Corona - Kalenderwoche 28

Infektionsgeschehen - Infos aus der Kreisverwaltung - Reiserückkehrer - Abstriche - Zuschussprogramm für Mittelstand
Datum: 10.07.2020

181 Infektionen mit dem SARS-Cov-2-Virus sind im Landkreis Teltow-Fläming seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen (Stand: 10. Juli 2020). 158 der betroffenen Personen sind genesen, 13 leider verstorben.

Aktuell gibt es 55 Verdachtsfälle, 51 Personen befinden sich in Quarantäne, darunter 9 Ein- und Rückreisende. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt derzeit bei 2,4. Dabei handelt es sich um die Anzahl der in den vergangenen sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner.

​Betrieb der Kreisverwaltung Teltow-Fläming

Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde Teltow-Fläming informiert, dass Niederlassungserlaubnisse, Schengen-Visa sowie Aufenthaltsgestattungen und Grenzübertrittsbescheinigungen, die mindestens bis zum 13. März 2020 gültig waren, auch ohne behördliche Verlängerung nun bis zum 30. August 2020 (vormals bis zum 15. Juli 2020) gültig bleiben.

Straßenverkehrsamt

Die Kfz-Zulassungsstelle prüft derzeit alle Möglichkeiten, demnächst wieder Einzelanträge ohne vorherige Terminanfrage zu bearbeiten. Der Landkreis wird die Bürger*innen rechtzeitig über neue Zugangsregelungen informieren. Bis dahin wird darum gebeten, für die individuelle An-, Um- und Abmeldung von Fahrzeugen möglichst das Portal i-Kfz zu nutzen.

Reiserückkehrer

Das Gesundheitsamt Teltow-Fläming weist darauf hin, dass sich Reisende aus Risikogebieten (z. B. Schweden oder Türkei) in eine 14-tägige Quarantäne begeben müssen. Dies gilt so lange, wie die Gebiete auf der Liste des Robert-Koch-Instituts für Risikogebiete stehen. Rückkehrer*innen sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise beim zuständigen Gesundheitsamt (Wohnortprinzip) zu melden und einen Nachweis für die Einreise aus dem entsprechenden Land (z. B. Flugticket, Bordkarte oder Tankquittung) vorzulegen.

ÜWH Luckenwalde: Quarantäne aufgehoben

Die Quarantäne im Luckenwalder Übergangswohnheim Anhaltstraße konnte aufgehoben werden. Dort hatte es nach vereinzelten Infektionen großflächige Tests gegeben. Alle Testergebnisse waren negativ.

Abstriche in Luckenwalde

Die Luckenwalder Arztpraxis Weber, in der Corona-Abstriche vorgenommen werden können, ist vom 17. Juli bis 9. August 2020 geschlossen. Wer einen Abstrich benötigt, sollte sich an seine Hausarztpraxis oder die Kassenärztliche Vereinigung wenden.

Zuschussprogramm für Mittelstand

Der Krisenstab Corona macht darauf aufmerksam, dass in dieser Woche die Bundesregierung ihr Programm „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen“ gestartet hat.

Adressaten sind Unternehmen, die nach wie vor unter Schließungen leiden oder wegen den Abstands- und Hygieneregeln ihre Kapazitäten nicht voll ausschöpfen können. Antragstellungen sind ab 10. Juli 2020 durch Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer möglich. Zuständig für die Bewilligung der Zuschüsse sind die Länder. In Brandenburg ist die Investitionsbank des Landes (ILB) mit der Umsetzung des Programms betraut.

Kontakt

Bürgertelefon Corona KVTF

Telefon
(03371) 608-6666

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Mo. bis Fr. 8 bis 16 Uhr