NINA warnt in TF

Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes (NINA) ab jetzt auch mit Meldungen der Regionalleitstelle
Datum: 06.09.2018

Offizielle Informationen von amtlichen Stellen

Diese Rauchwolke war kürzlich im Süden TFs zu sehen - die Leitstelle warnte vor Geruchsbelästigung. | Foto: Landkreis TF

Die Regionalleitstelle Brandenburg kann  ab sofort Informationen für den Landkreis Teltow-Fläming in die Warn-App des Bundes NINA einspeisen. Die kostenlose Anwendung für Smartphones und Tablets bietet Warnungen und Verhaltenshinweise für Menschen, die sich in von gefährlichen Ereignissen betroffenen Gegenden befinden.

Herausgeber der Nachrichten sind neben den Regionalleitstellen auch Land, Bund und der Deutsche Wetterdienst.

Die Anwendung kann kostenlos in den Appstores von Google und Apple heruntergeladen werden. Auch ihr Betrieb kostet den Nutzer nichts.

Warum NINA?

In der letzten Zeit häuften sich Großschadensereignisse in unserer Region. Viele Menschen waren von den Waldbränden betroffen - die enorme Rauch- und Geruchsbelästigung reichte bis nach Berlin und Potsdam. Die Verwaltung suchte nach zusätzlichen Wegen, die Bevölkerung schnell und umfassend zu informieren. 

Selbstverständlich verbreiten die klassischen Medien wie Presse, Funk und Fernsehen die Informationen. Auch die Internetseite www.teltow-flaeming.de wird dafür genutzt. Schneller geht es jedoch oft mit Warnungen, die direkt auf das Handy der Nutzer gelangen. Hier wurden in den vergangenen Jahren verschiedenste Systeme entwickelt. Da das Land Brandenburg die Regionalleitstellen für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst an das Warnsystem des Bundes angeschlossen hat, kann nun auch Teltow-Fläming über die Regionalleitstelle Brandenburg NINA nutzen.

So haben zum Beispiel bei dem Waldbrand bei Frohnsdorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark) die Regionalleitstelle Brandenburg für den Landkreis Potsdam-Mittelmark sowie die Leitstelle der Berliner Feuerwehr Informationen in NINA eingespeist.

Wie funktioniert es?

Ein Smartphone hat heutzutage fast jeder dabei. | Foto: BKK

Ausgabemedium ist ein Smartphone oder Tablet, auf dem die kostenlose Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) geladen ist. Diese App gibt es für die Betriebssysteme Android (ab Version 4) und iOS (ab Version 8) über iTunes und Google Play Store.

Es werden neben Warnungen der Regionalleitstelle auch Informationen veröffentlicht, die vom Bund bzw. dem Land Brandenburg herausgegeben werden. Gleichzeitig sind auch die Meldungen des Deutschen Wetterdiensts verfügbar. In der App können die Orte festgelegt werden, für die man Warnungen erhalten möchte - das System ist somit deutschlandweit einsetzbar.

Unsere Empfehlung

Kartenansicht | Foto: BKK

Der Landkreis empfiehlt die Installation der Warn-App NINA. So können seriöse Informationen empfangen und Verwandte oder Nachbarn rechtzeitig gewarnt werden.

Hinweise zur Nutzung und Funktion von NINA sind auf der Internetseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zu finden:

QR-Code NINA iTunes Store | Foto: BKK QR-Code NINA iTunes Store
QR-Code Nina Google Play | Foto: BKK QR-Code Nina Google Play

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Brand- und Katstrophenschutz
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2170
Telefax
(03371) 608-9020
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung