Architekturfotografien von Swen Bernitz

NEUE GALERIE – Bücherstadt Wünsdorf: Ausstellung vom 19. Februar bis 22. März 2022 – Rundgang mit Swen Bernitz am 19. Februar 2022, 14 bis 17 Uhr

Bauhaus Dessau (Abb. Swen Bernitz)

Bauhaus Dessau | Fahrzeughallen Kummersdorf, Rehagen, Wünsdorf | Revier: Ruhrgebiet

In der Galerie gelten die aktuellen Corona-Bedingungen (2G).

NEUE GALERIE des Landkreises Teltow-Fläming

Gutenbergstraße 1
15806 Zossen

033702 21810
https://www.teltow-flaeming.de/neue-galerie

Öffnungszeiten

Do. bis So. 10 bis 17 Uhr, auch an Feiertagen

Arbeiten aus drei Projekten

In der Ausstellung zeigt der Fotograf Swen Bernitz drei Projekte aus seinem Schaffen.

Die Serien Bauhaus, Fahrzeughallen und Revier sind im Zeitraum von 2008 bis 2021 entstanden.

Das konzeptionelle Fotoprojekt Bauhaus zeigt in vier Teilserien die Bauten im künstlerischen Stil von und für verschiedene Bauhäusler: Marianne Brandt, Lyonel Feininger, Wassiliy Kandinsky und László Moholy-Nagy. In den Fotografien werden die Kunstkonzepte bzw. Arbeitsweisen der Protagonisten interpretiert und zu einer kreativen Sichtweise auf die Bauhausbauten vereint. Dabei wurden Fotomontagen, Collagen, Mehrfachbelichtungen, Negativumkehr, Solarisation und Hell-Dunkel-Muster als fotografische Techniken verwendet.

Die Serie Fahrzeughallen dokumentiert Militärobjekte der sowjetischen (bzw. russischen) Streitkräfte im Landkreis Teltow-Fläming in den Jahren 2008 bis 2010 wie die Gebäude der ehemaligen Heeresversuchsanstalt in Kummersdorf sowie in Rehagen und Wünsdorf.

Das Langfristprojekt Revier verdeutlicht die Folgen des industriellen Strukturwandels für die gebaute Umwelt im Ruhrgebiet. In 10 Teilserien werden verschiedene Aspekte der Auswirkungen des Strukturwandels auf Gebäude und bauliche Anlagen thematisiert: Leerstand, Verfall, Abriss, Nutzungsänderung, Umgestaltung und Neubau.

Die zentrale Frage ist: Wie gehen wir mit unserer Landschaft, der gebauten Umwelt und den Hinterlassenschaften um, wenn sich die ursprünglichen Nutzungsziele, wirtschaftlichen Rahmenbedingungen oder Eigentumsverhältnisse ändern?

Bauhaus Dessau, Meisterhaus Walter Gropius (Abb. Swen Bernitz)
Fahrzeughalle in Wünsdorf (Abb. Swen Bernitz)
Revier: Tetraeder (Abb. Swen Bernitz)

Der Künstler

Swen Bernitz wurde 1970 in Berlin (Ost) geboren. Er ist als Autodidakt Mitglied im Brandenburgischen Verband Bildender Künstler (BVBK). Seit 2008 fotografiert er konzeptionelle Langzeitprojekte und Serien im dokumentarischen Stil zu den Themen gebaute Umwelt und urbane Stadtlandschaften. An nationalen und internationalen Wettbewerben und Ausstellungen nimmt er seit 2018 erfolgreich teil und erhielt Anerkennungen mit Arbeiten aus 9 verschiedenen Serien.

Er lebt in Wünsdorf.

Bildwelten der gebauten Umwelt und urbaner Landschaften

„Ich fotografiere mit Leidenschaft Architektur. Die vom Menschen gebaute Umwelt fasziniert mich in allen Facetten, Stilen und Stadien. Mein besonderes Interesse gilt nicht nur den Bauwerken allein, sondern auch den Wechselbeziehungen der Objekte mit der umgebenden Landschaft und insbesondere die unterschiedliche Nutzung von Architektur im Zeitablauf. In meiner Architekturfotografie strebe ich grundsätzlich eine natürliche Darstellung, welche den menschlichen Sehgewohnheiten vergleichbar ist, an und möchte das Charakteristische eines Objekts ohne Effekthascherei zeigen. Die Herausforderung in der Architekturfotografie besteht für mich in der Transformation des Eindrucks eines dreidimensionalen Bauwerks in eine zweidimensionale Abbildung.“

Herr T. Haetge
Schulverwaltung und Kultur

Sachbearbeiter Kultur

Zimmer: C3.0.02

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

03371 608 3600
03371 608 9070

Zurück

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen