Optimismus für das neue Jahr

Landrätin Kornelia Wehlan: Teltow-Fläming hat ausgeglichenen Haushalt, plant Investitionen und Senkung der Kreisumlage
Datum: 27.12.2016
Landrätin Kornelia Wehlan kann auf eine erfreuliche Bilanz der Haushaltsentwicklung verweisen und dankt allen, die daran beteiligt waren und sind. | Foto: Landkreis TF

Voll Optimismus geht der Landkreis Teltow-Fläming in das neue Jahr. Er wird 2017, erstmals seit 2004 (!), kein Haushaltssicherungskonzept mehr benötigen. Der gesetzlich geforderte Haushaltsausgleich kann nachgewiesen werden – und zwar um Jahre eher als geplant.

„Damit sind wir auf einem guten Weg, um eines der zentralen Ziele unseres Leitbildes umzusetzen. Dort haben wir die Wiederherstellung und Sicherung der dauernden Leistungsfähigkeit des Landkreises als eine der Kernaufgaben der nächsten Jahre formuliert“, so Landrätin Kornelia Wehlan. Sie betont: „Der Haushalt 2017 stellt in mehrfacher Hinsicht eine Zäsur für den Landkreis dar. Vor allem sorgen wir gemeinsam dafür, dass künftigen Generationen die Last von Schulden genommen wird.“

Überschuss, Investitionen, Entlastung der Kommunen

Doch damit nicht genug. Der Haushalt 2017 wird nicht nur ausgeglichen sein, sondern sogar einen Überschuss von ca. 2 Millionen Euro aufweisen. Somit können Investitionen in Höhe von 5,2 Millionen Euro auf den Weg gebracht werden, schwerpunktmäßig im Bildungsbereich.

Mit dem Erreichen des gesetzlichen Haushaltsausgleiches ist auch eine Entlastung der Haushalte der kreisangehörigen Kommunen vorgesehen. Im Haushaltsjahr 2017 verbleibt ein Überschuss von ca. 1,5 Millionen Euro, der nicht zur Deckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren herangezogen werden muss. Dieser wird bei Senkung der Kreisumlage um ein Prozent auf 46 Prozent ab 2018 in voller Höhe verteilt über die Jahre 2018 bis 2020 an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden „zurückgegeben“. Soweit sich die noch ausstehenden Jahresabschlüsse oder die Haushaltsplanung 2018 positiver darstellen als geplant, wird über eine weitere Reduzierung der Kreisumlage zu beraten sein.

Die positive Entwicklung setzt sich auch beim Kassenkredit fort. Bis zum Monat November lag der Landkreis bei einer durchschnittlichen Inanspruchnahme von rund 12,7 Millionen Euro. Die monatliche Höchstinanspruchnahme lag bei 21,2 Mio. Euro. Per Beschluss festgelegt ist ein Rahmen von 34 Millionen Euro.

Der Erfolg hat viele Eltern

An dieser erfreulichen Entwicklung haben die Kreisverwaltung, die Abgeordneten des Kreistags sowie die kommunale Familie im Landkreis Teltow-Fläming einen herausragenden Anteil.

Landrätin Kornelia Wehlan: „ Strenge Aufgabenkritik, zielgerichtete Aufwandsreduzierungen unter Berücksichtigung des Grundsatzes der sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltsführung, die Sicherung möglicher Ertragsquellen und die Umsetzung haushaltskonsolidierender Maßnahmen haben Früchte getragen. Darauf können wir alle sehr stolz sein.

Beginnend mit der Haushaltsplanung 2014 haben wir gemeinsam einen schweren Weg beschritten, der sich als richtig erweist. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben, dass mit dem Jahr 2017 für den Landkreis Teltow-Fläming eine neue Zeitrechnung beginnt.“

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Kornelia Wehlan
Structure
Landrätin
Room
A3-1-10
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1000
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung