Corona: Kalenderwoche 20 in TF

Moderates Infektionsgeschehen – Wachsamkeit und Vorsicht weiterhin geboten - Bürgertelefon mit veränderten Sprechzeiten
Datum: 15.05.2020

Nach wie vor gestaltet sich das Corona-Infektionsgeschehen im Landkreis Teltow-Fläming moderat. Per 15. Mai 2020 waren zu verzeichnen:

  • 147 Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus seit Beginn der Pandemie
  • 46 aktuelle Verdachtsfälle*
  • 27 Personen derzeit in Quarantäne**
  • 11 Todesfälle

Insgesamt 118 Personen gelten als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Teltow-Fläming aktuell bei 3,5. Dabei handelt es sich um die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner.

Bevölkerung handelt besonnen

Dr. Silke Neuling, Leiterin des Krisenstabs Corona im Landkreis, wertet diese Zahlen als Erfolg. „Damit steht der Landkreis Teltow-Fläming sehr gut da – ich werte das als ein Ergebnis des besonnenen Handelns der Bevölkerung. Unsere größte Herausforderung sehen wir momentan darin, die Balance zwischen der gesetzlich angeordneten Kontaktminimierung und den neuen Kontaktmöglichkeiten der Bevölkerung zu halten und im Brandenburg-Vergleich dennoch ein Landkreis mit einer geringen Infektions- und Todesrate zu bleiben“.

Dem stimmt Landrätin Kornelia Wehlan zu: „Fürs Aufatmen und Zurücklehnen ist es viel zu früh. Noch befinden wir uns in einem großen Spannungsfeld zwischen Pandemiebekämpfung, Aufrechterhaltung bzw. Normalisierung des öffentlichen Lebens und Umgang mit den wirtschaftlichen Folgen der Krise. Das gleicht der Quadratur des Kreises …“

Abstrichzentren weiter in Betrieb

An den beiden Corona-Abstrichzentren im Landkreis will der Krisenstab nach wie vor festhalten. Zum einen lasse sich das Infektionsgeschehen nach wie vor nicht verlässlich prognostizieren, zum anderen sollen sowohl im Norden als auch im Süden des Landkreises Anlaufstellen vorgehalten werden. Man werde vorerst den Testbedarf beobachten, eventuell die Sprechzeiten einschränken und im Juni neu entscheiden.

Sinkende Nachfrage am Bürgertelefon

Rückläufig sind die Fragen am Bürgertelefon des Landkreises. Dort meldeten sich seit 1. Mai 2020 durchschnittlich 23 Personen pro Tag – in Spitzenzeiten waren es um die 100.

Aufgrund dieser Entwicklung werden die Sprechzeiten ab Montag, 18. Mai 2020, verändert. Das Bürgertelefon Corona das Landkreises ist dann montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, an den Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 15 Uhr besetzt.

Gesundheitsamt kontrolliert Einhaltung der Verordnungen

Das Gesundheitsamt Teltow-Fläming führte bislang insgesamt 1253 Kontrollen zur Einhaltung der Eindämmungsverordnung durchgeführt. Dabei wurden 183 Verstöße festgestellt. Der Kreisverwaltung Teltow-Fläming liegen insgesamt 84 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Eindämmungsverordnung vor. Kontrollen wird es, solange die Eindämmungsverordnung gilt, auch künftig geben. Landrätin Kornelia Wehlan: „Wir dürfen nichts aufs Spiel setzen. Deshalb appelliere ich einmal mehr: Halten Sie Abstand, aber bewahren Sie sich menschliche Nähe! Nichts werden wir künftig wohl mehr brauchen …

Kontakt

Bürgertelefon Corona KVTF

Telefon
(03371) 608-6666

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. bis Fr. 8 bis 16 Uhr