Aufnahme von Schutzsuchenden

Kreisverwaltung arbeitet mit Hochdruck - Kontakt zur Ausländerbehörde - Klinikclowns im Einsatz

Mit allen Kräften bemüht sich die Kreisverwaltung Teltow-Fläming derzeit um die zügige Aufnahme von Schutzsuchenden aus der Ukraine. In der vergangenen Woche wurden rund 140 Personen pro Tag im Kreishaus vorstellig. Während die Registrierung normalerweise über die zentrale Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt erfolgt, geschieht dies aktuell auch direkt vor Ort in Luckenwalde.

Ausländerbehörde und Sozialamt arbeiten auf Hochtouren, um die erforderliche Datenerfassung zu bewältigen, die Erstversorgung mit finanziellen Mitteln zu gewährleisten oder Unterkünfte zuzuweisen. Die Formalitäten werden an einer eigens im Foyer des Kreishauses aufgebauten provisorischen Bearbeitungsstraße erledigt, oftmals ist das Pensum nicht an einem Tag abzuarbeiten. Die zusätzlich geschaffenen Aufenthalts- und Sitzmöglichkeiten für Wartende sind nahezu den ganzen Tag ausgelastet.

Aufgrund der aktuellen Situation ist eine telefonische Beratung durch die Ausländerbehörde vorübergehend leider nicht möglich. Wer mit ihr Kontakt aufnehmen muss, sollte vorzugsweise die E-Mail-Adresse auslaenderbehoerde@teltow-flaeming.de nutzen.

Kinder und Tiere

Unter den Schutzsuchenden sind viele Kinder. Um ihnen die Wartezeit etwas zu erleichtern, haben Beschäftigte der Kreisverwaltung z. B. Malbücher und Stifte, Spielzeug oder Bilderbücher gespendet. Die Partnerschaften für Demokratie Teltow-Fläming organisieren weitere Aktivitäten. So haben heute zwei „Klinikclowns“ die Kinder im Foyer auf andere Gedanken gebracht und konnten ihnen das eine oder andere Lächeln ins Gesicht zaubern.

Einige Menschen haben auch ihre Haustiere mit auf die Flucht genommen. Sie müssen gemäß den gesetzlichen Vorhaben bei der Einreise untersucht werden, hier sind die Tierärzt*innen aus dem Veterinäramt aktiv. Weil in Gemeinschaftsunterkünften keine Tiere gestattet sind, bemüht sich die Kreisverwaltung um Vermittlung geeigneter Quartiere. Auf alle Fälle wird versucht, Mensch und Tier nicht zu trennen.

Clowns formen mit den Armen ein Herz
Die Klinikclowns Julia Gotzmann und Nicola Streifler vom Verein Lachen hilft e. V. bei ihrem Einsatz im Kreishaus Luckenwalde. Dort haben sie am Freitag Kindern von Schutzsuchenden aus der Ukraine die Wartezeit verkürzt und so manches Lächeln ins Gesicht gezaubert. (Abb. Landkreis TF)

Weiterführende Informationen

Im Internetauftritt des Landkreises Teltow-Fläming werden wichtige Informationen für Geflüchtete und Unterstützer*innen mehrsprachig bereitgestellt:

https://www.teltow-flaeming.de/ukraine-krise

Ausländer- und Staatsangehörigkeitswesen

Sprechzeiten

Aktuell für registrierte Schutzsuchende aus der Ukraine, möglichst nach Terminvereinbarung oder telefonisch:

Mi. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr

Alle anderen nur nach Terminvereinbarung!

Bitte aktuelle Änderungen der Sprechzeiten beachten!

Sozialamt

Sprechzeiten

möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Zurück

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen