem herzlichen Willkommen und umrahmte mit klangvoller Musik sowie unter die Haut gehenden Texten diese Festveranstaltung. Besucher, Gäste und Ehrengäste wie beispielsweise Landrätin Kornelia Wehlan, Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide, Gastrednerin Prof. Dr. Wiltrud Gieseke (ehemals Humboldt-Universität Berlin), Sylvia Lehmann, Präsidentin des Brandenburgischen Volkshochschulverband e. V., Monika Tinius von der MBS und selbstverständlich auch Andrea Staeck, Leiterin der Volkshochschule, erinnerten an die Entwicklung der VHS seit der Eröffnungsfeier am 14. September 1947 in Luckenwalde.

Volkshochschule im Wandel

Gastrednerin Prof. Dr. Wiltrud Gieseke beschrieb die Volkshochschule als eine Weiterbildungsstätte im Wandel. Dieser stelle fast ein Familienalbum dar. Als der Hunderttausendste Teilnehmer diese Weiterbildungsstätte besuchte, erlernte er noch mit über 80 Jahren Englisch, Spanisch und Französisch.

Die Professorin nahm in ihrer Rede auch Bezug auf ihre wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema Volkshochschule. Die Resonanz an den Volkshochschulen war allgemein immer sehr gut, weil eine erfolgreiche Weiterbildung garantiert werden konnte.

20 Jahre erfolgreiche Tätigkeit an der VHS TF

VHS-Leiterin Andrea Staeck ehrte langjährige Dozentinnen und Dozenten.

Andrea Staeck, Leiterin der Volkshochschule Teltow-Fläming, dankte langjährigen Dozenten und Dozentinnen. Dazu gehörten Detlef David, Gitta Kuhl, Ruth Städter, Claudia Padur. Leider konnten nicht alle langjährigen Mitstreiter an diesem Tag dabei sein.

Die Volkshochschulen bleiben ein Ort für lebensbegleitende Bildung für alle Bürger. Das Team der VHS TF hatte zahlreiche Ausstellungen vorbereitet, die sich mit der Geschichte sowie den aktuellen Entwicklungen in den Bildungsbereichen befassten.

In verschiedensten Mit-Mach-Aktionen unter dem Motto „Bildung zum Anfassen“ haben sich die Besucher am Gesundheitsstand, in der Malerei oder beim Schneidern und Basteln ausprobieren dürfen. Auffliegende Tauben symbolisierten den hohen Stellenwert von Weiterbildung an der VHS TF in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Mitmachangebote bei der Festveranstaltung | Foto: VHS TF Mitmachangebote bei der Festveranstaltung

Kontakt

Volkshochschule des Landkreises Teltow-Fläming

Name
Frau Andrea Staeck
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3143
Telefax
(03371) 608-9071
Website
vhs.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo., Di., Mi. 8 bis 17 Uhr
Do. 8 bis 18 Uhr
Fr. 8 bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung.