Brandenburgische Frauenwoche 2020

Veranstaltungen im Landkreis Teltow-Fläming unter dem Motto: Zurück in die Zukunft
Datum: 12.02.2020

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming informiert:

Die Brandenburgische Frauenwoche ist ein deutschlandweit einzigartiges Format, das engagierte Frauen jedes Jahr mit Leben füllen.

Das Motto der 30. Brandenburgischen Frauenwoche 2020 lautet „Zurück in die Zukunft“. Mit unseren Erfahrungen richten wir den Blick nach vorn: Wie soll die Gesellschaft aussehen, in der wir leben wollen?

Die Frauenwoche 2020 (Kernzeit: 4. bis 22. März) nutzt das Gespräch zwischen Frauen verschiedener Generationen, unterschiedlicher sozialer Herkunft und Lebenswelten als Inspirations- und Motivationsquelle und nimmt ihre Geschichte(n) zum Ausgangspunkt für ein in die Zukunft gerichtetes politisches Handeln – gemeinsam, lebendig und widerständig.

30 Jahre für gleiche Chancen – Bilanz und Ausblick

Die letzten 30 Jahre sind geprägt von Wendepunkten in den Biografien aller Brandenburger*innen. Wir ziehen Bilanz: Was haben wir gewonnen, was haben wir verloren?

Wir fragen, wo die ostdeutschen frauenbewegten Aktivist*innen damals starteten, was sie wollten, was aus ihren Visionen wurde und mit welchen Hoffnungen und Erwartungen sie in die Zukunft sehen.

Wir diskutieren, was die ehemaligen DDR-Frauen im Prozess der Anpassung an bundesdeutsche Strukturen verloren haben, und tauschen uns aus über enttäuschte Hoffnungen und unerfüllte Erwartungen.

Wir führen einen Dialog mit den sogenannten Ostfrauen und den neuen Brandenburger*innen, zugewanderten Frauen aus dem In- und Ausland, mit Großmüttern, Müttern und Töchtern.

Wir wagen den Vergleich zwischen damals und heute: Arbeitsteilung, Armut, Kulturpolitik, Frauengesundheit.

Veranstaltungen in TF

Im Landkreis Teltow-Fläming wird es wieder in vielen Kommunen zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche geben.

Für ihre Vorbereitung haben sich die Gleichstellungsbeauftragten Christiane Witt (Landkreis Teltow-Fläming), Peggy Heidyck (Rangsdorf) Gabriela Friedrich (Blankenfelde-Mahlow) und Britta Büchner (Zossen) mit anderen engagierten Frauen zusammengetan.

Hier eine Auswahl der Veranstaltungen:

Mittwoch, 4. März 2020

Rangsdorf

„ÜBER-LEBEN: Frauenbilder gestern - heute - morgen“
Ausstellung in der GEDOK (Gemeinschaft Deutscher und Österreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen)

Seebadallee 45
15834 Rangsdorf

19.01.-22.03.2020

Die Perspektiven von Künstlerinnen der GEDOK Brandenburg und Gästen in Skulptur, Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Performance und Video begegnen sich. Die Ausstellung widmet sich diversen Frauenbildern.

26.01.-07.03.2020

Audiovisuelle Installation mit Biografien von 16 Frauen aus Ost- und Westdeutschland vom Peggy Mädler und Daniela Dröscher

Donnerstag, 5. März 2020

Rangsdorf

„Anna Amalia und ihre geistige Schatzkammer“
Vortrag in der Bibliothek

Rathaus
Seebadallee 30
15834 Rangsdorf

Beginn 18 Uhr

Der Referent Stefan Rothen von der Geschichtswerkstatt des Kulturvereins Rangsdorf bringt uns die moderne Welfin mit Kunstverstand auf dem Thron von Sachsen-Weimar-Eisenach als Regentin, Künstlerin und Freundin Goethes nahe.

Eintritt: Abendkasse 5 Euro/Vorverkauf 4 Euro

Luckenwalde

Anton Tschechow „Das Leben ist doch anders“
Theaterprojekt

KlassMo; Potsdamer Straße 2

Beginn: 18 Uhr
Einlass: 17.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro, erm. 8 Euro
Dauer: 80 Minuten ohne Pause

Kartenreservierungen: Telefon  0176 771 650 50 oder 03371 608 1085 oder per E-Mail hilde.steinfurth@gmx.eu bzw. christiane.witt@teltow-flaeming.de

Das Bühnenstück handelt von einer Witwe, einer wohlhabenden Witwe!
Vor sieben Monaten ist ihr Mann gestorben. Es schleichen sich Trauer, Melancholie und Depressionen in ihren Alltag. Da kündigt sich überraschend Besuch an: Ein Fremder fordert die Zahlung einer ausstehenden Rechnung, die ihr verstorbener Mann zu Lebzeiten nicht beglichen haben soll. Es kommt zum Streit. Die Emotionen kochen hoch. Bald geht es nicht mehr nur um eine Geldforderung. Es geht um mehr, es geht um ALLES : um das Verhältnis von Mann und Frau, um die Liebe, um das Dasein im Allgemeinen , um das richtige Leben überhaupt! Was als leichte und immer wieder süffisant witzige Komödie voller Drive und Energie daher kommt, ist auch eine Parabel über den modernen Menschen und seiner existentiellen Fragwürdigkeit. Wohlstand, Reichtum, Freiheit, Unabhängigkeit allein vermögen uns nicht glücklich zu machen. Cornelia Gutermann-Bauer bewältigt in einem Parforce-Ritt die Doppelrolle der Kontrahenten im Kampf der Geschlechter so „spielerisch“, so temperamentvoll-witzig und frech, als müsste es genau so, und nicht anders sein.

mit Cornelia Gutermann-Bauer
Text und Regie: Günter Bauer

www.turmalintheater.de

Freitag, 6. März 2020

2020 dreht sich beim Weltgebetstag alles um das südafrikanische Land Simbabwe.

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland besuchen am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen.

Auch in Teltow-Fläming finden anlässlich des Weltgebetstages in den Kirchengemeinden Veranstaltungen dazu statt. Informationen erhalten Sie in den jeweiligen Kirchengemeinden.

Sonntag, 8. März 2020

Wünsdorf

Frauen-Kabarett VHS Schöneberg „30 Jahre Brandenburgische Frauenwoche trifft auf 25 Jahre Kabarett Korsett“

Bürgerhaus Wünsdorf, Am Bürgerhaus 1, 15806 Zossen

Beginn: 16 Uhr
Einlass: 14 Uhr, mit Möglichkeit zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen
Eintritt: 10 Euro/erm. 8 Euro

https://kabarett-korsett.de/

Kartenreservierungen unter 033702 608 14 (Britta Büchner) oder 03371 6081085 (Christiane Witt) oder per E-Mail: Britta.Buechner@SVZossen.Brandenburg.de bzw. Christiane.witt@teltow-flaeming.de

Jörg Reinhardt liest aus seinem neuen Buch "Es soll schön sein"

Wünsdorf Bücherstall, Gutenbergstraße 5,15806 Zossen

Beginn: 15 Uhr
Eintritt: 8 Euro
Anmeldung unter:  033702 9600

Rangsdorf

Schattenfrau? – Schon längst nicht mehr.
Lesung, Ausstellung und Konzert in der GEDOK

Seebadallee 45, 15834 Rangsdorf

Eine essayistische und bildkünstlerische Betrachtung von Annelie Kaduk mit Frauenportraits und Textauszügen der Autorinnen Maxi Wander, Charlotte Worgitzky und Valerie Radtke, begleitet von Chansons mit der Schauspielerin Bärbel Röhl und Tobias Morgenstern am Akkordeon.

Beginn:          15.00 Uhr

 

Mittwoch, 11. März 2020

Luckenwalde

Wenn Mutti früh zur Arbeit geht…
Film und Diskussion

Luckenwalde Bibliothek im Bahnhof, Bahnhofsplatz 5

Waren Frauen in der DDR wirklich gleichberechtigt? Berufstätigkeit, Kind, Familie, erfüllte Partnerschaft, Selbstverwirklichung... Waren das nicht ein paar Bälle zu viel, mit denen Frauen täglich jonglieren mussten? Wie stellte sich die Situation in den Jahren nach dem Mauerfall dar? Und wie sieht es heute mit der Gleichberechtigung aus?

Die Autorin und Regisseurin Freya Klier lädt nach der Filmvorführung zum Austausch und zur Diskussion ein. Dr. Klaus Jochen Arnold moderiert die Veranstaltung. Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. Brandenburg

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: frei                        

Kartenreservierungen unter 03371 40 33 40 oder per E-Mail bibliothek@luckenwalde.de

 

Donnerstag, 12. März 2020

Ludwigsfelde

Elfen und andere Frauen
Gespräch

Rathaussaal, Rathausplatz 2

Der Frauenstammtisch Ludwigsfelde e. V. und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises laden politisch engagierte Frauen aus dem Landkreis Teltow-Fläming zum Gespräch ins Rathaus ein. Moderiert wird die Veranstaltung von Stephanie Günther, Eine-Welt-Promotorin im Süden Brandenburgs, Diakonisches Werk TF e. V.

Beginn: 18 Uhr

Sonnabend, 14. März 2020

Ludwigsfelde

5. Ludwigsfelder Baby- und Kinderbasar

Klubhaus Ludwigsfelde, Theodor-Fontane-Straße 42

Zeit: 9 bis 15 Uhr
Veranstalter: Lokales Bündnis für Familie Ludwigsfelde und Solbra e. V. lädt zum  5. Ludwigsfelder Baby- und Kinderbasar

Mittwoch, 18. März 2020

Luckenwalde

„Wir in Luckenwalde“
Ausstellungseröffnung mit anschließendem Gespräch mit Frauen aus unterschiedlichen Generationen und unterschiedlichen Nationalitäten zu verschiedensten Lebensentwürfen 

Foyer des Kreishauses, Am Nuthefließ 2

Beginn: 16 Uhr
Eintritt frei

Sonnabend, 28. März 2020

Ludwigsfelde/Zossen

Frauenfahrradtour
Sternfahrt von Ludwigsfelde und Zossen nach Glienick – Begegnungen über die kommunalen Grenzen hinaus.

Frauen im Gespräch: Gestern – heute – morgen.

Start: 10 Uhr ab Ludwigsfelde, Rathausplatz, 10.30 Uhr ab Zossen, Marktplatz

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Christiane Witt
Position
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte
Structure
Büro für Chancengleichheit und Integration
Room
B4.1.05
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1085
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr