Immobilien sehr gefragt

Grundstücksmarktbericht für 2018 veröffentlicht: Preise in TF steigen weiter
Datum: 14.06.2019

Der Immobilienmarkt im Landkreis Teltow-Fläming ist außerordentlich attraktiv. Das belegt der aktuelle Grundstücksmarktbericht 2018. Eine große Nachfrage, verbunden mit einem knappen Angebot, ließ die Immobilienpreise in fast allen Marktsegmenten weiter steigen.

Umsätze um rund 30 Prozent gestiegen

Im Landkreis Teltow-Fläming wurden 2018 insgesamt 2515 Immobilienverkäufe getätigt. Grundlage für ihre Auswertung war die von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses geführte Kaufpreissammlung. Die Auswertung dieser Daten und die graphische Darstellung von Umsätzen, Preisniveaus und Preisentwicklungen im Grundstücksmarktbericht zeigt anschaulich die Marktentwicklung.

Die Umsatzentwicklung erfährt gegenüber dem Vorjahr einen erneuten Anstieg um rund 30 Prozent auf 467,9 Millionen Euro. Damit werden 2018 die Umsatzniveaus der Vorjahre abermals deutlich übertroffen. Die Graphik (nicht barrierefrei) zeigt, wie sich der Geldumsatz in den Marktsegmenten in den vergangenen 10 Jahren entwickelte.

Hohe Nachfrage an Grundstücken für den Bau von Eigenheimen

Auffällig ist der Rückgang der Vertragsvorgänge bei Wohnbauland für den individuellen Wohnungsbau besonders im Berliner Umland. Deutlich wird dennoch das weiter gewachsene Interesse an den noch verfügbaren Grundstücken, speziell zum Bau eines Einfamilien-, Reihen- oder Doppelhauses. Man ist bereit, dafür auch mehr zu bezahlen. Das zeigen die in fast allen Kommunen des Landkreises stark angestiegenen durchschnittlichen Kaufpreise pro Grundstück bzw. je Quadratmeter Die Kommunen im weiteren Metropolenraum profitieren vom spürbaren Druck auf den Grundstücksmarkt und können mit sehr guter Verkehrsanbindung und Verfügbarkeit von Flächen punkten.

Bauland für individuellen Wohnungsbau: Preise

KommuneVertragsvorgänge
  
ø Kaufpreis je Grundstück €ø Quadratmeter-preis €/m²ø Grundstücks-fläche  m²
Jahr20172018201720182017201820172018
* Blankenfelde-Mahlow 145 106 104.500 130.385 150 181 740 755
* Großbeeren 24 14 110.690 131.275 175 242 675 620
* Ludwigsfelde 215 67 114.675 144.415 186 219 620 690
* Rangsdorf 36 42 109.635 138.415 134 165 840 870
 Zossen 92 80 54.850 66.595 72 85 800 855
 Am Mellensee 90 34 51.355 70.125 51 69 1.005 1.040
 Trebbin 24 24 49.720 72.010 62 88 840 875
 Nuthe-Urstromtal 18 15 27.270 45.875 30 40 930 1.135
 Baruth/Mark 11 30 24.875 37.385 24 39 1.240 980
 Luckenwalde 38 40 37.635 49.125 46 62 840 820
 Jüterbog 23 32 33.600 52.610 46 59 780 925
 Niedergörsdorf 7 9 9.250 21.990 10 26 950 910
 Dahme/M., Dahmetal, Ihlow 12 5 17.340 17.100 13 11 1.810 1.660
 Niederer Fläming 5 2 8.080 17.250 6 15 1.500 935
Gesamt 740 500 81.830  92.730  118 124 795 845
* Berliner Umland 420 229 110.500  136.015  168 193 685 750
  weiterer Metropolenraum 320 271 44.200  56.150  52 65 940 930

Mit rasanten preislichen Entwicklungen zeigt sich auch der Markt der bebauten Grundstücke des individuellen Wohnungsbaus. Daraus schließt der Gutachterausschuss, dass sich der Fokus verstärkt auf den Erwerb der wohl noch eher verfügbaren bebauten Grundstücke richtete. Dafür ist auch die Verknappung des Angebots von unbebauten Grundstücken ein Indiz. Das Preisniveau bebauter Immobilien wurde durch das wachsende Interesse weiter gesteigert. Selbst oftmals zu erwartende Abriss- oder Sanierungskosten werden von den Käufern ohne Preisnachlass in Kauf genommen. Aus den Analysen im Berliner Umland geht die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow als Spitzenreiter mit einem eindrucksvollen durchschnittlichen Kaufpreisniveau in Höhe von über 320.000 Euro pro Grundstück hervor.

Grundstücksmarktbericht und Bodenrichtwerte online abrufbar

Erstmalig können die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg in diesem Jahr den Grundstücksmarktbericht und die Bodenrichtwerte in digitaler Form kostenfrei zur Verfügung stellen.  Möglich macht dies die Open-Data-Initiative des Landes Brandenburg.

Die Bodenrichtwerte der Gutachterausschüsse im Land Brandenburg sind als amtliche Auskunft kostenfrei im pdf-Format abrufbar auf dem Intenretportal BORIS Brandenburg (s. unten stehende Links).

Weitere Informationen zu Bodenrichtwerten und dem Grundstücksmarktbericht 2018 gibt es in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beim Kataster- und Vermessungsamt, Am Nuthefließ 2.

Gutachterausschuss für Grundstückswerte

Anschrift
Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-4201
Telefax
(03371) 608-9221
Sprechzeiten
Mo. 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.00 Uhr
Di. 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.00 Uhr
Do. 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.30 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr

Kontakt

Gutachterausschuss für Grundstückswerte

Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-4201
Telefax
(03371) 608-9221

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.00 Uhr
Di. 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.00 Uhr
Do. 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.30 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr