Tolle Dörfer in TF

Kreiswettbewerb ausgewertet – Sieger stehen auch ohne offizielle Ehrung fest - Platz 1 für Hennickendorf

Sieger des 10. Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ ist Hennickendorf, Ortsteil der Gemeinde Nuthe-Urstromtal. Darüber hat Landrätin Kornelia Wehlan kürzlich die Bürgermeister*innen der Städte und Gemeinde im Rahmen der Dienstberatung informiert, nachdem die geplante Auszeichnungsveranstaltung pandemiebedingt verschoben werden musste. „Allen Dorfgemeinschaften, die sich im Rahmen des Wettbewerbs der Beurteilung nach den vier Bewertungsbereichen gestellt haben, gilt ein großes Dankeschön für das beeindruckende bürgerschaftliche Engagement. Wieder hat sich gezeigt, dass die Teilnahme am Wettbewerb ein Gewinn für alle ist und das damit verbundene Wir-Gefühl gefördert wird“, betont Landrätin Kornelia Wehlan.

Die weiteren Bewerber haben folgende Platzierungen erreicht:

2. Platz: Werder, Ortsteil der Stadt Jüterbog

3. Platz: Diedersdorf, Ortsteil der Gemeinde Großbeeren

3. Platz Sperenberg, Ortsteil der Gemeinde Am Mellensee

4. Platz: Mellensee, Ortsteil der Gemeinde Am Mellensee

5. Platz: Kliestow, Ortsteil der Stadt Trebbin

Die Dörfer erhalten Preisgelder und zur Anerkennung des bürgerschaftlichen Engagements noch einen Sachpreis im Wert von 100 Euro. Die Hennickendorfer werden den Landkreis Teltow-Fläming beim diesjährigen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vertreten.

Sonderwettbewerb

Da der Sonderwettbewerb auf Initiative des Landkreises organisiert wird, sind die Ergebnisse für die Vorbereitung des Landeswettbewerbes nicht relevant. Daher erfolgt die Bekanntgabe der Platzierungen erst im Rahmen einer späteren Auszeichnungsveranstaltung. Dank des Sponsorings der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam ist die Vergabe von Preisgeldern in Höhe von 5.000 Euro möglich.

Für den Sonderwettbewerb „Besonders Zukunftsfähiges in den Dörfern von Teltow-Fläming" sind insgesamt 28 Wettbewerbsbeiträge eingereicht worden. 2021 wurden Sonderpreise in folgenden vier Kategorien ausgelobt:

1. „Hervorragendes bürgerschaftliches Engagement" mit den Schwerpunkten:

  • Erfolgreiche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: 6 Anmeldungen
  • Erhalt von kulturhistorisch Wertvollem: 5 Anmeldungen
  • Bereitstellung von Serviceangeboten für die Dorfbewohner: 3 Anmeldunge

2. „Herausragende Beispiele zur Belebung des ländlichen Tourismus": 5 Anmeldungen„Beispielhafte Erhaltung historischer Bausubstanz oder Umnutzung“: 7 Anmeldungen

3. „Sehr gute kommunale Beispiele zur effizienten Energienutzung“: 2 Anmeldungen

Rahmenbedingungen in Pandemiezeiten

Bereits im Januar 2020 hatte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg, Axel Vogel, gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, Jens Graf, zur Teilnahme am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgerufen. Wegen der Corona-Pandemie wurde im Frühjahr 2020 entschieden, den Bundesentscheid der 27. Wettbewerbsrunde „Unser Dorf hat Zukunft“ in das Jahr 2023 zu verschieben. Daher ist die Durchführung des Wettbewerbes auf Landesebene nun für 2022 geplant.

Aktivitäten vor Ort

Davon ableitend galt es, den Kreiswettbewerb 2021 zu organisieren. Er konnte durchgeführt werden, nachdem die Inzidenzwerte deutlich gesunken waren. Aufgerufen dazu wurde am 1. Juli 2021 im Rahmen eines Pressegespräches. Bei dieser Gelegenheit warb Landrätin Kornelia Wehlan für die Teilnahme am Wettbewerb, an dem sich Dörfern bis zu 3.000 Einwohner*innen beteiligen können. Ein wesentliches Ziel ist die Verbesserung der Zukunftsperspektiven in den Dörfern und die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum

Auswertung

Zur Beurteilung der erbrachten Leistungen weilten die Mitglieder der Kreisbewertungskommission unter Leitung von Dezernent Siegmund Trebschuh im Zeitraum 30. September bis 7. Oktober 2021 an vier Tagen in insgesamt 17 Dörfern. Er konstatiert: „Wir waren sehr beeindruckt von dem, was uns präsentiert wurde – ob von der gesamten Dorfgemeinschaft oder einzelnen Personen. Ihre Initiativen machen die Dörfer lebenswert und attraktiv.“  

Die Durchführung der Auszeichnungsveranstaltung war am 30. November 2021 in der Kulturscheune Thyrow geplant. Allerdings gab es Mitte November eine deutliche Erhöhung der Inzidenzwerte im Landkreis, so dass entschieden wurde, diese Veranstaltung mit Bekanntgabe der Preisträger zu verschieben.

Go back

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

An folgenden Tagen ist die Verwaltung geschlossen:
Freitag, 10. Mai 2024
Freitag, 4. Oktober 2024
Freitag, 1. November 2024
Montag, 30. Dezember 2024

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen (unter diesem Link)