Zehn Jahre Pflegestützpunkt TF

Anlaufstelle für Pflegebedürftige und deren Angehörige gibt neutrale und kompetente Beratung
Datum: 04.02.2020
Der Pflegestützpunkt ist in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes Teltow-Fläming untergebracht. Er besteht seit zehn Jahren. | Foto: Landkreis TF

Der Pflegestützpunkt Teltow-Fläming in Luckenwalde feiert am 5. Februar sein zehnjähriges Bestehen. Träger der Einrichtung sind die Pflegekassen des Landes Brandenburg, vor Ort vertreten durch die AOK Nordost, und der Landkreis Teltow-Fläming.

"Mit dem Pflegestützpunkt in Luckenwalde steht pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen, aber auch allen anderen Interessierten eine kompetente Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Pflege zur Verfügung. Die Beratung erfolgt neutral, trägerunabhängig und kostenfrei. 2019 fanden hier etwa 1.800 Beratungen statt – persönlich vor Ort, zu Hause, per Telefon und E-Mail. In den vergangenen zehn Jahren waren es insgesamt ca. 16.000 Beratungen", so Chris Behrens, Unternehmensbereichsleiter Pflege und Pflegestützpunkte bei der AOK Nordost und einst Errichtungsbeauftragter für die Pflegestützpunkte in Brandenburg. Die Luckenwalder Beratungsstelle war seinerzeit die zehnte ihrer Art.

Landrätin Kornelia Wehlan ist sehr froh darüber, dass es den Pflegestützpunkt gibt. „Schon jetzt ist fast jeder vierte Mensch im Landkreis Teltow-Fläming älter als 65 Jahre. Mit zunehmendem Alter und steigender Lebenserwartung wächst die Zahl der Personen mit altersbegleitenden Beeinträchtigungen oder gar Behinderungen. Im Landkreis gibt es aktuell rund 8.000 pflegebedürftige Personen. Dem müssen wir uns stellen. Umso wichtiger ist es, dass gut funktionierende Netzwerke existieren und umfangreiche Pflege- und Hilfsangebote vorhanden sind.

Hier spielt der Pflegestützpunkt eine ganz wichtige Rolle. Seine Anbindung an das Gesundheitsamt garantiert einerseits Trägerneutralität und befördert anderseits die Verzahnung mit anderen sozialen Leistungen der Kreisverwaltung. Er informiert umfassend und trägt so dazu bei, dass Menschen möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können oder andere individuelle Lösungen finden."

Beratungs- und Hilfsangebote

Knapp drei Viertel der Pflegebedürftigen in Brandenburg werden zu Hause gepflegt, größtenteils durch Angehörige. Besonders die pflegenden Angehörigen, die oft an der Grenze ihrer Belastungsfähigkeit sind, brauchen kompetente und unabhängige Beratungs- und Hilfsangebote.

Egal, ob es um den barrierefreien Wohnungsumbau geht, die Unterstützungsmöglichkeiten durch ambulante Pflegedienste oder Pflegekurse. Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes erklären, welche Leistungen der Pflegekasse oder des Sozialamtes in Anspruch genommen werden können, und helfen bei der Antragstellung. Als Fallmanager ermitteln sie mit den Betroffenen den individuellen Hilfebedarf und koordinieren in komplexen Situationen die verschiedenen Unterstützungsangebote.

Kontakt zum Pflegestützpunkt Luckenwalde

Der Pflegestützpunkt Teltow Fläming befindet sich in den Räumen des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Teltow-Fläming, Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde.

Öffnungszeiten:

  • montags und dienstags von 9 bis 12 Uhr
  • donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr
  • weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich

Telefonischer Kontakt:

  • 03371 6083850 (Pflegeberatung,Kerstin Demmig)
  • 03371/6083892 (Sozialberatung, Elke Schäfer)

Weitere Informationen unter dem folgenden Link:

Kontakt

Pflegestützpunkt Luckenwalde

Name
Frau Elke Schäfer
Position
Sozialberatung
Room
C0-0-10
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3892
Telefax
(03371) 608-9050
Website
www.pflegestuetzpunkte-brandenburg.de/index.php?id=18

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9-12 Uhr
Di. 9-12 Uhr
Do. 9-12 und 15-18 Uhr
und nach Vereinbarung, auch Hausbesuche

Kontakt

Pflegestützpunkt Luckenwalde

Name
Frau Kerstin Demmig
Position
Pflegeberatung
Room
C0-0-10
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3850
Telefax
(03371) 608-9050
Website
www.pflegestuetzpunkte-brandenburg.de/index.php?id=18

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9-12 Uhr
Di. 9-12 Uhr
Do. 9-12 und 15-18 Uhr
und nach Vereinbarung, auch Hausbesuche