Achtung, starker Rauch!

Stand: 4. Juni 2019, 20 Uhr: Brand bei Frankenförde weit über Kreisgrenzen hinaus zu bemerken - bitte Fenster und Türen schließen
Datum: 04.06.2019
Die starke Rauchentwicklung beim Brand nahe Frankenförde ist bis weit über die Grenzen des Landkreises hinaus zu spüren. | Foto: Norman Brandt

Starke Rauchentwicklung bis weit über die Grenzen des Landkreises Teltow-Fläming hinaus verursacht nach wie vor der Waldbrand bei Frankenförde.

Deshalb werden betroffene Bürgerinnen und Bürger erneut darum gebeten, die Fenster und Türen geschlossen zu halten und den Aufenthalt im Freien möglichst einzuschränken. Eine entsprechende Warnung wird auch über die NINA-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ausgegeben.

Im Rahmen einer Krisenbesprechung vor Ort mit Landrätin Kornelia Wehlan und Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger wurde zudem entschieden, eine Schadstoffbelastungsmessung beim Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft anzufragen.

Bevor es nicht regnet, wird sich an der angespannten Situation und der starken Rauchentwicklung voraussichtlich nichts ändern.

Präzisiert wurde zwischenzeitlich die Ausdehnung des Waldbrandes bei Frankenförde. Er hat aktuell ein Areal von ca. 520 Hektar erfasst. Nach wie vor sind gut 20 Einsatzfahrzeuge mit rund 80 Einsatzkräften der Feuerwehr vor Ort, um die Flammen von Schutzstreifen oder geräumten Wegen aus unter Kontrolle zu halten. Das ist erforderlich, weil es sich zum Teil um Kampfmittelverdachtsflächen handelt.

Zum Einsatz kamen heute auch zwei Löschhubschrauber der Bundespolizei und ein Hubschrauber der Landespolizei zur Lageerkundung. Mehrere Agrargenossenschaften der Region haben den Feuerwehren Löschtanks zur Verfügung gestellt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg steht den Einsatzkräften beratend zur Seite. Zur Absicherung der Einsatzkräfte war auch die Schnelleinsatzeinheit Sanität vor Ort.

Wegen des Waldbrandes und der Löscharbeiten bleibt nach wie vor die Kreisstraße K 7218 Frankenförde und Felgentreu gesperrt.

Nach wie vor brennt es auch in der Nähe von Hennickendorf. Der dortige Brand umfasst eine Fläche von ca. 60 Hektar und ist unter Kontrolle.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Tino Gausche
Position
Kreisbrandmeister
Structure
Brand- und Katstrophenschutz
Room
A3.2.01
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2170
Telefax
(03371) 608-9020
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr