Ernte aktuell: KW 37

Silomaisernte mit unterdurchschnittlichem Ertrag
Datum: 09.09.2019

Die Silomaisernte im Landkreis schreitet voran: Von den 6.307 ha Silomais der berichterstattenden Betriebe sind bereits 36 Prozent geerntet. Der durchschnittliche Ertrag liegt derzeit bei 223,1 dt/ha. Damit liegt er im Vergleich immer noch deutlich (144 dt/ha) unter dem Wert des Vorjahres und satte 31,1 Prozent unter dem langjährigen Mittel. Zwar ist wie beim Getreide davon auszugehen, dass die schwachen Standorte zuerst abgeerntet werden und sich die Erträge noch etwas bessern dürften. Dennoch bleibt festzuhalten, dass wir es nun mit der zweiten deutlich unterdurchschnittlichen Ernte in Folge zu tun haben und dies für die Bauern eine erhebliche wirtschaftliche Belastung darstellt.

Bei den Speisekartoffeln sind die Erträge nur etwa 10 Prozent unter dem Niveau der Jahre 2008 bis 2018.  Bei den Stärkekartoffeln hingegen sind nach derzeitigem Stand fast 36 Prozent Ertragseinbußen hinzunehmen. Auch hier steht zu hoffen, dass sich die Zahlen noch etwas verbessern.

Die schlechten Zahlen sind letztlich das Ergebnis der Tatsache, dass auch in 2019 ein breites Band von Frankreich über Norddeutschland bis hin nach Polen von einer lang anhaltenden Trockenheit betroffen war. Auch ohne die ausgeprägten Hitzewellen des Jahres 2018 reichte das erneute Niederschlagsdefizit in den betroffenen Regionen aus, um die Pflanzen in ihrer Ertragsbildung massiv zu beeinträchtigen.

Winterweizen hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 52,3 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Triticale hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 35,2 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Winterroggen hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 34,4 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Wintergerste hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 50,7 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Hafer hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 25,3 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Winterraps hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 25,2 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. | Foto: Landkreis TF Aberntung konventionell per 9.9.2019
Roggen hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 18,3 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Hafer hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 13,8 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe ist zu 100 % abgeerntet. Sonnenblumen haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 6,0 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe beträgt 58 ha, davon wurde noch keine Fläche geerntet. | Foto: Landkreis TF Aberntung öko per 9.9.2019
Der Silomais hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 223,1 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe beträgt 6.307 ha. Davon wurden bereits 2.294 ha geerntet. Speisekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 371,4 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe beträgt 410 ha. Davon wurden bereits 76 ha gerodet. Stärkekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 255,8 dt/ha. Die Anbaufläche der berichterstattenden Betriebe beträgt 1.394 ha. Davon wurden bereits 420 ha gerodet. Insgesamt werden im Landkreis 1.820 ha Kartoffeln angebaut. Mit einem geschätzten Durchschnittsertrag von 281,8 dt/ha. Davon wurden bereits 496 ha gerodet. | Foto: Landkreis TF Aberntung sonstige Kulturen per 9.9.2019
Winterweizen hat 2019 einen geschätzten Durchschnittsertrag von 52,3 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 66,2 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -13,9 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +6,6 dt/ha. Triticale hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 35,2 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 44,9 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -9,7 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +4,5 dt/ha. Roggen hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 34,7 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 40,4 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -5,7dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +6,1 dt/ha. Wintergerste hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 50,7 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 58,3 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -7,6 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +6,4 dt/ha. Hafer hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 25,3 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 31,8 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -6,5 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +1,7 dt/ha. Das gesamte Getreide hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 42,4 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 49,5 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -7,1 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +6,4 dt/ha. Winterraps hat einen geschätzten Durchschnittsertrag von 25,2 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2007-2018 lag bei 29,7 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2007-2018 liegt bei -4,5 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei +2,9 dt/ha. | Foto: Landkreis TF geschätzte Erträge Getreide im Vergleich mit den Vorjahren per 9.9.2019
Silomais hat 2019 einen geschätzten Durchschnittsertrag von 223,1 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008-2018 lag bei 324 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008-2018 liegt bei -101 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei -144 dt/ha. Sonnenblumen haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 13 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008-2018 lag bei 19 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008-2018 liegt bei -7 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei -16 dt/ha. Speisekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 371,4 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008-2018 lag bei 415 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008-2018 liegt bei -44 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei -49 dt/ha. Stärkekartoffeln haben einen geschätzten Durchschnittsertrag von 255,8 dt/ha. Der Durchschnittsertrag von 2008-2018 lag bei 381 dt/ha. Die aktuelle Abweichung zum Durchschnittsertrag von 2008-2018 liegt bei -125 dt/ha und die Abweichung zum Vorjahr bei -137dt/ha. | Foto: Landkreis TF geschätzte Erträge sonstige Kulturen im Vergleich mit den Vorjahren per 9.9.2019

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Landwirtschaftsamt
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-4700
Telefax
(03371) 608-9500
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Am 31. Mai, 4. Oktober und 23. Dezember 2019 ist die Kreisverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen (Brückentage).