Fachleute werden in Deutschland gesucht. | Foto: pixabay/CC0/skeeze

Die Arbeitssuche erscheint Ihnen schwierig? Sie wissen nicht, wie man sich in Deutschland korrekt um eine Stelle bewirbt? Die folgenden Informationen können Ihnen helfen, den geeigneten Beruf oder einen Arbeitsplatz zu finden.

Berufsberatung

Das Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur in Potsdam bietet Ihnen viele Informationen über die verschiedenen Berufe in Deutschland, die Tätigkeiten und die notwendigen Qualifikationen. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, die richtige Arbeitsstelle zu finden oder in Deutschland eine Ausbildung zu beginnen.

Berufsinformationszentrum

Anschrift
Horstweg 102-108, 14478 Potsdam
Telefon
(800) 4 5555 00
Telefax
(331) 880-444
Website
www.arbeitsagentur.de/potsdam

Stellensuche

Die Arbeitsagenturen in Luckenwalde und Zossen helfen Ihnen, eine passende Anstellung zu finden.

Agentur für Arbeit Potsdam, Geschäftsstelle Luckenwalde

Anschrift
Zinnaer Straße 28-32, 14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 680-0
Telefax
(03371) 608-699
Website
www.arbeitsagentur.de

Agentur für Arbeit Potsdam, Geschäftsstelle Zossen

Anschrift
Bahnhofstraße 16, 15806 Zossen
Telefon
(03377) 323-0
Telefax
(03377) 323-299
Website
Homepage der Bundesagentur für Arbeit

Stellenanzeigen in den Zeitungen

In der Region Teltow-Fläming veröffentlichen die Tageszeitungen Märkische Allgemeine Zeitung, Lausitzer Rundschau und die Anzeigenblätter Blickpunkt und Wochenspiegel Stellenanzeigen.

Stellen für den Raum Berlin werden u. a. im Stellenmarkt der Berliner Morgenpost, der Berliner Zeitung und des Tagesspiegels veröffentlicht.

Diese Anzeigen sind größtenteils auch im Internet zu finden.

Weitere Hinweise

Auf der Website des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge finden Sie weitere Hinweise zur Stellensuche in Deutschland:

Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren in Deutschland unterscheidet sich sicher von dem in Ihrem Heimatland. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gibt hilfreiche Hinweise:

Grundsicherung und Unterstützung für Arbeitssuchende

Das Jobcenter Teltow-Fläming ist Partner für die Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung. Es sichert den Lebensunterhalt von Menschen, die Anspruch auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II haben. Das sind  erwerbsfähige Personen ab 15 und unter 65 Jahren, die ihren Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten können. Das kann auch ihre Angehörigen einschließen.

Jobcenter Teltow-Fläming, Standort Luckenwalde

Anschrift
28a-32, 14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 680-500
Telefax
(03371) 680-778
Website
www.jobcenter-tf.de

Jobcenter Teltow-Fläming, Standort Zossen

Anschrift
Markt 3-5, 15806 Zossen
Telefon
(03377) 323-500
Telefax
(03377) 323-778
Website
www.jobcenter-tf.de

Anträge und Formulare

Auf der Website der Bundesanstalt für Arbeit sind die Antragsvordrucke und Erläuterungstexte für die Leistungen des Jobcenters zu finden.

Als besonderen Service bietet die Bundesanstalt für Arbeit Übersetzungen der Merkblätter und Formulare als Ausfüllhinweise an.

Dürfen Asylbewerber arbeiten?

Asylbewerbern ist es in den ersten drei Monaten ihres Aufenthalts nicht erlaubt zu arbeiten.

Danach benötigen sie die Zustimmung durch die Ausländerbehörde. Diese prüft gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, ob der Arbeitsplatz vorrangig einem deutschen Staatsbürger oder einen EU-Bürger zur Verfügung zu stellen ist.

Kommunen oder gemeinnützige Träger können Asylbewerber für 1,05 Euro pro Stunde für gemeinnützige und zusätzliche Tätigkeiten beschäftigen. Dafür ist keine Arbeitserlaubnis notwendig. Asylbewerber können auch in den Gemeinschaftsunterkünften  selbst beschäftigt werden.

Personen, die eine Duldung besitzen, kann eine Zustimmung zur Ausübung einer Beschäftigung erteilt werden, wenn sie sich seit einem Jahr erlaubt, geduldet oder mit einer Aufenthaltsgestattung im Bundesgebiet aufhalten.

Anerkannte politische Flüchtlinge erhalten eine Aufenthaltserlaubnis, die automatisch zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigt.

Rechte auf dem Arbeitsmarkt

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat mehrere Infoflyer zum Arbeitsrecht für Flüchtlinge herausgegeben.

In 5 Sprachen - Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi (Persisch, Afghanisch) – können Flüchtlinge darin die wichtigsten Informationen über ihre Rechte auf dem deutschen Arbeitsmarkt nachlesen.