Geringe Sichttiefe

Vorsicht beim Baden im Mellensee, Rangsdorfer und Siethener See - Algenwarnung für Gottower See bleibt ebenfalls bestehen
Datum: 08.09.2016
Auch am Strandbad Klausdorf (Foto) ist die Sichttiefe des Mellensees nur gering. | Foto: Landkreis TF

Verringerte Sichttiefen wurden nun auch im Mellensee an den beiden Badestellen Strandbad Klausdorf und Strandbad Mellensee festgestellt. Das Gesundheitsamt Teltow-Fläming hat die Badestellen am 31. August und 1. September 2016 überprüft und vor Ort Warnhinweise angebracht. Diese sind auch an der Badegewässerausstellung im Foyer des Kreishauses zu finden.

Die seit 3. August 2016  bestehende Algenwarnung für den Gottower See hat weiterhin Bestand. Neu ist die Algenwarnung für den Mellensee. Geringe Sichttiefen gibt es aktuell außerdem aktuell im Rangsdorfer und im Siethener See.  

Wichtig: Bei geringen Sichttiefen sind im Bedarfsfall Rettungsmaßnahmen nur erschwert möglich. Insbesondere im Wasser spielende Kinder und Nichtschwimmer sollten deshalb besonders beobachtet bzw. beaufsichtigt werden.

(Erstveröffentlichung: 02.09.20169

Verhalten bei Algenentwicklung

  • Vermeiden Sie das Baden, wenn Sie bereits in knietiefem Wasser Ihre Füße nicht mehr sehen und/oder Schlieren auf dem Wasser sichtbar sind.
  • Achten Sie darauf, kein algenhaltiges Wasser zu schlucken. Denken Sie an Kinder und Kleinkinder, die durch ihr Spielverhalten besonders gefährdet sein können.
  • Kinder und Kleinkinder sollten nicht mehr im Wasser baden oder am Ufersaum planschen und spielen.

Sofern Sie das Baden dennoch nicht unterlassen wollen:

  • Wählen Sie einen uferfernen oder nicht belasteten Einstiegsbereich in das Badegewässer und
  • Duschen Sie sich nach dem Baden ab und wechseln Sie die Badebekleidung!

Im Fall der Fälle ...

Falls nach dem Baden Beschwerden wie Hautreizungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Atemnot auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und das Gesundheitsamt informieren.

Algenmassenentwicklungen können sich innerhalb weniger Stunden oder Tage wieder auflösen. Dann können Sie wieder gefahrlos und unbeschwert baden.

Kontrolle und Information

Das Gesundheitsamt überwacht verstärkt die Algenentwicklung. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden an der Badestelle, im Internetauftritt des Landkreises Teltow-Fläming und auch auf der Internetseite der Landesregierung (siehe unten angefügter Link) bekanntgegeben.

Bei Fragen oder Hinweisen kann man sich an das Gesundheitsamt unter der Rufnummer (03371) 608 3818 wenden.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Ines Götze
Position
Hygieneingenieur
Structure
Hygiene und Umweltmedizin
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3818
Telefax
(03371) 608-9050
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).