Schwerbehindertenausweis

Antrag stellen: Warum? Wie? Die Behinderten- und Seniorenbeauftragte informiert
Datum: 15.04.2019

Wozu einen Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis stellen?

Personen mit andauernden gesundheitlichen Beeinträchtigungen können einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Im Antragsverfahren wird der Grad der Behinderung (GHdB) festgestellt. Beträgt dieser 50 oder mehr, wird auf Antrag ein Schwerbehindertenausweis ausgestellt.

Der Ausweis kann neben dem Grad der Behinderung auch Merkzeichen über Beeinträchtigungen enthalten. Diese Merkzeichen berechtigen Personen mit einer Schwerbehinderung, bestimmte Nachteilsausgleiche in Anspruch zu nehmen. Das können z. B. sein:

  • Steuervergünstigungen
  • Parkerleichterungen
  • Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr
  • besonderer Kündigungsschutz für schwerbehinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Wo wird der Antrag gestellt?

Beim Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) wird der Antrag auf Feststellen der Schwerbehinderteneigenschaft und des Grades der Behinderung (GdB) sowie auf Ausstellung eines Ausweises für schwerbehinderte Menschen gestellt.

Dem Antrag sollten Schilderungen und Nachweise beigefügt werden, welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorliegen und wie sie sich ganz praktisch im Alltag auswirken. Das kann auf einem gesonderten Blatt geschehen. Zu empfehlen ist auch ein Gespräch mit dem Hausarzt, der medizinische Diagnosen verständlich erklären kann.

Der Antrag kann als Formular direkt online ausfüllt oder ausgedruckt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, sich den Antrag zusenden zu lassen.

Landesamt für Soziales und Versorgung

Anschrift
Lipezker Straße 45, 03408 Cottbus
Telefon
(0355) 2893 -0
Website
www.lasv.brandenburg.de

Wer hilft bei der Antragstellung und danach?

Es lohnt sich, vor Antragstellung die Sozialarbeiterinnen des Amtsärztlichen und Sozialmedizinischen Dienstes des Gesundheitsamtes anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Dort kann man sich umfassend informieren. Bei Bedarf sind die Mitarbeiterinnen auch beim Stellen des Antrages behilflich.

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Elke Schäfer
Position
Sozialarbeiterin
Structure
Amtsärztlicher und Sozialmedizinischer Dienst
Anschrift
Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3892
Telefax
(03371) 608-9050
Website
www.teltow-flaeming.de
Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).

Nebenstelle Ludwigsfelde 1 des Gesundheitsamts

Name
Frau Marita Rädel
Anschrift
Straße der Jugend 63, 14974 Ludwigsfelde
Telefon
(03378) 803-608
Sprechzeiten
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin!

Die Behinderten- und Seniorenbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming

Antje Bauroth ist die Behinderten- und Seniorenbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming. Sie vertritt die Rechte von behinderten und älteren Menschen und trägt die Themen und Probleme dieser Personengruppen in die Fachbereiche der Verwaltung hinein. Damit soll das Bewusstsein für ihre besonderen Bedürfnisse geschärft werden. Die Beauftragte vermittelt bei der Lösung von Problemen in- und außerhalb der Kreisverwaltung. Ziel ist die Verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderungen, Seniorinnen und Senioren.

 

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Antje Bauroth
Position
Behinderten- und Seniorenbeauftragte
Structure
Büro für Chancengleichheit und Integration
Room
A1.1.03
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1086
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).