Welt-AIDS-Tag 2013

Angebote im Landkreis TF wollen informieren, aufklären und der Ausgrenzung infizierter Menschen entgegentreten
Datum: 28.11.2013
Die rote AIDS-Schleife ist weltweit ein Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken. | Foto: Landkreis TF

Liebe ist die schönste Sache der Welt… da wird wohl fast jeder mit dem Kopf nicken und seine Zustimmung signalisieren. Die körperliche Liebe birgt neben den angenehmen Seiten allerdings auch noch ein paar Risiken, über die jeder Bescheid wissen sollte.

Das Gesundheitsamt Teltow-Fläming nimmt den bevorstehenden Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember 2013 zum Anlass, auf diese Problematik aufmerksam zu machen.

HI-Virus und STI

Hinter HIV und STI verbergen sich Erreger und Infektionen. Dazu zählt das das menschliche Immunschwächevirus, das unbehandelt in eine AIDS-Erkrankung mündet und tödlich ist.

STI fasst Infektionen wie Syphilis, Gonorrhoe, Trichomonaden, Chlamydien u. a. zusammen, die auf sexuellem Wege übertragen werden können. Nicht oder spät erkannt, richten sie im Organismus Schäden an, die vermieden werden können.

Unwissentliche Weiterverbreitung

Deutschlandweit leben nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts 78.000 Menschen mit einer HIV-Infektion oder AIDS-Erkrankung. Einem beträchtlichen Teil ist die eigene Infektion nicht bekannt. Manche Menschen haben eine Ahnung, lassen sich aber aus Angst vor dem Ergebnis nicht testen.

Unwissentlich werden die hochinfektiösen Erreger weiter ausgetauscht und somit verbreitet. Auch steigende Infektionen bei den STI, gerade Syphilis, weisen darauf hin, dass die Präventionsbemühungen auch künftig fortgesetzt werden müssen. nachzulassen.

Welt-AIDS-Tag

Seit 1988 wird der 1. Dezember als Welt-AIDS-Tag begangen. Daran erinnert dieser Tage auch eine übergroße rote Schleife am Gesundheitsamt in Luckenwalde. Sie soll zum einen darauf aufmerksam machen, AIDS nicht zu vergessen zum anderen zur Solidarität aufrufen.

„Wir alle können dazu beitragen, dass HIV-positive, HIV-negative und ungetestete Menschen positiv zusammen leben. Nicht nur am 1. Dezember, sondern an jedem Tag im Jahr. Dazu sollten wir uns informieren, andere aufklären und der Ausgrenzung von Menschen mit HIV entgegentreten – wo auch immer sie stattfindet“, so Sabine Decker, Koordinatorin Gesundheitsförderung im Gesundheitsamt Teltow-Fläming.

Angebote des Arbeitskreises HIV/AIDS-Prävention und Sexualpädagogik

Den genannten Anliegen widmet sich auch der Arbeitskreis HIV/AIDS-Prävention und Sexualpädagogik im Landkreis Teltow-Fläming. Er wird auch im gesamten Jahr 2014 wieder entsprechende Veranstaltungen in Schulen, Bildungseinrichtungen, Jugend- und Freizeitzentren und anderen Institutionen organisieren.

Wer eine solche Veranstaltung ausrichten möchte bzw. Fragen dazu hat, kann sich an das Gesundheitsamt Teltow-Fläming wenden. Ansprechpartnerin ist Sabine Decker, Tel. (03371) 608 3893 oder E-Mail sabine.decker@teltow-flaeming.de.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Sabine Decker
Position
Koordinatorin Gesundheitsförderung
Structure
Amtsärztlicher und Sozialmedizinischer Dienst
Room
C0.0.9
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3893
Telefax
(03371) 608-9050
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).