Wetterfolgen in TF

Überflutete Felder - Feuerwehr im Dauereinsatz - Grundwasser an der Geländeoberfläche
Datum: 03.06.2013
Nein, hier wird kein Reis angebaut... Viele Felder im Landkreis TF sehen ähnlich aus. | Foto: Landkreis TF

Die heftigen Regenfälle der vergangenen Wochen haben auch im Landkreis Teltow-Fläming ihre Spuren hinterlassen. Hier muss zwar niemand gegen solche Wassermassen wie in Bayern oder Sachsen kämpfen, trotzdem bleibt das Wetter nicht ohne Folgen. 

Feuerwehr-Einsätze

Vom 30. Mai bis zum Mittag des 3. Juni 2013 gab es aufgrund der Witterung 57 Feuerwehreinsätze zur Beseitigung von Sturm- und Wasserschäden (13 x Sturm; 44 x überflutete Straßen und Keller).

Schwerpunkt war der nördliche Landkreis, vor allem die Bereiche Zossen, Blankenfelde-Mahlow, Rangsdorf und Ludwigsfelde.

Außerdem ist es möglich, dass die Brandschutzeinheit unseres Landkreises zur Hilfe nach Sachsen oder Thüringen gerufen wird. Erste Kräfte- und Mittelanforderungen aus benachbarten Bundesländern liegen dem Land Brandenburg bereits vor.

Felder unter Wasser

In der vorigen Woche gab es in einigen Teilen unseres Landkreises Niederschläge von über 150 mm/m². Da der Boden bereits voll gesättigt war, hat sich das Wasser in einzelnen Senken gesammelt und damit bei den bestellten Kulturen Schäden verursacht.

Betroffen sind Flächen in allen Teilen des Landkreises.

  • Beim Getreide gibt es so genannte Lagerbestände (umgeknickte Halme und Ähren). Hier ist mit Qualitätsschäden und Ernteverlusten zu rechnen, da sich diese Bestände nicht wieder aufrichten werden.
  • Bei Mais- und Futterkulturen gibt es bis auf Wasserstellen nur geringe Schäden.
  • Problematisch wird es bei Kartoffeln. Hier kam es zu Ausspülungen und zur Bildung von größeren Wasserflächen. Dies führt zur Fäulnis und zum Absterben der Pflanzen auf den betroffenen Flächen.
  • Auf dem Grünland kann das Wasser nicht mehr schadlos abfließen, so dass es bei dem Mähen der Flächen und bei der Weidehaltung von Mutterkühen zu Problemen kommt.
  • Viele Acker- und Grünlandflächen sind derzeit nicht befahrbar, sodass auch dringend notwendige Düngungs- und Pflanzenschutzmaßnahmen nicht durchgeführt werden können. 

Die gesamte Schadenssituation wird erst in den nächsten Tagen zu sehen sein und hängt davon ab, ob die Flächen abtrocknen und wie schnell entstandene Wasserflächen zurückgehen.

Grundwasser an der Geländeoberfläche

Das Umweltamt kann hinsichtlich der Wasserstände keine Katastrophe erkennen, die Situation ist aber in vielen Gebieten sehr angespannt, denn das Grundwasser steht zum Teil an der Geländeoberfläche.

Überfluteter Kartoffelacker | Foto: Landkreis TF Überfluteter Acker nahe Danna.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Johann Meierhöfer
Position
Amtsleiter
Structure
Landwirtschaftsamt
Room
C3.2.11
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-4700
Telefax
(03371) 608-9500
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Dr. Manfred Fechner
Position
Amtsleiter
Structure
Umweltamt
Room
A5.3.01
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2301
Telefax
(03371) 608-9170
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. 9 bis 12

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).