Schutz und Mobilität

Waldweg zwischen Blankenfelde und Jühnsdorf ertüchtigt - Schutz vor Bränden und bessere Nutzbarkeit
Datum: 23.07.2020
Feierlicher Banddurchschnitt zur offiziellen Freigabe des ertüchtigten Waldweges. | Foto: Landkreis TF

Ein speziell für Zwecke des Waldbrandschutzes ertüchtigter Weg wurde am 21. Juni 2020 zwischen Blankenfelde und Jühnsdorf seiner Bestimmung übergeben. Der gut 2,5 Kilometer lange Abschnitt, der auch touristisch genutzt wird, befindet sich im kreiseigenen Wald.

Landrätin Kornelia Wehlan konnte zur Übergabe des Weges u. a. den Bürgermeister der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, Michael Schwuchow, begrüßen. Auch Vertreter von Feuerwehr und Forst waren anwesend.

Vorbeugender Brandschutz

Vor Ort erläuterte Kornelia Wehlan, dass die Beliebtheit des Weges Segen und Fluch zugleich sei, denn dadurch steige die Gefahr, dass Menschen Brände verursachen. "Umso wichtiger ist es, alles für den vorbeugenden Brandschutz zu tun – an die schlimmen Großbrände des Vorjahres in unserem Landkreis können sich alle Anwesenden mit Sicherheit noch sehr gut erinnern", so die Landrätin.

Im Bereich Blankenfelde-Mahlow gibt es kreiseigene Waldflächen von ca. 320 Hektar Größe. Um sie vor möglichen Bränden zu schützen, wurde der Waldweg ertüchtigt und schützt nun eine Fläche von ca. 300 Hektar Größe. "Die Auswirkungen eines Großbrandes zwischen Blankenfelde und der südlichen A 10 wären für die Menschen vor Ort bzw. den Verkehr noch erheblich größer als bei Feuern auf den Truppenübungsplätzen", erläuterte die Landrätin.

Eckdaten und Kosten der Baumaßnahme

Der Weg wurde in der Zeit von September 2019 bis April 2020 freigeschnitten, ausgekoffert, mit Deck- und Tragschicht versehen und mit einem Lehm-Schotter-Gemisch befestigt. Insgesamt wurde eine Fläche von ca. 13.000 Quadratmetern auf einer Länge von 2.695 Metern und einer Breite von 3,5 Metern bearbeitet, links und rechts befinden sich jeweils 0,75 Meter Bankett. 

Die Maßnahme hat insgesamt rund 115.000 Euro gekostet und wurde mit rund 99.000 Euro vom Land Brandenburg (MLUK) über die Richtlinie EU-MLUK-Forst (Maßnahmenbereich III Vorbeugung von Waldschäden) gefördert. Der Eigenanteil des Landkreises betrug rund 15.000 Euro.

Dank an alle Beteiligten

Landrätin Kornelia Wehlan dankte der Forstverwaltung, die in allen Phasen der Antragstellung und des Baus geholfen hat, den mitwirkenden Beschäftigten aus der Kreisverwaltung sowie dem "Waldnachbarn", über dessen Eigentum der Weg teilweise verläuft und der die Maßnahme unterstützt hat.

Dem Dank an alle Beteiligten schloss sich Michael Schwuchow, Bürgermeister von Blankenfelde-Mahlow, an. Er hob hervor, dass die Baumaßnahme der Mobilität in der Gemeinde zugutekomme. Der Weg werde touristisch vor allem von Radfahrern, Spaziergängern und Reitern genutzt. Die Verbindung mit der Waldbrandprävention sei eine sinnvolle Ergänzung.

Logo Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums. Das Vorhaben wurde durch die EU unterstützt.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Landwirtschaftsamt
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-4700
Telefax
(03371) 608-9500
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nur nach Terminvereinbarung und telefonisch:
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Aktuelle Änderungen unter "Sprechzeiten"