Fragen und Antworten zur Impfung im Impfzentrum TF

Wer kann eine Impfung gegen Covid-19 im Impfzentrum erhalten?

Für die Impfungen werden die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zugrunde gelegt. Demnach können verabreicht werden:

  • Erst- und Zweitimpfungen an Personen ab 12 Jahren
  • Auffrischungsimpfungen (Booster) für Personen ab 18 Jahren

Booster

Im Impfzentrum Luckenwalde wird eine Drittimpfung nach den folgenden Kriterien verabreicht:

  • ab 5 Monate nach der 2. Impfung: uneingeschränkt
  • weniger als 4 Monate nach der 2. Impfung: Kein Einlass!
  • zwischen 4 und 5 Monaten:
    • Indikation Alter: ab 65 Jahre
    • Medizinische Indikation:
      • Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit SARS-coV-2 besteht.
      • Personen mit Immundefizienz
    • Berufliche Indikation:
      • Bewohner*innen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen sowie Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen
      • Personen, die in medizinischen Bereichen oder im Rahmen der Ausübung eines Heilberufes mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind
      • Personen, die in besonders relevanter Position in den Verfassungsorganen, bei der Bundeswehr, bei der Polizei, beim Zoll, bei der Feuerwehr, beim Katastrophenschutz einschließlich des Technischen Hilfswerks tätig sind

•Für Auffrischimpfung nach der 1. Impfung mit Johnson & Johnson wird die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff nach 4 Wochen empfohlen.

•Die finale Entscheidung, ob jemand aus medizinischer Sicht impfberechtigt ist, trifft immer der Arzt/die Ärztin! (Stand 17.12.2021)

Welche Impfstoffe werden verwendet?

Das Bundesgesundheitsministerium hat Begrenzungen bei Bestellmengen für den Biontech-Impfstoff (Comirnaty) angekündigt. Aufgrund dieses Lieferengpasses kann Biontech am Impfzentrum zunächst lediglich für folgende Menschen angeboten werden:

  • Personen unter 30 Jahren
  • Schwangere

Für alle anderen Personen steht der Moderna-Impfstoff (Spikevax) zur Verfügung. Er ist ebenfalls ein mRNA-Impfstoff und steht Biontech in seiner Wirksamkeit nicht nach.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Zur Impfung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Terminbestätigung (sobald nach Terminvergabe gearbeitet wird)
  • Impfpass
  • Ausweisdokument
  • Krankenversichertenkarte (soweit vorhanden)
  • ausgefüllte Formulare

Bitte denken Sie an das Tragen einer Maske und halten Sie Abstand!

Wie können Impfwillige sich vorbereiten?

Hilfreich ist es, die erforderlichen Formulare bereits ausgefüllt mitzubringen. Sie können unter den folgenden Links von der Seite des Bundesgesundheitsministeriums heruntergeladen werden, liegen aber auch im Impfzentrum zum Ausfüllen per Hand aus:

Kann ich mich auch ohne Termin impfen lassen?

Ja. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, für Ihre Planung aber hilfreich.

Gibt es auch eine Impfberatung?

Ja. Neben dem ärztlichen Aufklärungsgespräch können Sie auch eine ausführliche Impfberatung erhalten:

Ab dem 5. Februar 2022 wird jeden Samstag jeweils ab 11 Uhr für alle Interessierte am Impfzentrum Luckenwalde eine individuelle, unverbindliche und natürlich kostenlose Impfberatung angeboten. Zielgruppe für diese Beratungen sind insbesondere Menschen, die noch unsicher sind, ob sie sich gegen Covid-19 impfen lassen wollen. Fragen zur Wirksamkeit der Impfstoffe, zu aktuellen Studien und STIKO-Empfehlungen sowie möglichen Nebenwirkungen werden von erfahrenen Impf-Ärzt*innen beantwortet. Die Impfberatung geht somit über das allgemeine Aufklärungsgespräch vor einer Impfung hinaus.

Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen