Kinder schützen

Im Landkreis Teltow-Fläming leben 23.371 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (Stand 12/2010) und somit ca. 300 Kinder und Jugendliche mehr als im vergangenen Jahr.

Ihr Aufwachsen und Leben so gut wie möglich zu gestalten, ist sicher zuerst Aufgabe ihrer Eltern. Jedoch zeigen bundesweite Berichte über Todesfälle nach schweren Kindesvernachlässigungen immer wieder, dass es Müttern und Vätern nicht immer gelingt, dieser Aufgabe gerecht zu werden. Eine starke staatliche Mitverantwortung für das Aufwachsen insbesondere in der frühen Kindheit ist daher mehr denn je nicht nur gesetzlich geboten.

Auch in unserem Landkreis gab und gibt es Fälle von Kindesvernachlässigungen und -misshandlung, die trotz vorhandener Unterstützungsangebote nicht verhindert werden konnten und auch zukünftig trotz qualifizierter Kinderschutzarbeit immer wieder auftreten können.

Vernachlässigung vermeiden

Der Landkreis Teltow-Fläming setzt alles daran, um durch eine verbesserte Erkennung von psychosozialen Risiken und der Bereitstellung geeigneter Hilfen vorhandenen Gefahren und Fällen von Kindervernachlässigungen bzw. -misshandlungen noch besser entgegenzuwirken und ggf. rechtzeitig notwendige Maßnahmen zum Schutz von Kindern einzuleiten.

Kinder- und Jugendnotruf

Die Kreisverwaltung Teltow-Fläming bietet einen eigenen Kinder- und Jugendnotruf. Er ist rund um die Uhr erreichbar: 0800 4567809.

Kriterien für eine Kindeswohlgefährdung sind hier definiert:

Kräfte bündeln

Das Netzwerk Kinderschutz wurde 2007 mit einer Kinderschutzkonferenz ins Leben gerufen. Es nutzt systematisch die spezifischen Kompetenzen unterschiedlicher Professionen, insbesondere aus den Bereichen: Jugendhilfe, hier dem Jugendamt als öffentlichen Träger der Jugendhilfe sowie den Trägern der freien Jugendhilfe als Maßnahmeträger konkreter Projekte, Gesundheitswesen (Ärzte und Ärztinnen, Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Kliniken) insbesondere der öffentliche Gesundheitsdienst, Bildung und Betreuung für Familien mit Kindern, Polizei und Familiengerichtsbarkeit (Richter und Richterinnen, Anwälte und Anwältinnen).

Informationen austauschen

Das Netzwerk wirkt gleichzeitig langfristig im Sinne eines verbindlich regional sozialen Frühwarnsystems. Es nutzt dabei die Strukturen der einzelnen Sozialräume des Landkreises. Regelmäßige stattfindende Kinderschutz- und Regionalkonferenzen dienen als Plattform für den Austausch.

Koordination des Netzwerks

Das Netzwerk wird geschäftsführend durch eine beim Jugendamt angesiedelte Arbeitsgemeinschaft Kinderschutz koordiniert. Kinderschutzkoordinatorin ist Heike-Becker Heinrich (s. nebenstehender Kontakt).

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Heike Becker-Heinrich
Position
Kinderschutzkoordinatorin
Structure
Jugendamt
Room
B4.1.04
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3520
Telefax
(03371) 608-9005
Website
www.kinderschutz.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung