Tag des Ehrenamts

Engagierte Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises geehrt
Datum: 07.12.2017
Die beim Tag des Ehrenamts ausgezeichneten Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Teltow-Fläming. | Foto: Landkreis TF

Ehrenamtliches Engagement im Landkreis Teltow-Fläming wurde im Rahmen einer Feierstunde gewürdigt, die am 6. Dezember 2017 veranstaltet wurde. Im Kreishaus Luckenwalde wurden Bürgerinnen und Bürger begrüßt, die sich auf vielfältige Art und Weise in das gesellschaftliche Leben einbringen. Für die Ehrung hatten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister bzw. der Amtsdirektor insgesamt 76 Damen und Herren vorgeschlagen.

Landrätin Kornelia Wehlan würdigte das ehrenamtliche Engagement und stelle ein afrikanisches Sprichwort an den Anfang ihrer Rede:

Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz der Welt verändern.

Und sie führte fort: "Das, meine Damen und Herren, tun Sie – und dafür danken wir Ihnen. Dieser Dank kommt von Herzen, dieser Dank ist uns wichtig, und ja, diesen Dank sind wir Ihnen einfach schuldig. Denn ohne Sie, meine Damen und Herren, würde unsere Gesellschaft, würde unser Leben hier im Landkreis Teltow-Fläming, um vieles ärmer sein."

Ohne gegenseitige Hilfe und Toleranz, so Kornelia Wehlan, würden weder das gesellschaftliche noch das wirtschaftliche Leben funktionieren. "Deshalb ist Ehrenamt auch längst kein 'weiches Thema' mehr, sondern gehört zum 'harten Kern' unserer Gesellschaft – die ohne das Ehrenamt nicht funktionieren würde."

Es könne und dürfe nicht sein, dass man sich der Bedeutung ehrenamtlicher Tätigkeit erst dann bewusst werde, wenn sie vielleicht nicht mehr da ist. "Deshalb appelliere ich daran, die Kultur des Gemeinsinns zu pflegen und unsere Gesellschaft auf diese Art und Weise lebendig zu halten", so die Landrätin.

Genau das würden die anwesenden Damen und Herren auf beispielhafte Art und Weise übernehmen. "Sie engagieren sich freiwillig. Sie sind einfach da, wenn Sie gebraucht werden. Und Sie tun das ohne Bezahlung, ohne Aufforderung, dafür aber mit Einsatzbereitschaft, Tatkraft, vielen guten Ideen und jeder Menge Schwung. So stellen Sie unter Beweis, dass man bei uns auf Vertrauen, Solidarität, Eigeninitiative und Verantwortung setzen kann. Genau das ist es auch, was unseren Landkreis so lebens- und liebenswert macht – die Menschen, die hier leben und ihn gestalten."

Die Veranstaltung zum Tag des Ehrenamts wurde zum wiederholten Mal unerstützt von:

  • der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam
  • der Firma Sodexo, Team Casino Luckenwalde
  • den Azubis der Kreisverwaltung
  • den Schülerinnen und Schülern der Kreismusikschule Teltow-Fläming unter Leitung von Uwe Kauert.

 

Die Geehrten

Gemeinde Niedergörsdorf und Stadt Baruth/Mark

Die Geehrten aus Niedergörsdorf und Baruth/Mark | Foto: Landkreis TF
  • Norbert Klocke
  • Petra Greif
  • Peter Sperling
  • Anke Schröter
  • Heidrun Wolter
  • Daniel Glinga-Gutwald aus Niedergörsdorf
  • sowie
  • Birgit Klute aus Niederer Fläming

Die oben Genannten sind im Vorstand oder als Mitglied im Förderverein für Bildung und Erziehung Niedergörsdorf e. V. aktiv tätig.

Der Förderverein vertritt die Interessen der Kindereinrichtungen und der Grundschule in der Gemeinde Niedergörsdorf. Es werden schulische Wettbewerbe, Arbeitsgemeinschaften und Projekte unterstützt und begleitet.


Günter Radke aus Paplitz

Herr Radke ist seit vielen Jahren im Ortsbeirat Paplitz tätig. In dieser Funktion ist er immer Ansprechpartner, wenn es gilt, praktische Lösungen vor Ort zu finden und diese umzusetzen. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied des 1999 gebildeten Dorfgemeinschaft Paplitz e. V. und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Paplitz.


Petra Scheffter aus Baruth/Mark

Frau Scheffter ist seit 2008 Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Baruth/Mark. Dieser koordiniert u. a. die Blutspende-Termine im Schulzentrum. Frau Scheffter kümmert sich um die Verpflegung der Menschen, die mit ca. 350 Spenden im Jahr mithelfen, Leben zu retten.


Peter Schulze aus Merzdorf

Herr Schulze engagiert sich als gebürtiger Merzdorfer seit vielen Jahren für die Belange seines Heimatdorfes. Stets ist er mit Rat und Tat zur Stelle, hilft beim Organisieren, Vorbereiten von Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen sowie bei der Pflege der Gerätschaften der Freiwilligen Feuerwehr.

Gemeinde Nuthe-Urstromtal und Stadt Trebbin

Die Geehrten aus Nuthe-Urstromtal und Trebbin | Foto: Landkreis TF

Frank Vogel aus Stülpe

Herr Vogel bringt sich als Vorsitzender des Freundeskreises Stülpe e. V. außerordentlich in die Entwicklung und Gestaltung des Ortes Stülpe ein. Er organisiert und unterstützt kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen.

Beate Hauchwitz aus Zülichendorf


Frau Hauchwitz arbeitet aktiv im Seniorenbeirat der Gemeinde Nuthe-Urstromtal mit. Sie organisiert Bastelabende, jährlich einen „Senioren-Rosenmontag“ sowie sehr liebevoll die zentrale Weihnachtsfeier.

Manuela Hintze aus Hennickendorf

Frau Hintze ist seit vielen Jahren aktiv im Vorstand des Ortsvereins Hennickendorf e. V. tätig. Mit Erfolg gewinnt sie vor allem die mittlere Generation für gemeinsame Aktivitäten. Darüber hinaus bereichert sie mit ihrer Tanzgruppe „Extrem“ so manches Dorffest.

Manfred Jänicke aus Lynow

Herr Jänicke ist stets zur Stelle, wenn eine helfende Hand benötigt wird. Ob das Aufstellen der Wetterfahne auf dem Feuerwehrhäuschen, die Dachsanierung am Forsthaus oder das Aufstellen von Spielgeräten – überall ist er im Einsatz.

  • Stephan Gellenthin aus Märtensmühle
  • Stephan Höse aus Woltersdorf und
  • Daniel Krüger aus Scharfenbrück

Alle drei sind sehr beliebte Kinder- und Jugendtrainer beim Ruhlsdorfer Ballspielclub 1923 e. V. Besonders am Herzen liegen ihnen die „Bambini“ und die F2-Junioren-Spielgemeinschaft Ruhlsdorf-Woltersdorf-Felgentreu. Herr Gellenthin, Herr Höse und Herr Krüger leisten Hervorragendes in der Kinder- und Jugendarbeit und sind bei Arbeitseinsätzen stets aktiv.


Helga Pienz aus Löwendorf

Frau Pienz ist seit vielen Jahren Mitglied im Seniorenbeirat. Sie engagiert sich besonders für die Verbesserung der Lebensbedingungen und das Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger. Wenn sie einmal ein Ziel gesetzt hat, dann lässt sie nicht locker, sondern arbeitet zielstrebig an der Realisierung.


David Mertens aus Schönhagen

Herr Mertens ist aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Durch sein freundliches und hilfsbereites Wesen genießt er in der Dorfgemeinschaft ein hohes Ansehen.

Hans-Joachim Gellenthin aus Klein Schulzendorf

Herr Gellenthin wirkt seit langem in der Freiwilligen Feuerwehr – zuerst aktiv, inzwischen in der Alters- und Ehrenabteilung. Darüber hinaus ist er Mitglied im Seniorenclub seines Heimatortes und im Seniorenbeirat der Stadt Trebbin. Stets ist er mit Rat und Tat zur Stelle.

Stadt Jüterbog und Stadt Zossen

Die Geehrten aus Jüterbog und Zossen | Foto: Landkreis TF

Hansjörg Vlk und Gerd Zappe aus Neuheim

Herr Vlk und Herr Zappe sind immer zur Stelle, wenn Hilfe und Unterstützung benötigt wird. So schließen sie zum Beispiel das Feuerwehrhaus bei Einsätzen auf, damit es richtig schnell geht. Auch das Projekt „Spielplatz“ haben sie tatkräftig unterstützt.

Angelika Huckewitz aus Grüna

Frau Huckewitz organisiert einmal monatlich einen gemütlichen Kaffeenachmittag im Ortsteil Grüna. Sie kümmert sich um die „Rundumversorgung“ der Seniorinnen und Senioren, die ihr dafür dankbar sind.

Manuela Zappe, Thomas Faber und Peter Baade aus Jüterbog

Frau Zappe, Herr Faber und Herr Baade sind besonders aktive Unterstützer des FC Viktoria Jüterbog. Jugendarbeit, Organisation von Trainingslager oder Vereinsveranstaltungen – stets sind sie dabei, haben Ideen und packen tatkräftig mit zu.

  • Andreas Hudjetz,
  • Peter Nitsch,
  • Wolfgang Dickmann,
  • Ulrich Steinberg,
  • Axel Späthe,
  • Harri Majsnerowski,
  • Mario Kluke und
  • Jutta Mehlis aus der Stadt Zossen

Diese acht Bürgerinnen und Bürger engagieren sich sehr für das Gemeinwohl der Stadt Zossen. Ob Feuerwehr, Sport oder auf kultureller Ebene – sie sind in ihren jeweiligen Aufgabengebieten besonders aktiv und stets ansprechbar.

Gemeinde Am Mellensee und Stadt Ludwigsfelde

Die Geehrten aus der Gemeinde Am Mellensee und der Stadt Ludwigsfelde | Foto: Landkreis TF

Beate Laser und Evamaria Engel aus Klausdorf

Stellvertretend für das gesamte Team der Kleiderkammer Klausdorf werden Frau Laser und Frau Engel geehrt. Sie sind kontinuierlich mindestens zweimal die Woche vor Ort tätig – immer hilfsbereit und mit guter Laune. Sie sichten und sortieren Sachspenden, kümmern sich um die Kleiderausgabe vor Ort und unterstützen Aktionen für Menschen in der Ukraine, Gambia und bei der Treberhilfe Berlin.

Susanne und Hans-Georg Hausemann aus Sperenberg

Frau und Herr Hausemann waren vor zehn Jahren Gründungsmitglieder der Elterninitiative „Schrottplatzteam“ Fernneuendorf. Dieser Initiative ist es zu verdanken, dass der Spielplatz auf der Dorfaue neu errichtet wurde. Und nicht nur das: Man kümmert sich um die Erhaltung oder Neubeschaffung von Spielgeräten und organisiert das Spielplatzfest.

Martina Posselt und Giesela Jänicke aus Saalow

Frau Posselt und Frau Jänicke organisieren jährlich ein Straßen- und Anwohnerfest und helfen federführend bei der Vorbereitung des Saalower Dorffestes. Mit ihren Aktivitäten setzen sie sich für die Entwicklung ihres Heimatortes und für die Stärkung der Dorfgemeinschaft ein.

Petra Koch und Dr. Bernd Oehmig aus Gadsdorf

Frau Koch und Herr Dr. Oehmig setzen sich für das gesunde und lebenswerte Umfeld ihres Heimatortes ein. Besonders engagieren sie sich gegen die Errichtung von Windkraftanlagen in unmittelbarer Nähe des Ortes. Das ist für viele Gadsdorfer sehr wichtig.

Holm Schuster aus Ludwigsfelde und Dirk Langner aus Thyrow

Beide sind seit vielen Jahren Trainer im Kinder- und Jugendbereich des Ludwigsfelder Handballclubs e. V. Sie veranstalten jährlich eine Handballferienwoche. In dieser Zeit nehmen beide Herren ihren Jahresurlaub, um den Kindern eine schöne Ferienwoche zu ermöglichen.

Mike Böhm aus Ludwigsfelde

Herr Böhm ist Sicherheitsbeauftragter und Jugendtrainer des Ludwigsfelder FC. Er ist bei den Heimspielen für den reibungslosen Ablauf und die sicherheitsrelevanten Bereiche zuständig. Darüber hinaus trainiert er die D-Junioren und gehört zum festen Trainerstab.

Angela Hermann aus Ludwigsfelde

Frau Hermann ist für die Mitgliederverwaltung des Ludwigsfelder Fußballclubs e. V. zuständig und Betreuerin der E-Junioren. Sie sorgt für den reibungslosen An- und Abmeldeprozess sowie den fristgemäßen Einzug der Mitgliedsbeiträge.

Gemeinde Großbeeren und Gemeinde Rangsdorf

Die Geehrten aus Großbeeren und Rangsdorf | Foto: Landkreis TF
  • Jutta Hähner aus Heinersdorf
  • Bianka Strickrodt aus Blankenfelde
  • Karl-Heinz Schuster aus Großbeeren und
  • Eric Hennings aus Großbeeren

Ob auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene – wenn es um Wahlen geht, kann man sich auf Frau Hähner, Frau Strickrodt, Herrn Schuster und Herrn Hennigs verlassen. Sie unterstützen die Termine als Wahlhelfer aktiv und gewissenhaft.

  • Susanne Farwer – Turn- und Sportverein Rangsdorf 2004 e. V.
  • Kerstin Esch – Sportverein Lokomotive Rangsdorf e. V.
  • Birgit Däumich-Scholz – Sportverein Rangsdorf 28 e. V.
  • Christian Mahn – SV Eintracht Groß Machnow e. V.

Diese vier Damen und Herren aus Rangsdorf sind oder waren lange Jahre Schatzmeisterin oder Schatzmeister ihres Sportvereins. Das ist eine Aufgabe, mit der man gewöhnlich „in der zweiten Reihe“ steht und dennoch einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag die Arbeit des Vereins leistet.

Manfred Arndt aus Rangsdorf

Herr Arndt betreibt eine Garteneisenbahn. Die „Wein-Berg-Bahn“ Rangsdorf öffnet regelmäßig ihre Pforten, um Bahnliebhabern eine große Modelleisenbahnwelt erlebbar zu machen.

Gemeinde Niederer Fläming und Amt Dahme/Mark

Die Geehrten aus der Gemeinde Niederer Fläming und dem Amt Dahme/Mark | Foto: Landkreis TF

HOF GERHARD, DRK-Wohnstätte für Suchtkranke, Hohengörsdorf

Die Leitung der Einrichtung und die dort lebenden Menschen unterstützen die Gemeinde Niederer Fläming und den Ortsteil Hohengörsdorf bei vielen Aufgaben. So sind sie aktiv bei der Verschönerung des Dorfbilds, beim Ausholzen, bei Aufräumaktionen oder beim Bauen von Sitzmöglichkeiten. Ehrenamtlich werden die Projektaufgaben gemeinsam geplant und umgesetzt.
Stellvertretend für alle Bewohnerinnen und Bewohner von HOF GERHARD nehmen die Leiterin der Einrichtung, Frau Angelika Jurk-Klunker sowie Frau Conny Rux und Herr Lutz Lachfeld die Ehrung entgegen.

Henrik Stolz aus Wiepersdorf

Herr Stolz kümmert sich um die Pflege der Rasenflächen und Gehwege im Ortsteil. Er organisiert Arbeitseinsätze und das jährliche Osterfeuer. Stets packt er tatkräftig mit zu, ohne eine Gegenleistung zu verlangen.

Marita Kutsche aus Welsickendorf

Frau Kutsche organisiert Ausflugsfahrten für Bürgerinnen und Bürger aus Welsickendorf und den umliegenden Orten. Auch bei der Organisation und Durchführung von Dorffesten und Veranstaltungen ist sie immer zur Stelle.

Bernd Schütte und Christfried Lehmann aus Schlenzer

Beide Herren helfen uneigennützig bei Reinigungs- und Pflegearbeiten im Ort oder bei der Vorbereitung von Dorffesten. Darüber hinaus unterstützt Herr Schütte seit vielen Jahren die jährliche Sammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Inge Grahl aus Gräfendorf

Frau Grahl betreut bereits seit vielen Jahren eine kleine Grünfläche am Eingang ihres Heimatortes. Sie pflanzt Blumen und kümmert sich um die Pflege.

Karin Ackermann aus Gräfendorf

Frau Ackermann ist in der Bastelgruppe der Gräfendorfer Frauen sehr aktiv. Darüber hinaus hilft sie bei den Vorbereitungen der Seniorenweihnachtsfeier und der Frauentagsfeier.

Hartmut Lehmann aus Gräfendorf

Herr Lehmann ist stets für die Gemeinde da, sei es bei Vorbereitungen von Festen oder Aufräumaktionen. Weiterhin ist er aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr und im Spritzenverband Gräfendorf tätig.

Gerhard Queißer aus Niebendorf-Heinsdorf

Herr Queißer war über viele Jahre aktives Mitglied in der Gemeindevertretung, im Ortsbeirat sowie Bürgermeister der Gemeinde Niebendorf-Heinsdorf. Seit 2008 engagiert er sich für die Sanierung der Kirche in Niebendorf. Um Geld dafür zu sammeln, organisierte er zahlreiche Veranstaltungen.

Gerhard Jahn aus Niebendorf-Heinsdorf

Herr Jahn ist aktives Mitglied im Angelverein Niebendorf-Heinsdorf. Er sorgt für Sauberkeit und Ordnung am Dorfteich Heinsdorf. Seit Gründung des Fördervereins „Sanierung Kirche Heinsdorf e. V.“ ist er aktives Mitglied und kümmert sich um die Pflege des Kirchengeländes und des kommunalen Friedhofs.

Dr. Andreas Neidel aus Kemlitz

Herr Dr. Neidel engagiert sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Kirchengebäudes und -geländes in Kemlitz und setzt sich für den Erhalt traditioneller Kultur ein. Sein Einsatz geht weiter über die St. Peter und Paul-Gemeinde Rosenthal hinaus.

Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und Stadt Luckenwalde

Die Geehrten aus der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und der Stadt Luckenwalde | Foto: Landkreis TF
  • Arlet von Lünen,
  • Alfred Hermann von Lünen,
  • Ingrid von Lünen,
  • Stefan Melzer und
  • Marlin Schaumann

Die genannten Damen und Herren sind seit vielen Jahren in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow als Wahlhelferinnen oder Wahlhelfer oder in den Wahlvorständen tätig. Sie sorgen bei Kommunal-, Landes- oder Bundestagswahlen für einen reibungslosen Ablauf in den Wahllokalen.

  • Monika Preller-Rohrschneider,
  • Martina Mollenhauer und
  • Jürgen Mollenhauer aus Luckenwalde

Frau Preller-Rohrschneider sowie Frau und Herr Mollenhauer sind seit mehr als 10 Jahren Helferinnen und Helfer bei allen anstehenden Wahlen in der Stadt Luckenwalde.

Ehrengard Bohmann und Wolfgang Bohmann aus Luckenwalde

Herr Bohmann unterstützt als Alltagsbegleiter Menschen mit Migrationshintergrund. Er begleitet die syrischen Familien bei Behördengängen und Arztbesuchen und berät sie intensiv zu allen Fragen des Alltags.
Frau Bohmann unterstützt ihren Mann bei seinen Aktivitäten tatkräftig, ist „Oma“ für die Patenkinder und hat – wie auch ihr Mann – ein großes Herz für die Schützlinge.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Frau Kornelia Wehlan
Structure
Landrätin
Room
A3-1-10
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-1000
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nach Vereinbarung