Bildung integriert

Kommunales Bildungsmanagement im Landkreis Teltow-Fläming

Der Landkreis Teltow-Fläming ist seit Oktober 2018 Teil des Projektes „Bildung integriert“. Es  wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Projekt geht davon aus, dass die Grundlagen für erfolgreiche Bildungsbiographien vor Ort gelegt werden – und zwar im Rahmen eines lebenslangen Lernens. Eine ansprechend gestaltete kommunale Bildungslandschaft dient nicht nur dem Wohle der Bürgerinnen und Bürger, sondern sichert auch die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft.

Förderlogos BMBF, ESF | Foto: BMBF, ESF Das Vorhaben „Errichtung eines datenbasierten Bildungsmanagements im Landkreis Teltow-Fläming“ (FKZ: 01JL1802) wird im Rahmen des Programms „Bildung integriert“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Koordiniertes Handeln erforderlich

Die Bewältigung gegenwärtiger und auch künftiger Herausforderungen ist eine Querschnittsaufgabe. Sowohl die Sicherung des Fachkräftebedarfs als auch die Integration von Zugewanderten erfordern das koordinierte Handeln aller Akteure. Das ist notwendig, damit alle Bildungsangebote zu einer kommunalen Bildungslandschaft zusammenwachsen. So kann der Landkreis effizient den Erfordernissen begegnen und bedarfsgerecht auf neue Entwicklungen reagieren. All dies soll dazu beitragen, dass man auch in Zukunft im Landkreis Teltow-Fläming gut und gern lebt.

Projektziele

Zu den Zielen des Projektes „Bildung integriert“ zählen:

  • die verbesserte Zusammenarbeit von Bildungsakteuren und -systemen vor Ort
  • die Etablierung lokaler Verantwortungsgemeinschaften im Bildungsbereich
  • die Verbesserung des Zugangs zu passgenauen Bildungsangeboten

Ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement wird eingerichtet, um die Projektziele zu erreichen. Ausgehend von einer gesicherten Datenbasis (Bildungsmonitoring) werden zukünftige Erfordernisse im Bildungsbereich ermittelt und die Planung der Angebote bedarfsgerecht organisiert (Bildungsmanagement). Der kontinuierliche Beobachtungs- und Analyseprozess sichert auf diese Weise, dass alle Bildungsakteure die Angebote gemeinsam entwickeln und gestalten. Somit tragen sie zu einer zukunftsfähigen, flexiblen und bedarfsorientierten Bildungslandschaft bei.

Bildungsbüro

In den kommenden drei Jahren werden Dr. des. Robert Lucic (Bildungsmanagement) und Alexander Heinrich (Bildungsmonitoring) den Landkreis bei der Bildungsarbeit unterstützen. Gemeinsam bilden sie das Team des Bildungsbüros. Sie haben die Aufgabe, alle Bildungsakteure im Landkreis zusammenzubringen und die verteilten Zuständigkeiten durch eine gemeinsame Aufgabenwahrnehmung zu bündeln. Leitstelle der Aktivitäten ist das neu eingerichtete Bildungsbüro im Gebäude der Kreisverwaltung. Die beiden Verantwortlichen laden ausdrücklich alle Bildungsakteure im Landkreis dazu ein, sich vertrauensvoll an sie zu wenden. Das Bildungsbüro bietet die Möglichkeit, sich in allen Fragen rund um Bildungsbelange in einer kollegialen Atmosphäre auszutauschen und gemeinsam die Bildungslandschaft des Landkreises zu gestalten und weiter zu entwickeln.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Dr. Robert Lucic
Position
Bildungsbüro
Structure
Amt für Bildung und Kultur
Room
C3.0.02
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3103
Telefax
(03371) 608-9110
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12 Uhr

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Alexander Heinrich
Position
Bildungsbüro
Structure
Amt für Bildung und Kultur
Room
C3.0.02
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3104
Telefax
(03371) 608-9110
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12 Uhr