Vögel des Glücks - Glück für Vögel

Kraniche bei Stülpe in Futternot - Naturschutzbehörde dankt Agargenossenschaft für kurzfristige Hilfe
Datum: 19.02.2021
Kraniche sind imposante Vögel. | Foto: pixabay, CCO, wasi1370

Vögel des Glücks werden die Kraniche in einigen Regionen der Welt genannt. Glück hatten sie dieser Tage selbst – und zwar dank des engagierten Einsatzes der Agrargenossenschaft „Der Märker“. Deren Beschäftigte haben nach dem starken Schneefall am 7. Februar 2021 eine Futterstelle für die imposanten Vögel angelegt. Dafür dankt die für Naturschutz zuständige Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming, Dietlind Biesterfeld, dem Betriebsleiter Christoph Schulze und seinem Team herzlich.

Naturfreunde baten UNB um Hilfe

Die Aktion war zustande gekommen, nachdem Naturfreunde sich nach dem heftigen Wintereinbruch an die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises mit der Bitte um Hilfe für die Kraniche gewandt hatten. Dem kam die Agrargenossenschaft "Der Märker" nach und hat einen großen Sack Mais an einer der ihnen bekannten Einstände der Vögel ausgebracht. In diesem Jahr haben sich relativ viele von ihnen im Raum Stülpe aufgehalten und dort regelmäßig die Futterplätze der Mutterkuhherden der Agrargenossenschaft besucht.

Zugverhalten hat sich verändert

Mit der Ankunft der Kraniche verbinden viele Völker den Beginn des Frühlings. Doch an dem Zugverhalten hat sich in den vergangenen Jahren etwas verändert.

Der Deutsche Wetterdienst berichtete dieser Tage, dass die Anzahl der Frosttage in den letzten Wintern abgenommen hat. Das  kann man auch in der Vogelwelt beobachten, denn viele Arten bleiben in unserer Region und ziehen nicht nach Süden.

Auch Kraniche passen sich dem Klimawandel an

Zu diesen Vögeln gehören die Kraniche. Sie ziehen in den Herbstmonaten in Etappen aus Nordeuropa und der Kola-Halbinsel in Richtung Süden und bleiben je nach Witterung und Nahrungsangebot auch in unserer Region.

Die Tiere passen sich so dem Klimawandel an. Bleibt das Wetter mild, haben die Tiere, die hier überwintern, größere Chancen, die besten Brutreviere zu besetzen. Kommt ein Wintereinbruch, sind die Tiere, die weiter nach Westen gezogen sind, im Vorteil. Menschen sollten daher grundsätzlich nur begrenzt in diesen Anpassungsprozess eingreifen.

Wenn es aber zu plötzlichen Frost- und Schneeeinbrüchen wie am 7. Februar kommt, kann die Lage sich für die Vögel dramatisch verschlechtern. Hier hat die Aktion der Agrargenossenschaft wertvolle Unterstützung geleistet.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Naturschutz
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2500
Telefax
(03371) 608-9170
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Möglichst nach Voranmeldung:
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Aktuelle Änderungen und Servicezeiten der Ämter unter "Sprechzeiten"
Schließtag: 14. Mai 2021