FSJ in der Kreisverwaltung

Schwerpunkt Politik/Demokratie – ein Erfahrungsbericht. Bewerbungen für 2022/2023 noch möglich!

Elias Schulz absolvierte nach seinem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr im Büro für Chancengleichheit und Integration der Kreisverwaltung. Hier sein Erfahrungsbericht:

Nach dem Fachabitur wusste ich noch nicht genau, ob ich studieren möchte oder eine Ausbildung absolvieren werde. Da mich Politik und das aktuelle Zeitgeschehen sehr interessieren, habe ich mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr Politik/Demokratie entschieden. Koordiniert wird dieses über die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) in Berlin.

Meine Einsatzstelle ist das Büro für Chancengleichheit und Integration bei der Kreisverwaltung Teltow-Fläming in Luckenwalde. Zum Büro gehören u. a. die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte des Landkreises, die Behinderten- und Seniorenbeauftragte des Landkreises, die Beauftragte für Bürgerbeteiligung und die Vertrauensfrau der schwerbehinderten Beschäftigten der Kreisverwaltung. Insgesamt arbeiten im Büro 7 und in der gesamten Kreisverwaltung ca. 900 Menschen.

Mit dem Bürgerbus im Einsatz (Abb. Landkreis TF)

Vielfältige Aufgaben

Bürgerbus

Ich bin der erste FSJler mit politischen Schwerpunkt in der Kreisverwaltung TF und der erste Fahrer des neuen Bürgerbusses, eines umgebauten Rettungswagens, ausgestattet mit einem mobilen Internetanschluss und einem Drucker. Der Bürgerbus ist ein Modellprojekt des Landkreises mit dem Ziel, den Menschen in der Region das Handeln von Verwaltung und Politik näherzubringen und gleichzeitig Bedarfe zu ermitteln. Unter anderem werden Beratungen angeboten oder Hilfestellungen bei Anträgen. Mit dem Bürgerbus stehen wir zum Beispiel auf diversen Veranstaltungen in den Kommunen des Landkreises.

Ich unterstütze das Büro bei der Routenerstellung und -planung des Bürgerbusses und bei der Planung und Organisation rund um das Thema Bürgerbus. Ich nehme Buchungen für den Bürgerbus und Anfragen entgegen und koordiniere diese. Dazu gehöre viele Telefongespräche, E-Mail-Verkehr, Kopier- und Scanaufträge.

In Kooperation mit dem DRK war ich mit dem Bürgerbus mit einem mobilen Impfteam im Landkreis unterwegs und habe dieses administrativ unterstützt.

Auch begleite ich die Beschäftigten und Partner*innen der Kreisverwaltung im Bürgerbus bei Veranstaltungen (auch am Wochenende). Die Beauftrage für Bürgerbeteiligung unterstütze ich ebenfalls in ihrer täglichen Arbeit.

Bürgerumfrage

Ich habe zum Beispiel an der Bürgerumfrage zur Aktualisierung des Radverkehrskonzeptes des Landkreises habe mitgewirkt. Den Fragebogen hierzu habe ich auf die Homepage der Kreisverwaltung eingestellt und in Papierform an die Bürger*innen, die nicht an der Umfrage online teilnehmen können, verteilt. Im Anschluss habe ich diese dann in die Datenbank zur Konzeptvorbereitung eingepflegt. Im Oktober fand dann die jährliche Demokratiekonferenz mit der Präsentation von verschiedenen Initiativen im Kreishaus statt.

Jugendforum TF

Im Jugendforum Teltow-Fläming, einem Zusammenschluss, welcher sich für die politische und zivilgesellschaftliche Teilhabe von jungen Menschen im Landkreis einsetzt, engagiere ich mich ebenfalls. Gleich zu Beginn meines FSJ fanden die U18-Wahl und die Klausurtagung auf dem Programm. Beispielsweise habe ich an der interaktiven Wahl-O-Mat-Tour gemeinsam mit dem Landesjugendring teilgenommen. Wir waren an drei Tour-Stationen im Landkreis unterwegs und haben Fragen zur Bundestagswahl beantwortet.
Einmal monatlich treffen wir uns. Aufgrund der Pandemie war dies oft leider nur online möglich. Wir besprechen anstehende Projekte, eingegangene Förderanträge und vieles mehr.

Chancen und Herausforderungen

In meiner Einsatzstelle habe ich die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Dies habe ich auch schon mehrfach genutzt. Ich wurde mit einem Diensthandy ausgestattet und konnte an einem ADAC-Fahrsicherheitstraining mit dem Bürgerbus teilnehmen.

Der Träger IJGD bot interessante Seminare an. Dort habe ich neue Leute kennengelernt, konnte mich mit anderen Freiwilligen austauschen und viel Neues entdecken. Nur die Erwartung an die FSJler, auch dort zu übernachten, fand ich nicht gut, da dies nicht jeder mag.

Wer ein FSJ Politik/Demokratie in der Kreisverwaltung absolvieren möchte, muss Folgendes wissen: Man sollte Flexibilität, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft mitbringen. Termine finden spontan statt und können auch mal wieder verschoben werden. Man muss auch bereit sein, am Abend und am Wochenende zu arbeiten.

Interesse an einem FSJ in der Kreisverwaltung?

Man kann sich noch für ein FSJ im Büro für Chancengleichheit und Integration bewerben. Hier geht's zur Ausschreibung!

FSJ in der Kreisverwaltung

Frau J. Rupprecht
Büro für Chancengleichheit und Integration

Beauftragte für Bürgerbeteiligung

Zimmer: A1.1.03

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

03371 608 1084
03371 608 9000

Zurück

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen