Denkmal des Monats

Kalenderblatt Oktober: Spritzenhäuschen Hohenahlsdorf
Datum: 13.10.2017

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 Baudenkmale sowie über 1.400 bekannte Bodendenkmale. Einige von ihnen werden im Denkmalschutzkalender 2017 vorgestellt.

Ergänzend dazu erläutert die Denkmalschutzbehörde Teltow-Fläming das jeweilige Denkmal des Monats etwas näher, um den Blick des Betrachters einmal mehr für bewahrenswerte Bauten der Region zu schärfen.

Das Kalenderblatt Oktober widmet sich dem Spritzenhäuschen in Hohenahlsdorf.

Brandbekämpfung auf dem Lande

Das kleine Bauwerk an der Straße von Hohenahlsdorf nach Borgisdorf erzählt uns ein wichtiges Kapitel aus der Geschichte der Brandbekämpfung auf dem Lande. Es reiht sich ein in die kleinen dörflichen Funktionsgebäude, wie etwa Waage-, Back- oder Nachtwächterhäuser, die mittlerweile aus dem Dorfleben fast verschwunden sind.

Bis ins 20. Jahrhundert hinein stellten Brände eine enorme Bedrohung für die meist mit Fachwerk- und Reetdachhäusern bebauten Dörfer dar. Dagegen hatte sich jeder Dorfbewohner mit Löscheimern und Feuerhaken auszustatten.

Für die Löschgeräte gab es allerdings keinen zentralen Aufbewahrungsort. Erst im Laufe des 19. Jahrhunderts wurden die mit Muskelkraft betriebenen Feuerlöschpumpen, im Volksmund „Feuerspritzen“ genannten Geräte angeschafft. Für diese Pumpen und auch weiteres Zubehör wie Leitern, Eimer und Schläuche wurden dann meist an zentraler Stelle kleine Unterstellgebäude errichtet.

Nebenspritzhaus für neue Feuerspritze

Das Hohenahlsdorfer Spritzenhaus ist vermutlich nicht das erste des Ortes, sondern wurde um 1900 im Zusammenhang mit der Ortserweiterung des Dorfkerns entlang der Chaussee nach Herzberg errichtet.

Für die Ortserweiterung war die Anschaffung einer weiteren Feuerspritze notwendig. Um diese unterstellen zu können, wurde dieses Nebenspritzenhaus aus roten Ziegeln mit einem Krüppelwalmdach erbaut.

Nebenspritzenhäuser sind meist einem kleineren Bautypus zuzuordnen und verfügen über keinen Schlauchturm zum Trocknen der Schläuche.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Dr. Rita Mohr de Pérez
Position
Sachgebietsleiterin
Structure
Untere Denkmalschutzbehörde
Room
A5.2.14
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-3608
Telefax
(03371) 608-9160
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr