Ernte auf der Zielgeraden

Verluste bei Sonnenblumen und Silomais, Ertragszuwachs bei Kartoffeln - Dank an Betriebe
Datum: 14.10.2020
Sonnenblumenfeld bei Jüterbog. | Foto: Landkreis TF

Die Ernte der Sonnenblumen wurde in den berichterstattenden Betrieben mit einem Ertrag von durchschnittlich 16,9 dt/ha beendet. Damit schneiden die Sonnenblumen 2 dt/ha schlechter ab als im langjährigen Mittel. Dies entspricht einem Ertragsausfall von 11 Prozent.

Auch der Silomais ist bis auf wenige Restflächen abgeerntet, hier fallen die Ertragseinbußen deutlicher aus. Etwa 21 Prozent weniger als im Durchschnitt der vergangenen Jahre wurden von den Landwirten in die Silos eingebracht.

Bei den Kartoffeln sind die Speisekartoffeln im Vergleich zu den vergangenen Jahren nach wie vor stärker im Ertrag. Die Betriebe haben 22 dt/ha  mehr als im Schnitt der Jahre seit 2009 geerntet und sogar 50 dt/ha mehr als im vorigen Jahr.
Bei den Stärkekartoffeln wird zwar das Niveau des langjährigen Mittels nicht ganz erreicht, aber immerhin ein deutlicher Mehrertrag gegenüber dem vergangenen Jahr erzielt (+50 dt/ha).

Dank an berichterstattende Betriebe

Da die Ernte  inzwischen so gut wie abgeschlossen ist und sich die Erträge kaum noch wesentlich ändern, ist dies der letzte wöchentliche Erntebericht für 2020.

Sobald auch die Kartoffeln vollständig geerntet sind, wird an dieser Stelle noch einmal einen Ernterückblick veröffentlicht.

Das Team des Landwirtschaftsamtes Teltow-Fläming dankt den berichterstattenden Betrieben herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Zahlen und Fakten

Aberntung per 12. Oktober 2020

Diagramm Aberntung | Foto: Landkreis TF Diagramm Aberntung

Silomais hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 251,9 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 98,6 Prozent abgeerntet.

Sonnenblumen haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 16,9 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100,0 Prozent abgeerntet.

Speisekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 435,0 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 79,0 Prozent abgeerntet.

Stärkekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von  350,9 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 62,9 Prozent abgeerntet.

Diagramm geschätzte Eträge im Vergleich mit den Vorjahren | Foto: Landkreis TF Geschätzte Erträge per 12. Oktober 2020 im Vergleich mit den Vorjahren

Silomais hat 2020 einen geschätzten Durchschnittsertrag von 252 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 lag bei 317 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 liegt bei -66 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +10 dt/ha.

Sonnenblumen haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 17 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 lag bei 19 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 liegt bei -2 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +2 dt/ha.

Speisekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 435 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 lag bei 413 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 liegt bei +22 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +50 dt/ha.

Stärkekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 351 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 lag bei 374 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008 bis 2019 liegt bei -23 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +53 dt/ha.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Landwirtschaftsamt
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-4700
Telefax
(03371) 608-9500
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nur nach Terminvereinbarung und telefonisch:
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Aktuelle Änderungen unter "Sprechzeiten"