Hundeerkrankungen in Norwegen

Veterinäramt TF warnt Reisende – Tiere an der Leine führen, nicht aus Pfützen oder Bächen trinken lassen
Datum: 05.11.2019

Das Veterinäramt weist Reisende nach Norwegen, die mit Hunden unterwegs sind, darauf hin, dass dort seit Mitte September 2019 bei Hunden eine hohe Zahl an Durchfallerkrankungen beobachtet. Die Internetseite www.wir-sind-tierarzt.de informiert darüber:

Rund 40 Todesfälle würden damit in Zusammenhang gebracht. Bis heute gibt es keine abschließenden Erkenntnisse und keine amtlichen Mitteilungen zu der Hundekrankheit. Die Krankheit ist nicht hoch ansteckend.

Die Leitsymptome dieser Erkrankung seien blutiger Durchfall und blutiges Erbrechen sowie ein schnell fortschreitender Krankheitsverlauf. Da angenommen werde, dass sich die Tiere durch verunreinigtes Wasser aus Pfützen oder Bächen infiziert haben könnten, gelte weiterhin die Empfehlung, Hunde an der Leine zu führen und nicht aus Pfützen trinken zu lassen.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Amt für Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung und Denkmalschutz
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2200
Telefax
(03371) 608-9040
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).