Unterstützung für Zuwanderer

Das Netzwerk Integration/Migration beschäftigt sich auf unterschiedlichsten Ebenen und sehr erfolgreich mit den Belangen von Zuwanderern in unserem Landkreis. Mitglieder des Netzwerkes sind ehrenamtlich oder beruflich mit dem Thema befasste Personen.

Das Netzwerk besteht seit 2008. Koordiniert wird es von der Integrationsbeauftragten des Landkreises.

Zusammenwirken von Ehrenamtlern und Profis

Das Zusammenwirken von Ehrenamt und Profession ist so gut ausgeprägt, dass sehr schnell frühe Hilfen angeboten werden können. Dabei kommt es nicht in erster Linie auf den Zuwanderungsgrund an. Vielmehr geht es darum, die Integration vor Ort derart gestaltet werden kann, dass sich die Zuwanderer in ihrem Umfeld wohl fühlen können. Die Arbeit richtet sich dabei ganz individuell nach den Bedürfnissen der Zugewanderten. Das können zum Beispiel sein:

  • persönliche Kontakte bei der Bewältigung von Alltagsfragen
  • professionelle und ehrenamtliche Hilfsangebote beim Erlernen der deutschen Sprache
  • professionelle und ehrenamtliche Integration in Schule, Arbeit, Vereinsleben, Sport, Kultur, Gesundheit,
  • Begleitung zu Ämtern, Behörden oder anderen Kontaktstellen
  • Schaffung von Begegnungsstätten („Esperanca“ in Ludwigsfelde und Interkultureller Treff im Mehrgenerationenhaus Luckenwalde)
  • Vernetzen und Verknüpfen von Profession und Ehrenamt in vorhandenen Strukturen etc.

Aktionen

Um Integration vor Ort ganz praktisch umsetzen zu können, finden jährlich ganz unterschiedliche Aktionen statt. Sie bieten Gelegenheit dafür, dass Menschen sich kennen und besser verstehen lernen. Das Netzwerk Integration/Migration war in vielen Fällen Initiator oder/und Organsiator bzw. Förderer derartiger Veranstaltungen, die inzwischen regelmäßig stattfinden. Dazu zählen beispielsweise:

  • In Blankenfelde-Mahlow der Noel-Martin-Gedenktag
  • In Ludwigsfelde das Brückenfest
  • In Trebbin das Stadtfest
  • In Luckenwalde das Fest der Begegnung anlässlich des Weltflüchtlingstages
  • In Altes Lager der Theatersommer von und mit theater 89 unter Einbeziehung des russischen Frauenkreises und des Raduga-Chores:
  • in vielen Orten des Landkreises Heimatfeste unter Einbeziehung von Zugewanderten
  • anlässlich des Tages der Demokratie ein „Tag der offenen Tür“ – gemeinsam mit Politik, Verwaltung und Ehrenamt am 25. Mai 2013
  • 2013 erstmals ein Tag für Toleranz am 16. April 2013
  • Veranstaltungen im interkulturellen Treff im Mehrgenerationenhaus Luckenwalde
  • Veranstaltungen  der Vereine „Esperança“ und „Vifalu“ (vietnamesische Familien in Ludwigsfelde) in Ludwigsfelde

Herbstkonferenz Integration

Zu den jährlichen Höhepunkten gehört die Herbstkonferenz Integration. Sie bietet allen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises eine Möglichkeit, sich zu Themen der Integration zu verständigen. Dabei hat die Herbstkonferenz in den vergangenen Jahren wesentliche Impulse für die Entwicklung der Zivilgesellschaft und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen gegeben.

Ausgezeichnet

Im Januar 2014 wurde das Netzwerk mit dem Integrationspreis des Landes Brandenburg ausgezeichnet.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Christiane Witt
Position
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte
Structure
Büro für Chancengleichheit und Integration
Room
B4.1.05
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1085
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).